Follow

R.I.P. Windows 7 - Heute ist Support-Ende. ✝️

Datenschutzsensible Nutzer sind mit GNU/Linux oder einem BSD-Derivat gut bedient.

Alle, die Windows 10 nicht entfliehen können, sollten zumindest ein paar Tipps berücksichtigen, um die Datensammelwut zu beschränken.

kuketz-blog.de/empfehlungsecke

Während support für Windows 7 heute endet in einer üblichen deutschen Arztpraxis: Windows 7, ungesperrt mit Zugriff auf Patientendaten und ohne Angestellten im gleichen Raum seit 15Minuten ¯\_(ツ)_/¯ @kuketzblog

@SebiPanther @kuketzblog Immerhin schon 7. Kenne da noch Installationen mit XP oder 2003.

@cambid83 @kuketzblog Ich löse mit einem Windows 98 (ohne se) Blut-Schnell-Analyse-Gerät ohne Netzwerk auf einer Intensivstation. Serielle, USB1.0 und Diskettenlaufwerk waren mit Schlössern verschlossen (Plastik). Ist aber schon ein paar Jahre her. Aber der Abschreibungszeitraum von diesen Geräten ist enorm.

@SebiPanther @kuketzblog Ja, könnte auch von meinem Zahnarzt stammen, wenn das Keyboard steril verpackt wäre.
Eine Dame am Empfang habe ich diesbezüglich schonmal angesprochen - ich muss es vermutl. erneut an ISB/DSB adressieren. MIt meiner Zahnärztin habe ich (leider) andere Themen....

@SebiPanther @kuketzblog
Ob das so viel schlimmer ist als das “nach Hause telefonieren“ von Windows 10....

@kuketzblog
SolusOS ist ideal!
Einfach selbst ein Bild machen:
getsol.us/home

Windows User werden sich direkt heimisch fühlen.

@Meon @kuketzblog Ich würde „es ist wie Windows“ nur ungern als Argument für einen Wechsel werten. ;-)

@tux0r @kuketzblog
Ist es auch nicht. Aber auf Windows geschminkt. Das erleichtert die Überzeugungsarbeit. 🙂

@Meon @kuketzblog Überzeugungsarbeit ist auch nur ein schöneres Wort für Missionierung. Davon rate ich dringend ab.

@tux0r @kuketzblog
Jeder darf nutzen was genehm ist. Fragt man mich, stups ich in Richtung Solus.
Missionieren habe ich mir lange abgewöhnt. Letztlich ist mir wurscht was andere nutzen.

@kuketzblog Ich liebäugle ja schon lange mit Linux, da ich aber auch viel am PC spiele, brauche ich Windows (leider).
Und vor der Parallel-Installation schrecke ich einfach noch zurück....

@Rako_Lohgar @kuketzblog Die Lösung wäre Wine als Emulator, Dual Boot oder mit Glück eine Virtualisierung von Windows.

@koetpi Wine ist für aufwändigere Spiele zickig, Dual Boot (das meinte ich mit Parallel-Installation) ist kitzlig. Virtualisierung wäre noch eine Möglichkeit - muss ich halt Speicher ausrüsten.
Aber Danke für den Hinweis.

@Rako_Lohgar
Stehe vor dem selben Problem. Bei Dualboot hat es mir schon häufig den Bootloader geschrottet.
Morgen kommt die neue SSD, dann teste ich mal Windows und Linux getrennt zu installieren und beim Booten im Bios auszuwählen von welcher Platte ich starten will.

@ultrahacht Klingt nach 'nem Plan. Lass' mich wissen, ob's funzt.

@Rako_Lohgar
So, hab jetzt Windows und Linux getrennt installiert. Für mich funktioniert das so! F8 drücken beim booten und die gewünschte SSD auswählen. Standard ist Linux.
Einziges Problem: Wenn ich Linux gestartet hatte und danach Win starte geht die Uhr ne Stunde nach. Kein Ahnung warum.

@ultrahacht Das kenn' ich vom Life-System.
Und wenn ich mich in Nextcloud mit einem nicht-admin User anmelde, ist der geteilte Kalender 'ne Stunde zu früh. Windows scheint die Zeit sehr speziell zu verwalten.

@Rako_Lohgar installier dir virtualbox und richte dir da ein linux ein.
Zum Anlernen ideal und die Festplatte muss nicht bearbeitet werden mit neuen Partitionen.

@radasbona Wäre vielleicht 'ne Idee - aber irgendwie auch das Gegenteil von dem, was ich beabsichtige.
Was du nicht wissen kannst: ich bin kein Linux-Rookie (mehr) :linuxmint:

@Rako_Lohgar Ok, dann nehm ich das anlernen zurück. 🙂
Ich hab es genau anders rum, linux installiert und eine virtuelle windows maschine bei bedarf. Wobei das kaum noch der fall ist, zum spielen komm ich kaum noch sein ich kinder hab.

@kuketzblog
Mit dem heutigen Tag endet damit "meine" Windows-Ära.
> Win7 ist aus Datenschutz-Perspektive keine Option mehr für mich
Ich sehe das aber positiv, da mich dieser Aspekt motiviert hat gänzlich auf Linux umzusteigen.
Kann ich nur empfehlen -> Vermisse nix...

@kuketzblog möchte von Windows 10 wechseln. hatte Manjaro über einen LiveStick, hat ganz gut geklappt.

Kann ich über "Wie auch Mint und Ubuntu beinhaltet Manjaro standardmäßig proprietäre (nicht quelloffene) Elemente wie Multimedia-Codecs oder Treiber." hinwegsehen? ;)

@kuketzblog was mich bei Linux stört, ist dieses Denken dass Software funktional und nicht hübsch sein muss. Zudem ist Linux für niemanden eine Alternative, der gerne mit Geräten wie Surface etc. arbeitet. Zu XP Zeiten lang Linux bei Optik und usability teilweise weit vor windows. Aber seit dem hat sich gefühlt absolut nichts getan, während alle anderen sich extrem weiterentwickelt haben.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!