Follow

c't Heft 4 / 2020 Vorwort:
"Die Digital Natives können zwar alle Selfies auf Instagram posten, aber kaum einer weiß, was eine Kommandozeile ist - geschweige denn, wie man programmiert".

Besser hätte ich es auch nicht formulieren können. 🧙‍♂️ 👍

@kuketzblog
Zu Befehl.
Alle Mann ran an die Kommandozeile 🥊

@kuketzblog Kleiner Hoffnungsschimmer: Der Nachwuchs hier im Haus tobt sich nicht nur beim Programmieren auf scratch.mit.edu aus, sondern es ist auch akzeptiert cooles Thema bei seinen Kumpels.

@kuketzblog
Und wenn ich mir dessen bewusst bin, bin ich dann besser?🐒
Ups, ich bin ja gar kein Digital Native. 🦉

@kuketzblog@social.tchncs.de Als Digital Native kann ich aber sagen, dass "kaum einer != niemand" gilt. Ich (und meine Studienkollegen) wissen sehr wohl was eine Kommandozeile ist und wie man programmiert. 😊

@jle @kuketzblog
Und das hilft uns wie?
Ich finde es viel viel schlimmer das diese "Digital Natives" ein Vorstellungsvermögen einer Flachen Erde haben.
Da helfen die besten Komandozeilen/Programmierkünste gar nichts. Wenn man nicht in der Lage ist sich vorzustellen was Metadaten sind und was sie über einen verraten.

@kuketzblog
Sehr gut, dann kann ich als Opa noch Jobs finden, wenn ich muss.

@kuketzblog
Auch kaum einer der nicht-digital-natives kann coden oder ne cli bedienen....
Aber früher war ja alles besser.

@Pfohlmann @kuketzblog
Ach jetzt weiß ich endlich, was eine Kommandozeile ist. Siri, Alexa und co in Reih und Glied.

@kuketzblog gerade wieder die Tage so eine kleine Aufgabe gelöst. Ich sollte Personen eine Auflistung der Dokumente schicken, für ein paar Ordner gabs einen `du -h` und für andere einen `tree`, jeweils mit `>> File-List.txt`.
Ist ab dann sogar scriptbar und kann jederzeit ausgeführt werden um den aktuellen Zustand zu erstellen.

@kuketzblog
Ich finde den Level viel zu hoch angesetzt. Es ist viel schlimmer.
Meine Erfahrung:
... kennt den Unterschied zwischen einer Datei und einem Verzeichnis.

@kuketzblog Hmm, die Aussage finde ich zu einfach und zu platt.

Ich bin Unix native mit 20J CLI-Erfahrung, habe aber keinen Instagram- und keinen FB-Account. Macht mich das jetzt zu einem schlechteren Internet-Citizen?

IMO nicht.

@kuketzblog
Instagram wird gehen...
Die Kommandozeile bleibt!

@kuketzblog Als Schüler (der zwar als Digital Native bezeichnet wird aber kein Instagram benutzt) muss ich sagen dass die Lage schlimmer ist. PC herunterfahren muss heutzutage auch erst in der Schule beigebracht werden.

@kuketzblog
Medienkompetenz hat nicht umbedingt was mit Kommandozeilen und Programmierfahigkeiten zu tun. Klar können diese Kenntnisse hilfreich sein, aber sie sind halt nicht zwingend notwendig und es sollte auch nicht von jede:r erwartet werden diese zu besitzen.
Gegen den aktuell problematische Umgang mit persönlichn Daten und der dienen Privatsspähre würde es ausreichen die Menschen in Medienkompetenz zu schulen und nicht direkt in Informatik.

@kuketzblog
Beispielsweise benutze ich auch täglich Lichtschalter oder anderen elektronische Geräte und habe (leider) dennoch ein sehr beschränktes Wissen von Elektrotechnik. Um den Großteil der Geräte in meinem Haushalt zu benutzen brauche ich dieses Wissen allerdings auch nicht vollständig. Es reicht, dass ich weiß, wie ich mich zu verhalten habe, dass ich mich oder andere durch meinen Ungang mit elektronischen Geräten (oder dem Stromkreislaif im generelle) nicht gefährde

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!