Follow

Gibt es eigentlich schon einen Verein, der die Interessen von datenschutzsensiblen Eltern, Schüler und Lehrer vertritt, die einfach keine Lust mehr auf die weitere Digital-Verödung der Schulen haben? Microsoft, Google und Co. sind keine keine Lösungen für eine Gesellschaft, die sich (digital) frei entfalten möchte.

@kuketzblog
DAS ist mal die richtige Frage! Danke dafür! Falls es darauf hinaus läuft einen zu gründen, bitte Bescheid sagen.

@kuketzblog mir fällt da spontan nur Cyber4Edu ein.

@QWxleA @jrt @kuketzblog #cyber4edu ist tatsächlich aus den CCC entstanden - existiert allerdings wirklich und hat auch schon ein bisschen was gestämmt - z.B. die #BigBlueButton Technik hinter: digitalitaet20.de/

@genofire @QWxleA @jrt @kuketzblog

Cyber4Edu ist ein Zusammenschluss von Leuten die schon viele Jahre im Bereich Schule, Bildung, FreieSoftware unterwegs sind.

Da sind Jahrelange positive und negative Erfahrungen versammelt. Es lohnt sich denen zuzuhören.

@kuketzblog Ein Verein (noch) nicht, aber unter digital-souveraene-schule.de haben sich mal ein paar Lehrer zusammengetan...

Bislang haben wir erst mal einen Brief an Abgeordnete in BW geschrieben, um wenn iegend möglich MS 365 als "Lernplattform" abzuwenden.

Es gibt auch ein Forum, wenn sich dort weitere Interessierte einfinden stehen wir einer Vereinsgründung offen gegenüber.

talk.digital-souveraene-schule

@datensalat @kuketzblog Das wär toll, ich versuch morgen mal noch den Brief ins Forum einzustellen, da fehlen "Gesprächsanlässe".

Wir hatten leider viel zu tun die Tage (auch wenn es manche nicht glauben ;) )

Das "Manifest" gibts auf der HP:

digital-souveraene-schule.de/m

@kuketzblog vielleicht müssen wir in Deutschland Max Schrems dafür engagieren. Echt ein Armutszeugnis!

@kuketzblog
Dem würd ich sofort beitreten. Unsere Grundschule setzt nun Teams ein. "Leider" ist unser Sohn nun der einzige in der Klasse, der da nicht dabei ist.

@maxicko
Standhaft bleiben und auf die dsgvo verweisen und die letzten Urteile die das Daten senden nach USA verbieten
@kuketzblog

@kuketzblog
Ich kenne zumindest

#Digitalcourage

Der Verein hat sich insbesondere bzgl. der Schulpolitik von NRW engagiert und hat auch schon einen Blog-Artikel über die "Drogendealer"-Mentalität von Microsoft im Schulbereich geschrieben.

Meine Töchter machten bzw. machen ihre Hausaufgaben auf einem #Linux Rechner mit #LibreOffice
Wenn die Schule mit MS Office 360 kommen sollte, würde ich denen aber was erzählen. Videokonferenzen gibt's bei uns mit Jitsi und Iserv. Da gab es Lob von mir.

@kuketzblog Wichtig waere auch die Frage,wie man dagegen vorgehen kann,wenn man direkt persoenlich betroffen ist.In meiner Schule wollen sie jetzt iPads vermieten (dreistelliger Betrag,den man nach der Schulzeit zurueck bekommt),obwohl ich das Ding weder will,noch brauche und dazu kommt dann auch M$ Teams zum Einsatz 🤢 Solange ich einen abgesicherten Browser nutze und keine Bild oder Audioaufnahmen an M$ uebermitteln muss,werde ich mich wohl mit Teams abfinden,aber die Zwangsvermietung fuer dieses iPad und der dazugehoerige Nutzungsvertrag sind echt eine unfassbare Unverschaemtheit 😠 Ich hatte eigentlich schon mit dem Lehrer darueber gesprochen und er koenne ja niemanden dazu zwingen,ist freiwillig und so weiter...Am letzten Schultag hiess es ploetzlich doch,dass es ausnahmslos jeder machen muss 🙄 Wenn ich das Geld jetzt einfach nicht ueberweise,ist die Sache dann vom Tisch oder haben die irgendwelche rechtlichen Grundlagen fuer solche Forderungen? 🤔

@nipos
Die Lernmittelfreiheit die es in einigen Bundesländern gibt könnte das eventuell sogar verbieten. Ansonsten muss man meines wissens nach begründen wenn man von jemandem geld will ohne eine leistung zu bieten die dieser will.
@kuketzblog

@nipos @kuketzblog würde ich nicht mitmachen. Brief aufsetzen, da die Schule deine Zustimmung braucht & widersprechen. Bin schon bekannt, das ich die Rechte meines Kindes vertrete & den Schulpsychologen an meiner Seite habe bzw @digitalcourage ins Spiel bringe. Lehrer sind so sehr Freundlich geworden. Schau mal auf die Lehrerfortbildungsseite deines Bundeslandes.

