@kuketzblog @digitalcourage man muss anscheinend nur dreist genug sein und auf die ignoranz/unwissenheit/unbedachtheit der "kunden" hoffen. Am besten finde ich dann noch wenn in deren datenschutzrichtlinie floskeln zum einsatz kommen wie "uns ist ihre privatsphäre wichtig". Das ist ein hohn!

@digitalcourage @kuketzblog Ach, die Berliner Zeitung findet, dass Cookies von Google, Twitter, Instagram YouTube, Facebook, Apple & Spotify „essentiell“ sind. Antwort kam leider keine.
twitter.com/KZotzmann/status/1

@kuketzblog Dass ist mir auf dem Blog vorher nie aufgefallen, aber jetzt wo du es sagst... -.-

@kuketzblog uff. War ja schon länger nicht mehr auf der Seite, aber die ganzen Anbieter in den Listen dort sind ein Graus. Da dauert das durchscrollen ne Ewigkeit.

@lemontearz @kuketzblog

“die ganzen Anbieter in den Listen dort sind ein Graus. Da dauert das durchscrollen ne Ewigkeit.”

Versuch mal, dir das in einem realen Laden und auf Papier vorzustellen.

Und jeder Dienst, an den die Daten “fließen” entspricht der Einfachheit und Bildhaftigkeit halber mal einem Papierstapel von 20 DIN-A4-Seiten.

Es ist NICHT als Argument gegen die DSGVO gemeint, aber die Wirtschaft käme vermutlich zum Erliegen, wenn alle Ladenbetreiber so drauf wären.

Denn kein Mensch will sich für zehn Brötchen und ein Pumpernickelbrot mit derart viel totem Baum herumplagen.

:blobfoxangrylaugh:

@kuketzblog ob man da lachen oder weinen soll ist mir noch nicht ganz klar :think_bread:

@kuketzblog kann man da keine Anzeige machen? Wenn das genug Leute anzeigen, vielleicht tun die Datemschutzbehörden ja mal etwas 😕

@clerian Eine Beschwerde - keine Anzeige. Möglich bei der Aufsichtsbehörde.

@kuketzblog Ah ja, das ist natürlich ein gewaltiger Unterschied..

Anders formuliert: Wenn sich genügend Leute beim Salzamt beschweren, dann ... fühlt sich immer noch niemand zuständig...

@kuketzblog Bloss noch Unfug. Ich blockiere das Cookie Banner komplett (ist ja meistens nur über den eigentlichen Artikel den ich lesen will drübergelegt). Und die Cookies werden nach Gebrauch automatisch entsorgt, das Plugin dazu heisst Cookie AutoDelete.

Ansonsten ist das Web ja völlig unbrauchbar mit dem ganzen Krampf der überall aufpoppt.

@kuketzblog irgendwoher muss er ja seine 10te Alexa, Homepod und Smarthomeanlagen finanzieren. :achappy:

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!