Follow

Google Alternativen für:
- Nutzer
- Webseitenbetreiber
und
- Android Entwickler

Bitte fleißig re-tooten! :mastogrin:

kuketz-blog.de/empfehlungsecke

@kuketzblog Bastel-Alternative für youtube könnte auch sein, youtube-dl per cronjob die abonierten channels runterzuladen. Browsen kann man die dann z. B. mit Plex

@tsia @kuketzblog könntest Du dafür einen Cronjob schreiben? Wäre sehr daran interessiert.

@GhostSlide @kuketzblog ich komm gerade nicht an den entsprechenden rechner ran. Kurzform: cd <plex media ordner>/youtube && youtube-dl <channel-url>

langform: git.zeyel.net/open/youtube-dl-

bräuchte aber vermutlich noch ein paar kleine Anpassungen. Ich kann am Wochenende noch mal den aktuellen stand da ins git kippen der bei uns momentan läuft

@kuketzblog Sorry, aber keine der genannten Google Maps alternative besteht auch nur den einfachen Test mir die Verbindung (via ÖPNV) zum nächten Schwimmbad rauszusuchen.

Inbesondere dann nicht, wenn ich nicht weiß, was das nächste Schwimmbad ist. (Also z.B. den Zoom auf die Stadt einstelle und "Schwimmbad" suche). Ich finde Schwimmbäder in der ganzen Welt, nur wäre mir das um die Ecke eigentlich genug. Übrigens auch unabhängig davon ob ich die autom. Standortermittlung aktiviere oder nicht.

@sheogorath Hatte bisher keine Probleme. Was nutzt du denn als Alternative?

@kuketzblog Aktuell meist eine Kombination aus "Suche & OSMAnd & Öffi", aber das ist eher unbefriedigend, gerade wenn man nicht mal genau weiß, was man denn sucht.

Zumindest bei letzterem Falle ich immer wieder auf Google Maps zurück, was neben Youtube einer der Dienste ist, die ich als nicht einfach ersetzbar ansehe (wenn auch aus sehr unterschiedlichen Gründen).

@sheogorath Bei kannst du nach POI-Typen suchen. Gehe auf das Suchesymbol (Lupe) und dann auf "Kategorie". Siehe Anhang. Außerdem kannst du auf der Karte POI anzeigen lassen und so über die Karte suchen: Einstellungen über Wisch von links öffnen, Karte konfigurieren, POI Overlay.

CC @kuketzblog

@sheogorath
Zudem mittlerweile auch den ÖPNV drin hat und man damit navigieren kann.

CC @kuketzblog

@marco

Tatsache. Ich bin begeistert! Ich benutze OSMAnd schon länger, aber beides ist mir irgendwie noch nie aufgefallen. 👍🏻

Jetzt fehlt nur noch eine Webversion die ebenfalls beides kann, dass wäre ein Traum ^^

/cc @kuketzblog

@sheogorath
Freut mich! :)#OSMAnd wird immer besser. Zeichne mal einen Pfad als GPX auf. Danach kannst du irre viel analysieren nach Zeit / Entfernung / Höhenmeter etc. Echt gut!
CC @kuketzblog

@sheogorath @kuketzblog
Also ich habe ein wenig Mühe wenn ich lese, dass irgendwelche Dienste etwas nicht genauso ("gut") machen "wie Google", wahlweise "wie Facebook" oder was weiss ich.
Wo steht, dass ich an beliebigem Ort mit einem Fingertip ein Objekt Xy finden muss, wenn nicht im eigenen Kopf eingraviert?

@sheogorath @kuketzblog
Ich kann auch am Ort nach Objekt Xy suchen, mir die Adresse merken und dann einen Kartendienst nach dieser Adresse befragen. Der Weg ist 1) ein etwas anderer und 2) etwas unbequemer, aber er funktioniert auch innerhalb endlicher Zeitspanne. Und das ginge sogar analog.
Wenn ich "Google" will, dann sollte ich Google benutzen. Erst wenn ich "ein Ergebnis" will, kann ich überhaupt erst anfangen nach Alternativen zu suchen.

@sonak

Du beschreibst gerade durchaus den Weg, den ich oft gehe. Aber es gibt einfach situationen, wo dieser Weg, wenn er auch in endlicher Zeit machbar ist, einfach unpraktikabel ist. In einer fremden Stadt stellst du fest, dass du 2 Stunden Zeit hast. Also vielleicht einen kurzen Abstecher zu Ort XY. Jetzt musst du die Addresse von 3 Orten finden: Nächste ÖPNV station, Nächste ÖPNV station zum Ziel und natürlich das Ziel selbst.