@tigerinflow @digitalcourage @kuketzblog Mach ich ja auch nicht mit.Die wollen,dass ich den Vertrag unterschreibe und das Geld ueberweise bis nach den Sommerferien.Ich werde jetzt erstmal beides kommentarlos nicht tun.Darauf angesprochen hatte ich den Lehrer ja schonmal.

@nipos @digitalcourage @kuketzblog nichts tun, finde ich nicht grad ideal. Ich selbst hatte den Brief angefangen, dann eine Nacht liegen lasse, mit @Kidsdigitalgenial per E-Mail geschrieben, dann Gesetze meines Bundeslandes gesucht, da NRW anders ist als bw. Wo das wusste, habe reingeschrieben, was die Schule nicht darf. Nach den Ferien werde ich das Gespräch mit der Schulleitung suchen. Schritt für Schritt halt

@tigerinflow @Kidsdigitalgenial @kuketzblog @digitalcourage Ideal ist es auch nicht,was die da von mir verlangen und wie viel von meiner kostbaren Freizeit ich opfern muesste,um mich mit den Gesetzen zu beschaeftigen.Deswegen lasse ich es erstmal drauf ankommen.Was sollen die schon tun?Mir ein Inkasso auf den Hals hetzen oder was?Ich hab ja nichts unterschrieben,also...

@nipos @Kidsdigitalgenial @kuketzblog @digitalcourage ganz ruhig. Es geht darum, wenn andere das Kommando haben, dann bestimmen sie die Regeln und du kannst nur reagieren, für mich ein no go. Ich habe auch nicht alles gelesen, dafür gezielt gesucht. Sozial Media z.b. Da stand dann, US-Dienste sind Rechtswidrig. Mehr braucht es nicht. Ich habe ihre eigenen Regeln einfach genutzt & daran erinnert, daß ich sie auch Anzeigen kann

@tigerinflow @digitalcourage @kuketzblog @Kidsdigitalgenial Dass es illegal sein sollte,das Unterschreiben eines Vertrages sowie einen dazugehoerigen dreistelligen Betrag zu ueberweisen zu erzwingen,duerfte auf der Hand liegen,deswegen wuerde ich vielleicht erstmal damit argumentieren,bevor ich ins Detail gehe.Nur ueber die Sommerferien wuerde ich das gerne erstmal aussitzen.Man weiss ja noch gar nicht,wie das hinterher ueberhaupt weitergeht.

@nipos @digitalcourage @kuketzblog @Kidsdigitalgenial ja, so mache ist das auch. Vor dem Ferien, war mein Sohn als einzigster im Einzelunterricht, wenn die anderen mit Teams eingearbeitet wurden. Er ist sogar stolz darauf. Sozusagen, die Ruhe vor dem Sturm. Wenn dann die Schulen wieder geschlossen werden, dann muss die Schule sich etwas ausdenken, da er Schulpflicht hat. Genau da komme ich mit vorschlägen

@tigerinflow @Kidsdigitalgenial @kuketzblog @digitalcourage Schulpflicht hab ich ja nicht mehr,aber die duerfen nach den Ferien scheinbar auch den Onlineunterricht benoten und da muss man dann schon irgendwie teilnehmen.Aber ein abgesicherter Browser auf einem eigenen Geraet ist da schon ein Schritt in die richtige Richtung,da muss ich kein verwanztes Schul iPad zwangsmieten.

@kuketzblog

cyber4ED ist ein solcher Verein. Das ganze ist ja gerade durch Corona nochmal sehr wichtig geworden und hier arbeiten etliche schon zusammen.

@kuketzblog Wir von @digitalcourage tun, was irgendwie geht. In ein paar Tagen kommt zB unser Ratgeber „Datenschutz in der Schule durchsetzen“ raus (siehe shop.digitalcourage.de) - Und auf unserer Themenwebsite git‘s auch 'ne Menge.

@nacho @kuketzblog @digitalcourage Finden wir auch. Aber ohne Mindermengenaufschlag (Versandkosten fallen ab 50 Euro Bestellsumme weg) ist das leider nicht finanzierbar.

@nacho @kuketzblog @digitalcourage Mein Tipp: Tu Dich mit anderen zusammen und bestellt gemeinsam. Dann gibt‘s nur Gewinner ;)

@kuketzblog Finde alle Initiativen super, die sich dem annehmen! Wo es nichts gibt, gibt‘s @digitalcourage . Inzwischen habe ich viele Lehrkräfte erlebt, die auf eigene Faust etwas machen (müssen). Das geht leider manchmal schief, aber das Engagement ist immer lobenswert. Würde mich über eine Landes- oder Bundesweite Initiative freuen!

