Follow

Am Beispiel von Windows 10 sieht man gut wohin die Reise geht. Datenschutz kostet - und zwar Geld! ­čĺ░

"Das umfangreiche Erheben von Telemetriedaten in Windows 10 l├Ąsst sich tats├Ąchlich komplett ausschalten - ein Team unter der F├╝hrung des bayerischen Landesdatenschutzbeauftragten hat dies im Labor ├╝berpr├╝ft. Allerdings gilt das nur f├╝r die Enterprise-Version."

F├╝r die Varianten Home und Pro gilt das nicht.

golem.de/news/datenschutzbeauf

@kuketzblog Wer im B├╝ro, an der Schule oder der Uni mit Windows und MS-Office arbeitet, wird, so vermutlich das Kalk├╝l, auch privat Microsoft-Produkte nutzen wollen. Am Ende kommt man so dann doch an Daten gro├čer Bev├Âlkerungsteile.

@kuketzblog w├Ąre sch├Ân wenn sich Linux mal zu einer richtigen Alternative entwickeln w├╝rde. Ein Ger├Ąt wie das surface mit vern├╝nftigem Touch Support und ansehnlichen Anwendungen ist unter Linux nicht vorstellbar. Entgegen der Meinung vieler darf Software n├Ąmlich auch gut aussehen und muss nicht nur rein funktional sein.
W├Ąre sch├Ân wenn Linux sich mal in diese Richtung entwickeln w├╝rde.

@Lu hier l├Ąuft ein Surface Go mit Fedora 31 und Gnome erste Sahne. :awesome: ­čĹî­čĆ╗

@dionys_rbe Das kling interessant! Wie hoch war der Aufwand, das zum Laufen zu kriegen?

@Rako_Lohgar @TomK1412
Das ganze ist ziemlich trivial:
Secureboot deaktivieren, in Windows die Systempartition aufs minimum verkleinern, vom Stick booten, Fedora installieren.

@Lu @kuketzblog > Entgegen der Meinung vieler darf Software n├Ąmlich auch gut aussehen und muss nicht nur rein funktional sein.

Wissen die ehrenamtlich t├Ątigen Entwickler denn, dass sie ihre Software besser machen k├Ânnten? Wenn denen keine Verbesserungsvorschl├Ąge oder Workflows mitgeteilt werden, werden die wohl eher f├╝r den eigenen Bedarf entwickeln, der vielleicht zu speziell f├╝r diejenigen ist, die den Rechner einfach nur benutzen wollen.

@kuketzblog wow ein Kollege meinte: GPO or didnÔÇÖt happen!

@kuketzblog
Tja, so ist das eben mit Closed-Konzern-Software...

@kuketzblog Neu ist das leider nicht. Und leider gab und gibt es die Enterprise Version von Windows immer nur f├╝r Unternehmen. Der Weg w├Ąre wenn, die Funktion ebenfalls in den Endkunden-Versionen auch zur Verf├╝gung zu stellen. Ich denke aber, Microsoft hat zu viel Interesse an den individuellen Daten (die aus einem Unternehmen keinen Sinn machen)...

@kuketzblog An der "Analyse" waren Microsoft Mitarbeiter beteiligt. Ist wohl vergleichbar mit den Abschaltmechanismen bei PKWs im Pr├╝fungsfall. Sieht alles mehr nach Marketing aus, um alle ruhig zu stellen.

@kuketzblog
4,5 Jahre nach Ver├Âffentlichung von Windows 10 best├Ątigt eine Fachbereichsgruppe (davon 10 Microsoft-Mitarbeiter) nach aufw├Ąndigen Analysen, f├╝r die Enterprise-Version, dass die 1909 nicht unerw├╝nscht nach Hause telefoniert - wenn sie definiert konfiguriert ist.

WTF!!! + Applaus

F├╝r mich keinerlei Informationswert, aber Unterhaltung vom Feinsten :)

@kuketzblog In sehr vielen privaten Szenarien lie├če sich die Datenkrake Win10 durch ein, die Privatssph├Ąre (mehr) respektierendes, Linux ersetzen. Aber solange tumbes Klickibunti bevorzugt wird und sich Leute nicht informieren und entsprechend handeln, werden sie weiterhin "Opfer" bleiben. Ferner kann man so bereits vorhandener Hardware einen zweiten Fr├╝hling verschaffen, so dankt es auch die Umwelt.

@RogerWilco @kuketzblog
Ich finde Kickibunti an sich nichts negatives. Am besten finde ich Kickiubunti ­čśü­čśü.

@RogerWilco @kuketzblog > Aber solange tumbes Klickibunti bevorzugt wird und sich Leute nicht informieren und entsprechend handeln, werden sie weiterhin "Opfer" bleiben.

Ich kann schon verstehen, wenn Leute Computer lieber ├╝ber eine GUI einstellen und bedienen wollen, als in Textdateien rumzuschreiben. Das ist sicherlich einer der Gr├╝nde f├╝r den Erfolg von Mac OS X.

> Ferner kann man so bereits vorhandener Hardware einen zweiten Fr├╝hling verschaffen, so dankt es auch die Umwelt.

Das ist mit GNU/Linux leider in den letzten Jahren auch nicht mehr so einfach. Ich habe Hardware, die ├╝ber 20 Jahre alt ist und perfekt funktioniert. Bei der Auswahl an aktuellen GNU/Linux-Distribution, die damit noch funktionieren, muss ich mich sehr einschr├Ąnken. Slackware w├╝rde wohl laufen, aber Devuan GNU+Linux verlangt z.B. neuere CPUs. Die Zukunft der i386 (eigentlich i686)-Architektur ist auch ungewiss, womit dann noch mehr meiner Hardware zu Elektroschrott werden w├╝rde. Da bleibt eigentlich dann nur nech eines der BSD-Derivate und schlussendlich ReactOS oder der Offline-Betrieb mit einem veralteten GNU/Linux.

@kuketzblog Aber immerhin kann man nun in W10Enterprise die Telemetriedaten abdrehen. Wenn es nun von den Nutzern von W10E auch gemacht wird, ist es zumindest ein Schritt in die richtige Richtung...

Nun muss auf M$ von Verbrauchern und Datenschutz Aufsichtsbeh├Ârden Druck gemacht werden, bei den Consumer-Varianten nachzuziehen!

Als Alternative gibt es ja auch noch den Pinguin ;-)

@kuketzblog Hat jemand eine (relativ) vollst├Ąndige Liste der Server, ├╝ber die die Telemetriedaten kommuniziert werden? Man k├Ânnte ja wenigstens im PiHole einige abfangen, oder? Die Frage zielt insbesondere auch auf andere MS-Produkte, etwa Office. Ich update meine gerne und stelle sie auch zur Verf├╝gung, wer mag.

@kuketzblog Tja, eigentlich k├Ânnten ja auch hier die Beh├Ârden vorgehen. Denn Sie selber sagen, Windows10 sei aus Sicht des Datenschutzes nicht unbedenklich..., Top13 im folgenden Link datenschutzkonferenz-online.de

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!