Follow

Meine Krankenkasse ist eine Kooperation mit komoot eingegangen:"Sie bewegen sich gerne an der frischen Luft und lieben neue Entdeckungen? Dann ist die Outdoor-App komoot der richtige Begleiter für Sie und Ihre Gesundheit".

Ich glaube kaum, dass komoot der richtige Begleiter ist - jedenfalls dann nicht, wenn man nicht gerne seine Daten mit dem integrierten Facebook-Tracker teilt. Eigentlich untragbar, dass Krankenkassen so etwas empfehlen bzw. eine Kooperation eingehen.

kuketz-blog.de/komoot-facebook

@kuketzblog Dasselbe mit meiner KK, und dem Anbieter moodgym: Google Analytics.

moodgym will verhindern, dass ich deren Stellungnahme dazu veröffentliche...

@PrivacyBlog @kuketzblog wozu sind Stellungnahmen denn sonst da, wenn nicht sich öffentlich zu einer Thematik zu positionieren?

@jrt @kuketzblog
Habe auch gefragt, wo sie das Problem sehen, wenn doch alles datenschutzfreundlich eingestellt ist :doge: Bisher keine Antwort :think_bread:

@PrivacyBlog @jrt @kuketzblog Kannst du sie nicht "trotzdem" veröffentlichen? Würde mich schon interessieren.

@GhostSlide @jrt @kuketzblog
Was ich schon mal sagen kann: Du kannst auch deren Datenschutzerklärung lesen, die ist sogar noch informativer... Gebracht hat mir die Antwort null... :mastofacepalm:
Man hat auch meine Kritik an GoogleAnalytics glaube ich gar nicht verstanden.

@kuketzblog ich bezweifle, das die KKs Personal haben, das kompetent genug ist, um so etwas zu beurteilen. Oder es hat keine Prio, weil es die meisten Versicherten eh nicht interessiert.

@ostfriese
Es kann auch pure Absicht sein, die Daten sind für die Krankenkassen leider höchst interessant.
@kuketzblog

@kuketzblog Nun, die Vermessung von dir ist aus Sicht der Krankenkasse eine Dienstleistung. Welche natürlich nicht in deinem Interesse liegt. Aber Mann muss ja nicht alles machen. Krankenkassen kennen keinen hypokratischen Eid, oder wie immer der sich richtig schreibt. Das muss genau wie bei den Banken, z.B. GLS Bank, erst mal welche hervorbringen den diese Art wichtig ist. Wir als Gesellschaft müssen die Politik so verändern das ein Soziales Fundament überall als Basis dient, wie das GG.

@kuketzblog Abgesehen vom Facebook-Tracker: komoot neigt dazu, seine Nutzer ständig anzuschreiben. Und das in einer nervigen Pseudo-Jugendsprache. Daher sollte man sich für diesen Spam tunlichst eine eigene Mailadresse zulegen. Mein Fazit: Getestet, funktioniert aber nicht zu empfehlen.

@kuketzblog
Der empfiehlt diese App leider auch! Meint sogar dazu, dass der wichtig ist, nur eben nicht zu wichitg...,bitter!

@kuketzblog Krankenkassen gehen in 9. Klassen an Schulen und und lassen sich bei, von Lehrern unbeaufsichtigten Vorträgen im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts Formulare mit Namen, Telefonnummer, Geburtsdatum, Adresse und E-Mailadresse von den Schülern ausfüllen ... Kooperationen von Krankenkassen mit Schulen: keine gute Idee, denke ich ...

@kuketzblog Und, was sind gute, funktionierende und empfehlenswerte Alternativen? :) Sicherlich nicht Google Maps? :P

@frainz Ich hatte OsmAnd+ mal letztes Jahr ausprobiert und fand's im Routing deutlich verbesserungswürdig. Müsste ich aber vielleicht heute nochmal versuchen. :)

Was mir aber spontan vom Draufschauen fehlen würde: Routenplanung am Rechner. Mehrtägige Touren nur mit Handy-Display zu planen kann ganz schön mühselig sein.
@kuketzblog

@esureL
Man kann die Planung mit Qmapshack machen und die Tracks/Routen dann im GPX-Format aufs Handy kopieren. Das Interface, um sie dort sichtbar zu machen ist aber leider recht unintuitiv.
@kuketzblog

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!