@kuketzblog Wir sind mit beiden Vereinen dran. Dummerweise sind unsere Ressourcen urlaubsbedingt zur Zeit etwas knapp. Gesellschaft für digitale Ethik agiert bundesweit, Medienkompetenz Team in BaWü. @padeluun wollen wir vlt eine gemeinsame Kampagne lostreten? Ansonsten habe ich noch Kontakt zu klasse.cloud, die seit dem wirvsVirus Hackathon an einem datenschutzkonformen LMS arbeiten.

@ingaklas @padeluun @kuketzblog Leider bindet die Seite unter anderem Google Fonts und Youtube ein 👎 Genau sowas sollte man in Schulen nicht nutzen.Es waere wirklich einfach,solche Inhalte auf dem eigenen Server zu hosten.Bitte nachbessern.

@kuketzblog es gibt einige verbände oder stiftungen wie bspw. Digital courage
Inwiefern diese sich jetzt aber konkret mit den bedürfnissen von eltern und lehrern auseinander setzen, weiß ich nicht.

Das problem ist aber, solange der durchschnittsbürger nicht um die risiken und alternativen von so monopolisten ( ) weiß, wird sich denke ich großflächig eher wenig tun.

Vielen Dank Mike @kuketzblog fürs Aufgreifen meines kleinen "Hilferufs". Genau dieses Echo hatte ich mir erhofft. Klasse! Wenn wir das Potential noch konzentriert bekommen @ingaklas @padeluun und alle Interessierten, starte ich voller Hoffnung und Tatendrang ins neue Schuljahr. :)

@datensalat @kuketzblog @padeluun Da wir in BW jetzt gerade erst in die Ferien starten, wäre mein Ziel, noch in den Ferien etwas zu bewegen, bevor im September alle wieder in Lastminute-Panik auf jede noch so krude Lösung aufspringen. Wer mitmachen mag, kann mich gern kontaktieren, ansonsten grabe ich mich alleine weiter vor und mach so viel Lärm, wie ich kann. ;)

@kuketzblog Einen Verein direkt leider nicht - wäre aber sehr wünschenswert! Bisher vertreten wir #Webcoaches mit unserer @sv_gymhit und engagierten Lehrer:innen diese Interessen. Viele Quellen in den Antworten zum Toot dienen uns als Grundlage.
Leider viel Widerstand, Unverständnis & Unwissen bei Teilen der Entscheidungsträger:innen. Ein Verein/"Backup" wäre ein Traum 😇

👉 Wir wären mit Sicherheit dabei!
#Privacy #Datenschutz #Digitaleschule #FediLZ #Twlz

@kuketzblog
Bildung sollte frei sein und die System welche wir für Bildung einsetzen sollten auch frei sein!

Vielleicht kann man mal versuchen raus zu finden was die genau brauchen oder wollen und dann dafür alternativen angeben zb.:

nl.movim.eu/?blog/debxwoody%40…

@kuketzblog
Ich finde die Idee grandios und wäre auch gerne dabei. Als Vater eines Grundschulkindes bekomme ich das hautnah mit. Zugegeben ich bin sehr hin und her gerissen. Mir sind der Einsatz von iPads und Office an der Schule ein Dorn im Auge jedoch freue ich mich über diese zaghaften Versuche digitale Medien und Lehrkonzepte zu integrieren. Es fehlt an starker Lobby für eine zeitgemäße Schule mit FOSS und Datenschutz. Das könnte so ein Verein leisten.

@kuketzblog
Für den Fall, dass Gründungsmitglieder gesucht werden: Ich bin dabei.
Habe aktuell zwei Kinder auf dem Gymnasium in Bayern. Und das Thema beschäftigt mich auch schon eine Weile.

@kuketzblog
fsfe edu teams, u.a. auch in Berlin aktiv und Chaos macht Schule? an der HU gibts Studis für FLOSS u.v.m. 😃

@kuketzblog @gerhardbeck Einen? Mir fallen spontan mindestens ein @teckids_eV (schul-frei.org) und LinuxMuster.net (linuxmuster.net/de/der-verein/). Hab mich bei deiner letzten Aktion ehrlich gesagt auch ein wenig gewundert, dass die mit anderen Initiativen wenig vernetzt war.

@letterus @kuketzblog @teckids_eV

Vertreten die denn die Interessen der Eltern gegen die Schule? Ich sehe, sie haben viel Software, viel Ideen, viel Angebote, aber eine Elternvertretung gegenüber Schule/Kultusministerium?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!