@kuketzblog Nicht, dass sich jetzt in jede Webseite ein Krümelmonster einnistet 😱

@kuketzblog Die Lösung, einmal die Ablehnung von Cookies in einem Cookie zu speichern und beim nächsten Website-Besuch den Dialog dann dadurch nicht mehr zu Gesicht zu bekommen, ist mir deutlich lieber als ganz auf das Setzen von Cookies zu verzichten und mich dafür jedesmal zu nerven.

Oder wie würdest du dir die Implementation einer cookie-freien Ablehnung von Cookies vorstellen?

@lilo Ich stelle mir da gerade gar nichts vor, da musst du den Gastautor über die Kommentarfunktion fragen.

@kuketzblog Ah, nicht gesehen, dass der Text gar nicht von dir ist.

@lilo Ganz einfach:

1) Website fragt Standard-Keks beim Browser ab. Nicht da = keine Kekse.

2) oben-rechts oder oben-links gibt es einen Link/Button/floating-Widget mit einem Keks drauf. Wird der angeklickt, kommt ein Keks-Dialog mit Details, über den Kekse aktiviert werden – ggf. mit Auswahl.

3) auf gleichem Weg (2) lassen sich Keks-Einstellungen ggf. auch nachträglich anpassen – falls nicht, kann der Besucher einfach alle Kekse löschen, und startet wieder bei 1.

Fertig. Technisch (oops) kein Problem.

@IzzyOnDroid Technisch. Du sagst es. Nur dass kein Kunde einem je diese Implementierung abkaufen wird ("Aber da klickt doch nie jemand extra auf den Button, das muss doch automatisch aufgehen").

@lilo Na ja: wenn die Website nicht ohne funktioniert, wie man uns ja weis machen will, ist das kein wirklich überzeugendes Argument 🤪 Für Session-Cookies nach dem Login braucht es ja keine Genehmigung. Und für den Rest kann man zur Not auch noch einen einzeiligen (!!) Text am Anfang der Seite (statisch, beim Scrollen stehenbleibend) einblenden der sagt, was für "zusätzliche Funktionalität" nötig ist.

Komisch, dass alle meine Websites ohne so'n Quatsch auskommen, und trotzdem funktionieren…

@jurgenhaas @kuketzblog

Wow, und dann vermutlich noch mit dem üblichen Dark Pattern: eine Checkbox ist gewählt, “Akzeptieren” => alle Checkboxen sind gewählt. :(

Vorsätzliches Nichtverstehenwollen der DSGVO kennt man normalerweise eher von US-Seiten.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!