Follow

Die Jitsi-Meet-Instanz mit nur einer CPU und 2 GB RAM ist zu »schwachbrüstig« für eine öffentliche Instanz. Ich habe die Instanz deaktiviert. Bitte die »große« Instanz nutzen, mit genug Rechenpower.

www.kuketz-meet.de

@kuketzblog Das liest sich als hättest du schon die Gelegenheit gehabt sinnvoll zu messen… Was muss man rechnen, damit es sinnvoll läuft? (Sagen wir eine "halböffentliche" Instanz, wenige Meetings, selten gleichzeitig, bis zu 20 Teilnehmer)

@knut @kuketzblog Genau so etwas habe ich mich auch schon gefragt.
Was braucht ein Server für den kleinen Freundeskreis, den immer nur ein paar Leute gleichzeitig nutzen - sagen wir maximal zehn, die nicht zwingend im gleiche Meeting sind.
Ich finde nirgends Angaben oder Erfahrungen zu benötigen Ressourcen.

@sonak @knut Es gibt das: jitsi.org/jitsi-videobridge-pe

Mehr habe ich auch nicht gefunden. Für eine öffentliche Instanz sollte es mindestens ein 4-Kern-CPU mit 8 GB RAM und 1GBit/s (gerne mehr) sein. Für eine kleine private Instanz sollte ein 1-Kern bzw. 2-Kern mit 2 GB RAM und 100 MBit/s ausreichen.

@kuketzblog Danke, ist doch erstaunlich, dass sich einige an Jitsi-Meet herangewagt haben.

@kuketzblog kann man der Android App beibringen auch links deiner Instanz zu öffnen?, in den Einstellungen ist sie eingetragen

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!