Follow

Mit "Bewegungsprotokollen" meint @Karl_Lauterbach die Bewegungsdaten, die Mobilfunk-Betreiber aufzeichnen. Er meint damit NICHT die , wie von einigen Höhlköpfen aktuell verbreitet wird.

Info: Es gibt ein Opt-Out davon: kuketz-blog.de/empfehlungsecke

@berni1 @kuketzblog
Oder: Einfacher ohne Handy ausgehen...

Dann kriegen weder Konzerne noch der Lauterbach "Bewegungsdaten" und sonst Spannendes geliefert...

@XR_Nuernberg_sunny2 @berni1 @kuketzblog Noch besser: Smartphone mit CCTG im Flugzeugmodus mitnehmen. Keine Daten für den Provider, aber Warnungen im Fall einer Infektion.

@berni1 @kuketzblog Wobei sich der Opt-out auf 'Marketingzwecke' bezieht. Nicht auf 'Lauterbach und Konsorten'.
Ob es sinnvoll ist der Regierung ein Instrument in die Hand zu geben, die Bewegungsdaten der Mobilfunkkarten in die Hand zu geben, halte ich für diskussionswürdig - ich empfinde es als dystopisch.

@kuketzblog Danke für den Link zum Opt-out. Der fehlte mir bislang noch!

@kuketzblog Interessant sind Bewegungsprotokolle der Fahrzeuge!

Aus Kameras an Ampeln zur Verkehrsüberwachung mit Nummernschildern?

Aber gut Handydaten sind eh genauer.

Aber ich dachte an neue Autos mit Notfall Simkarte und Boardcomputer. Überraschen würde es mich nicht mehr.

@christal Der Opt-out ist gut. Komisch, dass ich davon noch nirgends was gehört habe ... für die Auto-Bewegungsdaten-Erhebung gibt es kein Opt-out. Interessant wäre auch, zu erfahren, wie der Opt-out umgesetzt wird, ob der Provider dann ganz aufs Sammeln verzichtet, oder ob die Daten bloß nicht (anonymisiert) das Haus verlassen. Noch interessanter: Wer überwacht, am besten technisch, hilfsweise im Nachgang in Stichproben, ob das Opt-out umgesetzt wird, wenigstens wie versprochen? Welche vertrauenswürdige Stelle hat die Kapazität dazu? Da der Datenfluss vom Handy zum Provider-Server vermutlich legal ist, müsste eine technische Überwachung im LAN des Providers stattfinden -- illusorisch. @kuketzblog

@kuketzblog
Leider ist die smarter Wi-Fi App unter fdroid anscheinend nicht mehr verfügbar und die WiFi automatic app kann sich in der fdroid Variante die Orte nicht merken.

@kuketzblog naja, der Mobilfunk-Provider kann auch grobe Bewegungsprotokolle erstellen, da er ja weiß, wann man wie lange in welcher Funkzelle eingebucht war - und da gibt es verständlicherweise kein Opt-Out.

@kuketzblog Die #spd arbeitet atemberaubend an ihrer Demontage. #helmut dreht sich gerade mal um....

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!