Follow

Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit veröffentlicht die Ergebnisse einer Kurzprüfung von Videokonferenzdiensten. Wenig überraschend ist Jitsi Meet und BigBlueButton positiv zu bewerten, während MS Teams, Zoom, Skype, Cisco WebEx aus Datenschutzsicht nicht empfehlenswert sind.

datenschutz-berlin.de/fileadmi

@kuketzblog das stimmt so aber nicht ganz 😉 WebEx von der Telekom ist lt. Ampel identisch zu z.B. Jitsi

@case2tv @kuketzblog Nun, in der Bundesverwaltung findet Cisco Webex Anwendung, weil Cisco Webex Teams und Webex Messaging das Testat nach dem BSI-Anforderungskatalog Cloud Computing Compliance Controls Catalogue (BSI C5) erhalten haben. „Cisco WebEx über Telekom“ hat vom Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit immerhin eine gelbe Ampel bekommen.

@kuketzblog detailliert ist die Prüfung aber leider nicht, zumindest was #BigBlueButton angeht. Z.B. wird nicht erwähnt, dass eine Konferenz auch aufgezeichnet wird, wenn die Aufzeichnungsmöglichkeit nur theoretisch verfügbar ist. Deshalb ist sie bei uns gänzlich deaktiviert. Es muss also beachtet werden: Meetings ohne und mit Aufzeichnung sollten auf getrennten oder angepassten Systemen stattfinden. Weitere Datenschutzanpassungen haben wir hier zur Verfügung gestellt:
senfcall.de/opensource

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!