@kuketzblog
Danke für die Info! Dieses Thema kommt bei mir auch immer wieder auf, z. B. wenn ich von einer gmx-Adresse eine E-Mail bekomme, die einen Link enthält. Da kann der Link im Klartext stehen, aber wenn man versehentlich draufklickt, steckt dieser Deferer dahinter. Und ich frage mich: Kriegt gmx irgendwelche Infos über mich, wenn ich darauf klicke? Außerdem schlägt der Webmailer meines Betriebs Alarm. Umso besser, dass ich inzwischen von HTML- auf Plaintext-Ansicht umgestellt habe...

@Voka @kuketzblog macht echt keinen Sinn ausser zur Registrierung. IMAP und fertig.

@kuketzblog @kuketzblog Eine Frage: stehst Du in irgendeiner geschäftlichen Beziehung zu Mailbox.org oder Posteo (nicht anstößig gemeint, eher interessiert)? Mir ist aufgefallen, dass Du die zwei immer wieder empfiehlst. Ich halte diese auch für geeignete Anbieter. Man könnte jedoch zum Beispiel kritisieren, dass deren Code nicht Open Source ist (im Gegensatz bsplw. zu Tutanota). LG

@autobahn_andi @kuketzblog
Frage ich mich auch. Fast jedes kleine Webpaket, bei beliebigen Anbieter, hat mindestens ein E-Mail-Postfach mit an Bord.

@autobahn_andi @kuketzblog
Mastodon ist komisch. In der Timeline findet man eine direkte Antwort. Hier sieht man nichts.

Link zur Antwort:

social.tchncs.de/@kuketzblog/1

@autobahn_andi
Ich vermute, dass Kuketz da einige gute Verbindungen hat, auch zu Signal etc. Aber alles nur Spekulationen.
@kuketzblog

@joelschurter
Na ich hoffe doch, das er eine gute Verbindung zu diesen Anbietern hat. Obwohl. Der Glasfaserausbau ist hierzulande schon sehr träge. Ansonsten gibt es noch zwei weitere Anbieter aus der Empfehlungsecke: kuketz-blog.de/empfehlungsecke

Tutanota hat den Nachteil, dass man den Dienst nur im Browser oder der Tutanota-App verwenden kann. Ein "eigenes" Programm/App (Thunderbird, Evolution, K-9 Mail, FairMail, usw.) geht halt nicht.

@autobahn_andi @kuketzblog

@TheDaniel
Daniel, leider wird es dir auch mit weiteren Links zu Kuketz' Blog nicht gelingen, mir seine Tipps schmackhaft zu machen. Zum Artikel bez. Mail-Anbieter: ich habe meine eigene Domain und Mailserver bei einem guten Hoster, ist nebst vollständigem Selfhosting zuhause das beste.
Ich habe Kuketz' Bashing gegen alles, was ihm nicht passt, EINFACH SATT!
Ich kann nur sagen, Kuketz war mal besser.
Ich wünsche mir Kuketz mit guten und nicht gesponserten Tipps, wie das früher war. Mittlerweile vermute ich, dass Kuketz Geld von gewissen Anbietern (z.B. Signal) bekommt, um ihren Dienst zu preisen und die Konkurrenz runterzumachen.
Aber da man mit Mike ja nur dann ordentlich reden kann, wenn man 1:1 gleicher Meinung ist, werde ich nie mit ihm darüber reden können.
@autobahn_andi @kuketzblog

@joelschurter
Ich weiß nicht woher deine Annahme stammt, dass Mike von mailbox.org oder Signal dafür bezahlt wird, wenn zu E-Mails zusätzlich Posteo, dismail und disroot genannt wird bzw. zu Messengern zusätzlich Threema, XMPP und Matrix genannt wird 🤔 Demnach müsste @digitalcourage, Stiftung Warentest oder das privacy-handbuch auch von diesen Anbietern bezahlt werden 😉

@autobahn_andi @kuketzblog

@joelschurter
Diese Empfehlungen müssen mit deinen nicht übereinstimmen, aber falsche Behauptungen führen zu nichts und irritieren einen Laien.

P.S.: Ja, ich bin in der Sache "Telegram-nutzt-kein-AWS-aber-Signal-schon-und-das-geht-gar-nicht" nachtragend

P.P.S.: Nein, der Link war für alle und nicht nur für dich, weil dort auch andere Dienste genannt werden und deine Annahme somit unbegründet ist 😉
@digitalcourage @autobahn_andi @kuketzblog

@autobahn_andi @kuketzblog Hi Andy. Ja, Mike Kuketz nutzt selbst auch Mailbox.org als Anbieter.
Kann man an div. Stellen nachlesen bzw. es ja auch einfach herausfinden.

Bewerten mag ich das nicht.

Ich finde es aber nicht schlimm. Schließlich ist Mailbox.org ein sehr guter Anbieter.

@case2tv @kuketzblog das ist mir schon soweit bekannt. Meine Frage zielt eher darauf ab: Erhält Mike Kuketz monetäre Bezüge dafür, dass er deren Namen des öfteren in seinen Beitragen erwähnt und empfiehlt? Das wäre natürlich auch OK. Ich lese und schätze den Kuketz-Blog vor allem wegen seiner "gnadenlosen" Transparenz. Diese Offenlegung würde dann auch dazugehören, um z.B. Mailanbieter-Alternativen besser einschätzen zu können.

@autobahn_andi
Nun, wenn du die »"gnadenlose" Transparenz« schätzt, kannst du doch davon ausgehen, das Mike es veröffentlicht hätte wenn dem so wäre. Oder erwartest Du, dass er eine Liste der Unternehmen veröffentlicht, von denen er *kein* Geld bezieht - und dann fehlt der Metzger hier an der Ecke.
@case2tv @kuketzblog

@kirschwipfel @case2tv @kuketzblog Eine tiefergehende Analyse von diversen Mail-Anbietern (ähnlich der Messenger- Matrix) fände ich interessant. Darauf lässt sich dann verweisen, damit Empfehlungen transparenter werden.

@kuketzblog @autobahn_andi @kirschwipfel Ja - die Liste war einmal gut. Leider seit 01.2020 nicht mehr aktualisiert und sollte somit nicht mehr empfohlen werden.

@kuketzblog

Moin!
Nach lesen der Blogposts kam bei mir eine Frage auf: Verändert GMX da nicht gerade den Inhalt einer Nachricht? Das wäre im geschäftlichen Bereich und bei verpflichtender Aufbewahrung nicht sehr prickelnd.
Müsste man per Pop3 oder imap mal das Original ansehen. Und im webinterface gäbe es ja zusätzliche Angriffs- und Manipulationsmöglichkeiten falls nur dort die Anzeige verändert wird.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!