Follow

"Nach Nutzer-Protesten WhatsApp verschiebt Datenschutz-Änderung". Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Die Deadline wurde nur auf Mai verlegt. Befreit euch von der Datenkrake.

tagesschau.de/ausland/whatsapp

@kuketzblog wer im jahr 2021 immernoch whatsapp nutzt scheint wohl keine achtung vor seinen daten zu haben und die potenziellen konsequenzen dieses verhaltens nicht abschätzen zu können.

@kuketzblog Die Flucht geht aktuell leider wieder zu zentralisierten Systemen, wo die Problematik vermutlich nur verschoben ist. Jetzt wäre ein guter Augenblick, um auf " bessere" Lösungen zu setzen. Sehr ernüchternd.

@CyberDialog

Genau das "nicht abschätzen können" ist das Problem, das Negative ist nicht greifbar... schnell mit jedem unkompliziert Chatten können -> positiv

Wurde erst kürzlich gefragt was eigentlich so schlimm an #WhatsApp ist und ich konnte ehrlich gesagt nicht (richtig) argumentieren. Es bräuchte wirklich ein paar echt Beispiele wodurch Nutzern Nachteile entstanden sind.

@kuketzblog @blabber

#blabber #blabberim #XMPP #FreieMessenger #deleteWhatsapp #deleteFacebook

@neimi @kuketzblog Ja, gegen möglichst einfache Benutzung - mit all ihren Nachteilen - ist nicht zu argumentieren.
Ich hoffe, dass Matrix inzwischen noch Erwachsener wird und sie sich noch breiter aufstellen, so dass sie beim nächsten Beben bereit sind. Aktuell machen sie recht wenig auf sich aufmerksam. Sie dürften vermutlich einem grossen Ansturm nicht Stand halten.

@CyberDialog Scheinbar hatten sie sehen gestern auch viel Zulässig und Probleme, weil das alles auf die matrix.org Server lief.

@neimi

Wie wärs mit "Treuebruch" oder direkt "Verrat"?

Das Rausrücken des gesamten Adressbuchs ohne Zustimmung der Kontakte ist ein Verstoß gehen die DSGVO.

Das ist doch einfach zu erklären, nicht?

@CyberDialog @kuketzblog @blabber

@aksel Das ist Richtig. Das ist ihnen auch zugestanden. Schauen wir mal, was.beim nächsten Beben passiert, wenn Amazon Signal den Stecker zieht oder der Idealismus doch nicht mehr unumstößlich ist. Vieleicht kommen auch andere Sachen zum tragen...mal schaun.

@kuketzblog wie könnte man WA nutzen, damit die Daten die Zuckerberg bekommt, so gering und unwichtig wie möglich sind?

@HerrKeludowig Entweder man nutzt es oder nicht. Irgendetwas dazwischen gibt es nicht.

@kuketzblog auch nicht wenn man nur WA user im Telefonbuch hat? Keine eigene Telefonnummer zu Anmeldung genutzt hat? Kein facebook hat? Keine privaten Daten auf dem Smartphone?

WAS bekommt der Mark überhaupt von mir?

@HerrKeludowig @kuketzblog
Metadaten: wer, wann mit wem, welche Geräte, Location, ...
Links werden gar nicht verschlüsselt,
Schattenprofil bei FB: wer steht mit wem in Kontakt? Findet Kommunikation statt?

Da gab es heute einen interessanten Podcast von c't uplink dazu.

@kuketzblog Danke für den Link. Ich finde die Begründung sehr interessant. Es geht nicht um die privaten Nutzer sondern darum, dass sich Unternehmen auf die neuen Bedingungen einstellen können. Das sagt ja schon mal alles.

@kuketzblog
Meine bescheidene Meinung, ich würde den Eintrag "Bindet Tracker ein" umbenennen in "Beinhaltet keine Tracker"
Damit würde man das Nein welches positiv mit grün hinterlegt wird mit dem Text "Ja" kennzeichnen. Damit stimmt dann der positiv "Grün" mit positiv "JA" überein.

@kuketzblog hoffentlich gibt es im Mai die nächste Abwanderungswelle😁

@kuketzblog was genau heißt eigentlich, dass nur außerhalb der EU ein Datenaustausch mit Facebook stattfindet?
- mindestens ein Kommunikationspartner (KP) befindet sich gerade physisch außerhalb der EU?
- alle KP befinden sich außerhalb?
- gleiche zwei Fälle, jedoch mit Hauptwohnsitz
- gleiche zwei Fälle, jedoch mit IP-Adresse (inkl VPN-Exit)
- oder vielleicht wenn die Kommunikation über einen Server außerhalb der EU läuft?

@astronav @kuketzblog
[ergänzend]
...oder wenn jemand umzieht, eine Sim von außerhalb der EU bezogen hat, etc...

Und wie kann das FB überhaupt sicher wissen und aufgrund welcher Daten entscheiden.

@kuketzblog
Ich mag mich irren, aber ist der Begriff "Datenkrake" wegen ursprüngen in problematischer Nazi-Rethorik nicht eher unpassend?
Über Quellen dafür/dagegen würde ich mich sehr freuen. Hatte bisher nur offline darüber kurz diskutiert.

@josterburg @kuketzblog Wie behindert muss man eigentlich sein, wenn man in einer sachlich technischen Diskussion Parallele zu einer politischen Gesinnung zieht🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️😤😤🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️......die nicht einmal eindeutig zu erkennen sind!!!

@Th3G4m3r
Ich finde deine Formulierung nicht okay und insgesamt eher menschenfeindlich.
Auch technisch genutzte Worte können gesellschaftlch problematische Bedeutung haben.

Aus meiner Sicht müsste ich schon über vieles hinweg sehen, wenn ich das klar trennen könnte.
@kuketzblog

@josterburg @kuketzblog Oft wird hier in Mastodon auf den Artikel von Martina Weißband verwiesen: marinaweisband.de/ueber-strukt

Aber verrückt, wo dich der Kollege oben gleich angeht. Pfff!

@josterburg @kuketzblog

Das Problem an dem Wort “Datenkrake” ist höchstens, dass es zu ehrlich und zu leicht zu verstehen ist.

@kuketzblog kannst Du mir den Link zu der Vergleichstabelle nennen?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!