Und da ist noch keine Optimierung gemacht.

/cc @kuketzblog

@sheogorath @kuketzblog
..na ja, in der Regel hat man Zeit, um sich vorzubereiten, sei es auf der spontanen Fahrt in die Zielstadt oder sogar vor der Reise. Das Leben würde sich möglicherweise weniger gehetzt anfühlen, wenn man nicht immer alles on the fly macht.

Aber das mit dem Zerlegen in in Teilaufgaben war auch mehr ein Beispiel um meinem Einwand zu illustrieren.
Es ging mir tatsächlich um die Sichtweise auf Alternativen und da bringt uns "sieht aber anders aus als mein Windows", "funktioniert aber nicht so wie mein Google Maps" oder "da sind aber nicht alle meine Kontakte" einfach nicht weiter.

@sheogorath @kuketzblog
Diese Beobachtung ist bei jedem Gespräch über die vermeintliche Suche nach Alternativen zu machen, egal ob bei Facebook, Whatsapp, usw. Immer soll es "so funktionierten wie".
Aber wenn die Alternative genauso funktionierten soll, dann brauche ich entweder keine Alternative oder sie ist ebenso hoch integriert wie die Vorlage und damit mit sinnlichem Preis belegt.

@sonak

Ich stimme dir zu, dass diese Anforderung nervig ist. Aber wenn wir das nicht wollen, dann sollten wir aufhören von Alternativen zu sprechen. Denn dann sind es halt keine Alternativen, sondern eigene Wege. (Quasi Äpfel und Birnen)

Auf deren anderen Seite war mein Beispiel hier eben nicht "ich will Google" sondern "ich will ins nächste Schwimmbad und eine App die mir sagt welches das ist und wie ich da sinnvoll hinkomme".

/cc @kuketzblog

@sheogorath @kuketzblog
Oh, noch eine Antwort, die war mir durchgerutscht, sorry.
Du hast natürlich Recht mit der Anforderung, da bin ich am Ziel vorbei und habe das Thema verfehlt.
Über den Begriff der Alternative denke ich nochmal nach. Auf die Schnelle halte ich ihn nicht für falsch, denn Alternativen sind in meiner Wahrnehmung nicht das Identische, sondern etwas mit vergleichbarem Ergebnis.

Ich fand den "einfachen Test > durchgefallen" schlicht etwas zu plakativ, denn die Aussage impliziert "alternativlos" und in der Welt will ich nicht leben.
Zudem könnte auch meine Impulskontrolle ein wenig geschwächelt haben. Nochmals sorry.

@kuketzblog Startpage,Signal,Sentry...Ich geh dann mal kotzen 🤢 Die meisten Empfehlungen sind wirklich toll,aber wenn ich sowas immer lesen muss,kann ich das nicht guten Gewissens weiterempfehlen.Zu den ersten beiden hab ich schon oft genug etwas gesagt.Zu Sentry noch nicht,aber da reicht es wohl,anzumerken,dass es in der Google Cloud in den USA gehostet ist.Man geht Google damit also keineswegs aus dem Weg *kopf schuettel*

@nipos
@kuketzblog

Gerade die Empfehlung für Signal kann ich absolut nicht nachvollziehen.

@jochen @kuketzblog Ich auch nicht.Gehostet in den USA und bei Amazon.Das sind genau die Gruende,warum immer gegen DuckDuckGo gewettert wird,waehrend es bei Signal um wesentlich sensiblere Daten geht und noch einige weitere Gruende dagegen sprechen 🤢 🙄

@nipos Was ist das Problem mit StartPage? Signal nutzt E2E und es fallen kaum Metadaten an. Sentry lässt sich selbst hosten - steht sogar als Link in der Empfehlungsecke.

@kuketzblog Startpage steht da: social.avareborn.de/@nipos/102 Signal vertraue ich nicht.Die Verschluesselung mag stimmen,aber die Rahmenbedingungen nicht.Nochmal kurz die Negativpunkte zusammengefasst:
- Gehostet in den USA
- Gehostet bei Amazon (Datenkrake und Datenschutz,passt ja...)
- Unterstuetzt von Whatsapp Gruendern (Wirklich keine Hintergedanken?!)
- Zentralisiert,also keine Kontrolle ueber eigene Daten
- Open Source Drittanbieterclients werden grundsaetzlich ausgesperrt (macht das nicht misstrauisch?Warum sollte man das tun,wenn man nichts zu verbergen hat?)
Und zu Sentry: Wenn man es selbst hostet,ist es ja schoen und gut,aber das tun leider viele nicht und dann sehe ich keinen Vorteil mehr zu anderen Trackern.Wenn man es tatsaechlich selbst hostet,dann hab ich da nichts zu meckern.Das muesste aber auch ausdruecklich da stehen,dass das notwendig ist.

