@kuketzblog Das System mit der DHL Goldkarte fand ich im Vergleich zur App um längen besser. Zumal ich meine DHL Kundennummer weiterhin per Hand eintippen muss. Das nervt und bringt mit der App keine Erleichterung.

Dafür sind die Tracker jetzt mit Sicherheit inklusive. :think_bread:

@Meon @kuketzblog Ja, das heisst möglicherweise auch für mich: "Tschüss Packstation", tschüss DHL / Deutsche Post", was den Paketverkehr angeht.

Als Alternative zur Packstation habe ich inzwischen längst eine sogenannte "Abstellgenehmigung" erteilt. Erfahrung bislang: Note "gut"

@danilo @Meon @kuketzblog Das ist nur so lange eine Lösung, wie du das Paket nach Hause geliefert haben willst.

@Gisikon_Root @danilo @kuketzblog
Stimmt, darauf läuft es hinaus. Gegebenenfalls wird halt in LadenXY das Paket abgeholt, oder ein Nachbar (der allermeistens zuhause ist) als Zieladresse genannt.

@Meon @Gisikon_Root @danilo Ach, dann soll sich DHL halt damit rumschlagen, dass ich nie zuhause bin. Ist mir doch egal, wenn der Bote dann ständig Extrarunden dreht, weil die Lieferung in einer Filiale hinterlegt werden muss. Letzten Endes ist die Packstation, zumindest im städtischen Umfeld, doch eher eine Erleichterung für DHL als für den Kunden. Für mich macht es keinen Unterschied, ob ich zur Station renne oder in eine Filiale. Die Öffnungs- und Wartezeiten letzterer sind okay bei uns.

@Gisikon_Root @Meon @kuketzblog Aber was sollte mich davon abhalten, DHL-Sendungen vor dem Hintergrund "Abstellgenehmigung" an meine eigene Adresse senden zu lassen? Die Einlieferung (Rücklieferung) an die Filiale hat den großen Nachteil, dass man a) hinfahren muss, dass man b) an die dortigen Öffnungszeiten gebunden ist und dass man sich c) auch noch "Ausweisen" muss, um die Sendung abholen zu können.

@danilo @Meon @kuketzblog in den Fall ist das Thema Packstation ja sowieso irrelevant. Die Packstation brauchts dann, wenn ich mir die Lieferung eben nicht nach Hause liefern lassen kann oder will. In nem Block mit 10+ Parteien erteile ich sicher keine Abstellgenehmigung.

@Gisikon_Root "Die Packstation brauchts dann, wenn ich mir die Lieferung eben nicht nach Hause liefern lassen kann oder will." Ja, das stimmt. Exakt für diesen Zweck dürfte die Packstation erfunden worden sein. Und natürlich die Unabhängigkeit von Filialöffnungszeiten - ist auch ein wesentlicher Mehrwert der Packstation. Bei mir zu Hause 10 Parteien pro Eingang mal 4 = 40 im ganzen Haus - Abstellgenehmigung trotzdem unproblematisch. Alle Nachbarn sind ehrlich. ;)

@kuketzblog die Antwort des Kundendienstes widerspricht sich ja schon selbst. Ich bekomme die TANs seit die Kurzmitteilungen weg sind auch einfach per E-Mail. Was ja schonmal deutlich besser ist als vorher...

@tercean Mail find ich umständlicher als die SMS. Mobilfunk hab ich in mehr Gegenden, als Internet. Damit rückt DHL näher an Hermes-Qualität. :/
@kuketzblog

@alsternerd Die Mails sind wenigstens signiert und transportverschlüsselt.

Aber klar, im Grunde hätten wir alle lieber einfach ein Token mit asymetrischer Crypto um die Fächer zu öffnen. :D

@tercean Ich hab einfach mal gefragt, ob sie nicht einfach RfC 6238 machen wollen. :D

@pink Schon, aber mit Apps, denen ich mehr vertraue, als einer die von DHL kommt und nur über die Closed-Source-App-Stores kommt. @tercean

@alsternerd
schon klar, ich meinte auch nicht die DHL-App :-)
Aber auch nicht alle #2fa Apps halten sich an RFC6238: community.privacyidea.org/t/sh
@tercean

@tercean @alsternerd 2FA per TOTP wäre mir auch am liebsten. Das müsste doch finanziell für DHL attraktiv gegenüber der APP sein - aber dann könnte DHL seine User ja nicht mehr tracken.

@tercean @alsternerd ist richtig, SMS war mir im Prinzip auch nicht wirklich recht...

@tercean @kuketzblog In den neuen AGB, welche ab dem 15. November gelten, ist nur noch die APP zur Übermittlung der PIN vorgesehen. Der Ende der E-Mail wurde somit auf dem Papier bereits vorbereitet.

@kuketzblog Und schon wieder Anlass eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichts-/Datenschutzbehörde einzureichen.

@kuketzblog Hier der Privacy Exodus Bericht zur App: reports.exodus-privacy.eu.org/

Tracker:
Flurry,
Google CrashLytics,
Google Firebase Analytics,
Scandit

Nein, danke.

@RogerWilco @kuketzblog Läuft die DHL-App überhaupt unter LineageOS ohne Google-Services?

@kuketzblog Bei App-Zwang werde ich auch kündigen, doch bislang werden die TAN ja noch per signierter E-Mail verschickt, und das klappt ordentlich.

@kuketzblog Das wundert mich etwas. DHL sagte, dass die mTAN per App *und* E-Mail kommt. In der Mail steht, dass E-Mail vorerst nicht abschalten wollen, aber dass es nur noch mit App geht?

dhl.de/info-mtan

@jomo @kuketzblog Ja, das stimmt. Heute wurde ich über die ab 15.11.2019 geltenden neuen AGB informiert: dhl.de/content/dam/images/pdf/ Darin steht nichts mehr über TAN per E-Mail. Leider erwarte ich noch zwei Sendungen gegen Ende November. Ob ich da dann trotzdem noch eine E-Mail mit TAN bekomme, wenn ich keine App installiere?

@kuketzblog
Sehr Schade. Nutze die Box schon sehr lange. Praktisch die SMS auf das Handy, goldkarte liegt immer im Auto...

@kuketzblog ohaaa xD ich nutze ubuntu touch und erwarte für purism und ubuntu touch eine opensource app xD

@grosskopfgames @kuketzblog Das wird wohl leider nicht kommen.Waere ja zu schoen,um wahr zu sein.Aber die Server API wird wohl nicht offen sein und keine fremden Apps zulassen.Und erst recht keine,die sie nicht ueberwachen koennen.

@kuketzblog Ich bin dabei im neuen, erzwungenen Nutzerkreis, hätte gern verzichtet! :-(

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!