Follow

Die Berliner Landesdatenschutzbeauftragte sollte sich wirklich mal die Plattform Doctolib anschauen. Das ist ja gruselig...

doctolib.de/

@kuketzblog Leider ist es in Frankreich schon sehr stark verebeitet :/ Es kommt nämlich daher.

@Arco @kuketzblog Nicht nur in Frankreich. Auch in Deutschland verbreitet sich diese Seuche immer stärker. Da bekommst Du plötzlich Terminerinnerungen per SMS von denen, weil der Arzt Deines "Vertrauens" Deine Handynummer in deren System eingepflegt hat.

@l0calhorst @Arco @kuketzblog
Wurde dazu vorher von der Praxis das Einverständnis eingeholt (Nennung der Firma, zu welchem Zweck)? Ich denke nicht, dass so ein Dienst zur Durchführung der Behandlung medizinisch notwendig ist (wie sonst z.B. Telefonat mit Anästhesie vor OP).

@kuketzblog
Hallo, wir nutzen in unserer Arztpraxis dr-flex.de/ als Terminvergabetool, eigentlich dachte ich, das ist DSGVO-konform. Was ist bei Doctolib anders, schlechter? Fragt sich ein Arzt mit Digitalcourace-Account ;-)

@kuketzblog Angeblich ja mit Tüv geprüftem Datenschutz, da fragt man sich dann schon wieviel so ein Siegel wert ist.

@kuketzblog
Bei mir waren es letztes Jahr 3 Praxen, die meine Daten an Doctolib weitergegeben haben! Eine davon nutzt Doctolib sogar alternativlos. Natürlich interessiert es diese Praxis nicht, dass ich dort nicht mehr hingehe. Die beiden anderen waren über meine Beschwerden (glaubwürdig) überrascht und haben meine Daten angeblich wieder gelöscht.

Es ist auf jeden Fall erstaunlich, dass es offensichtlich überhaupt keine Kritik an Doctolib zu geben scheint. Ich finde das sehr befremdlich.

@kuketzblog @bfdi Ich habe ebenso 2018/2019 mit Ärzten gesprochen. Sie halten dann noch einmal Rücksprache und Doctolib liefert. Nach meinem ersten Kontakt mit Doctolib habe ich bei der Berliner Behörde Beschwerde eingelegt. Die ersten sechs Monate waren zäh, Mal wurden die Unterlagen verlegt, Mal nicht weitergereicht, die weiteren zwölf Monate dann sehr still. Die Antwort nach langem Warten: Das juristische Konzept, Auftragsverarbeiter für die Praxen, passt so.

@kuketzblog @bfdi Dass ich mit einer URL, die mir per SMS, die Nummer stammt vom Arzt, geschickt wird und einer lächerlichen Sicherung direkt Zugriff auf meinen Arzttermin vom Smartphone aus habe, macht mich immer noch fassungslos.

@kuketzblog mmh, das wird immer schlimmer - meine Ärzte verwenden die schon länger und bei meiner letzten Prüfung gab es keine Tracker, sondern 'nur' (für mich) indiskutable Cloudflare Einträge: shodan.io/search?query=doctoli

@kuketzblog
Wo wir gerade bei Arzt-Patient-Software sind: Echte Datenschleudern gibt es auch bei Videosprechstunden, die aktuell corona-bedingt durch die Decke gehen. Doctolib ist natürlich mit dabei und ich bin gerade mal bei jameda.de/videosprechstunde/ vorbeigesurft: 5 Tracker und 13 Cookies vermelden meine Addons! Aber wie Jens Spahn schon sagte: "Datenschutz ist etwas für Gesunde“. Hier alle Anbieter zum Vergleich (wir nutzen arztkonsultation.de): kvbw-admin.de/api/download.php

@kuketzblog @schurig Ich hoffe ja eigentlich nicht, dass ich bald diese Online-Datensammelseiten nutzen muss, kann nur hoffen,fuer andere jedenfalls, dass sie auch unter Linux genauso funktionieren, wie unter Windows. Nicht, dass es wieder so aehnlich wie mit dem #ePA ist, wo clientseitig etwas installiert werden muss?

@kuketzblog Ist das Problem die Platform (zuviel Tracking etc.) oder der Gedanke dahinter? Weil Arzttermine online machen zu können ist enorm viel wert, auch z.B. für Menschen, die Angst vorm telefonieren o.ä. haben. Oder ist doctolib noch mehr als "nur" Arzttermin online machen?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!