@nipos
@kuketzblog

Ein weiteres Problem ist die Bindung an die Telefonnummer. Damit ist man in den meisten Fällen identifizierbar, meist sogar mit hinterlegten Ausweisdaten. Das hat mit Privatsphäre nichts mehr zu tun.

@jochen @kuketzblog Auch sehr richtig und wichtig.An der Stelle koennte man leider argumentieren,dass viele Leute nur noch mit Telefonnummern klar kommen,weil es ein Standard geworden ist,obwohl man sich Namen eigentlich besser merken kann.Aber wenn es wirklich um Anonymitaet geht,dann ist die Moeglichkeit zur Nutzung von Pseudonymen Pflicht.

@nipos
@kuketzblog

Man denke nur an die Kommunikation zwischen einem Kronzeugen und einem Journalisten.

@jochen @kuketzblog In dem Fall sollte man zu absolut sicheren Mitteln greifen,bei denen ueberhaupt kein Server mehr vorkommt und die Kommunikation direkt zwischen den beiden Geraeten stattfindet.Ich denke da an Briar,Tox oder Jami.Aber das ist fuer den Alltagsgebrauch leider nicht geeignet.Saugt unglaublich viel Akku,hat teilweise nicht alle modernen Messenger funktionen und zum Teil werde Nachrichten auch unzuverlaessig zugestellt.Aber fuer den Alltag ist Matrix doch ein guter Kompromiss oder meinetwegen auch noch Wire.

@nipos
@kuketzblog

Ja. Auch wenn man bei Matrix noch manchmal auf mangelnde Dokumentation oder Bugs trifft, speziell wenn man seine Synapse auf Datenschutz optimiert hat.

Z.B:

github.com/matrix-org/synapse/

Da hatte ich mit Alexey gestern lange debuggt... Ich traue halt keinem Notar Server 😵

@nipos Deine Kritik an StartPage ist also, dass sie Werbung einblenden - ja, nicht schön.

Das mit den Suchergebnissen kann ich nicht nachvollziehen.

Zu den Empfehlungen: Es wird immer jemand etwas auszusetzen haben. Wir kommen da niemals auf einen Nenner.

@kuketzblog Meine Kritik ist,dass die Werbung von Google kommt und damit die schlimmste Datenkrake unterstuetzt wird.Wuerde Startpage selbst Werbevertraege mit Werbenden schliessen und das nicht ueber einen unserioesen Drittanbieter laufen lassen,koennte ich das akzeptieren.Die Ergebnisse von einer einzigen Quelle zu holen,der immer mehr ganz bewusst aus dem Weg gehen wollen,finde ich auch unschoen.Hier koennte man zumindest aus verschiedenen Quellen kombinieren,um breiter gestreute Ergebnisse zu erzielen.
Zu den Empfehlungen: Ich hab eigentlich ueberhaupt nicht viel auszusetzen.Ich lese sehr gerne deinen Blog und finde es toll,was du machst.Ich nutze sehr viele von deinen Empfehlungen und kann die meisten davon total nachvollziehen und empfehle sie selbst weiter.Das,was ich empfehle,steht auch in deiner Liste.Es gibt nur ein paar einzelne Sachen,wo ich Punkte kritisch sehe,die aufgrund von anderen Vorteilen gerne ignoriert werden.

@nipos @kuketzblog Anonymität im Internet => es gibt keine! (Buchtip K.Mitnick). Folglich gehts nur darum wo man mehr bluten (Daten lassen) muss. Was nützt mir Riot wenn’s keiner nutzt? Hab searx.li am laufen trotzdem suche und besuche ich damit Seiten die nicht mir gehören. Soll ich diese über VPN‘s besuchen die auch nicht mir gehören? Hab eigenen VPN mit piHole. Der Ansatz die Menschen zu sensibilisieren und von den großen datenkraken Konzernen wegzulocken reicht vorerst

