Follow

"Den Big Brother Award in der Kategorie "Digitalisierung" erhält das baden-württembergische Ministerium für Kultus, Jugend uns Sport, vertreten durch die Minisiterin Susannne Eisenmann (CDU) für die geplante Einführung von Microsoft-365 als Bildungsplattform für Schüler und Lehrer."

heise.de/news/Preis-fuer-Daten

@kuketzblog Alles, was man an der Schule IT-mäßig braucht könnte man ja mit OpenSource/Freier Software machen. "Aber Microsoft wollen doch die Arbeitgeber von den Schüler.innen...." - da rennt man gegen Wände...

@kardinaltonne Ich arbeite gerade an einem Artikel dazu, der genaue solche Mythen mal aufdeckt.

@kuketzblog Großartig. Das brauchen die Kolleg.innen. Danke auch Dir für Deinen Engagement.

@kardinaltonne @digitalcourage @kuketzblog
Arbeitgeber haben nichts von Schülern zu wollen, sonst könnte man auch direkt alles vom Lehrplan streichen, was im Berufsleben nicht benötigt wird.

@kardinaltonne @kuketzblog Mit dem was O365/Teams wegen der hohen Integration der verschiedenen Tools an Metadaten liefert, bekommt man völlig neue Einblicke wie Schule funktioniert oder verbessert werden kann. Wer diese Daten einem Unternehmen mit eigener Agenda überlässt, kann auch gleich das gesamte Schulwesen diesem Unternehmen überlassen.

@kardinaltonne

Irgendwelche Microsoft-Tools nutzen hat doch absolut nix mit Lernen zu tun!!!
Ich verliere gerade einen weiteren Glauben!

@kuketzblog

@paet @kuketzblog Na, dann frag erstmal nach, wer an den Schulen für den Datenschutz zuständig ist...Leute, die nur Microsoft kennen.

@paet @kardinaltonne @kuketzblog Und was haben irgendwelche anderen Tools mit Lernen zu tun? Nur weil irgendwo MS oder ein anderer Name davorsteht, kann man doch nicht einfach jeden Zusammenhang mit Schule/Lernen in Frage stellen.

@kardinaltonne @kuketzblog Ich erlebe gerade die Teamseinführung in einem größeren Unternehmen (>150K Beschäftigte). Es ist ziemlich spooky wie schnell dieses Tool um sich greift und die Kommunikationsprozesse im Unternehmen verändert. Und es gab schon vorher so ziemlich alles an Software was man sich so wünscht. Wer sagt, man könne das mit derzeitigen Open Source Lösungen auch realisieren, der unterschätzt das gehörig.

@kardinaltonne @kuketzblog Bzgl. O365/Teams sollte jede Organisation, die das einführen will, unbedingt überlegen, wieviel Kontrollverlust über die eigenen Kommunikationsprozesse man sich leisten kann. Im Unterschied zu meinem produzierenden Unternehmen, hat für Schule/Bildung die Kommunikation eine ungleich höhere Bedeutung.
Ob die Teams-Einführung in meinem Unternehmen schlau war, wird man sehen. Man kann aber jetzt schon sagen, dass es aktuell keine alternative Lösung dafür gibt.

@kuketzblog Für solche Entscheidungen gibt es nur zwei Gründe. Dummheit oder Absicht. Ich weiss nicht was mich mehr aufregt. Unsere Volksvertreter können ja gleich alle Daten an die NSA schicken.

@kuketzblog Warum bekommt den Bayern nicht? Hier ist doch schon alles O365. Letztes Jahr kamen die Lehreraufzeichnungen noch alle per PDF die man auch in Xournal++ öffnen kann, jetzt nutzen alle OneNote und "wenn das bei mir nicht läuft soll ich mich darum kümmern, dass die Schule mir ein Gerät ausleiht". \o/

@bionade24 @kuketzblog Das mit dem Ausleihen des Gerätes könnte, denke ich, schwierig werden. Muss aber sagen, das OneNote im Browser wirklich gut funktioniert. (Arbeitswelt)
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!