@SeanGeil @kuketzblog Natuerlich gibt es keine vollkommene Anonymitaet und kein serioeser Datenschutzexperte wuerde das behaupten.Man kann aber mit relativ wenig Aufwand den Datenschutz stark verbessern und diese Chance sollte man auch nutzen.Das mit der geringen Verbreitung der alternativen Messenger ist wirklich ein grosses Problem,ich weiche gezwungenermassen auf SMS aus.Wenn du Searx nutzt,ist das ja sehr gut.Natuerlich schuetzt es dich nicht vor den Seiten,aber zumindest schuetzt es die Suchanfrage selbst.Ein VPN ist kein zuverlaessiger Schutz,da es dir eben nicht gehoert und du es nicht pruefen kannst,aber du koenntest Tor benutzen.Die Server gehoeren dir zwar auch nicht,aber der Code ist frei zugaenglich und Server werden von sehr vielen Leuten betrieben,wovon gleich mehrere manipuliert sein muessten,um dich verfolgen zu koennen.
Zum letzten Punkt moechte ich ganz deutlich sagen: Vollste Zustimmung,das ist sehr wichtig.Es ist aber genauso wichtig,dass diese Alternativen nicht selbst wieder die Datenkraken als Drittanbieter einbinden,dann hat man naemlich gar nichts gewonnen.

@nipos @kuketzblog searx.li benutze ich nicht nur, ich betreibe es selbst. Genau wie eigenes VPN mit Pihole als Werbeblocker und lasse alle Mobilgeräte meiner Familie drüber laufen. Es haben sich sogar alle dran gewöhnt, dass alle Google Dienste geblockt werden 🤷🏼‍♂️

@SeanGeil @kuketzblog Das finde ich sehr vorbildlich 👍 Das zeigt auch,dass du die Hoffnung doch noch nicht ganz verloren hast und das ist auch gut so 😜

@kuketzblog wg. Android is sicher mit der größte Email-Anbieter. Aber wie sieht's mit .de oder ähnlichem aus? Ich würde diese erwähnen.
gmx.de setzt z.B. standardmäßig einen Tracker in alle externen Links.
Trotzdem ein brauchbarer Anbieter für Newsletter u.ä.

@nurinoas @kuketzblog
GMX hat das Webportal voller Traker.

Außerdem:
"Web.de und GMX.de sammeln bei der Registrierung zuviele Daten: [Name, Adresse], Mobilfunknummer [...].

Mit der Registrierung erklärt man sich damit einverstanden, dass die Daten für Marketing-Zwecke verwendet werden. Die Daten werden [...] [mit] verbundenen Unternehmen geteilt. [...] für postalische Werbung genutzt, [...] für Markt- und Meinungsforschung genutzt und [...] für Werbung [...]"

privacy-handbuch.de/handbuch_3

@nurinoas @kuketzblog Wenn man einen osteloes Anbieter möchte, lieber Dismail.de nutzen. Oder mailfence.com.

Und auch die meisten anderen Fremaildienste sind besser für Newsletter, z. B. mbox24.net. Vergleichsweise wenig Einbindung von Drittanbietern, Kontaktdaten können fiktiv sein, werden nicht überprüft.

@kuketzblog Ich habe leider ein HUAWEI da ist nix mit rooten -.- soweit ich zumindest weiß

@zer0 @kuketzblog Je nachdem wie alt, gibt es zahlungspflichtige Software, die angeblich den bootloader unlocken kann. Habe ich aber noch nie probiert

@utf8equalsX @kuketzblog

hast du da einen namen würde mich gerne mal schlau machen =)

@zer0 @kuketzblog Habe lange gegrübelt, ob dc-unlocker legitim ist… habe keine Anzeichen gefunden, dass nicht, aber scheint mir trotzdem etwas fishy.

@utf8equalsX @kuketzblog

Werde ich mir mal ansehn, mein Model ist zwar nicht in er liste aber mal gucken.

@kuketzblog kann es sein, daß der Beitrag veraltete ist? Vermisse einiges

@tigerinflow Nein. Nur nicht alle Alternativen, sind nach meiner Auffassung auch "Alternativen".

Was fehlt denn? :-)

@kuketzblog wie siehst du Tutanota bei E-Mail und Ecosia aktuell bei der Suchmaschine? Ich weiß, das nicht jede Alternative eine Alternative ist und lerne gern dazu

@digitalcourage @kuketzblog soweit ich weiß werden die Daten bei Ecosia alle 7 Tage gespeichert. Ich sehe den Beitrag mir später noch einmal genauer an

@kuketzblog
RT

♲ @fitheach@mstdn.io: Want to find your way from A to B?

You should try:
maps.openrouteservice.org

I've used it a couple of times today, and it was great.

* Uses OpenStreetMap data
* Service provided by HeiGIT
* Doesn't spy on you
* Maps look great
* Effective routes
* Share with friends
* Add your own tracks
* Export to GPX plus others
* Elevation profile

You can also go to C, D, E and many more. 😉

#OSM #maps #routes #routing #FOSS #FLOSS #CrowdSourced

@kuketzblog ich kann noch ONLYOFFICE für Google Docs / Sheets / Slides empfehlen :) onlyoffice.com/

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!