Follow

Signal (beta) integriert Signal Payments - eine Bezahlfunktion bzw. eine Möglichkeit zum Senden und Empfangen von MobileCoins. Tolle Idee! Damit wird die Angriffsfläche unnötig erhöht und Signal Ziel von Scammern. 🤪 🤦‍♂️

signal.org/blog/help-us-test-p

@kuketzblog
Nun, da Signal seinen Code seit ner Weile _nicht_ mehr veröffentlich, piept mein Tinnitus wie ein Kanarienvogel.

@wuffel
Der code auf github wurde scheinbar heute/gestern aktualisiert
@kuketzblog

@kuketzblog

Uuuund Blockchain natürlich....witzig: Die Cryptowährung heißt MOB 😂
Hier gibt's eine konzentrierte Kurzkritik zu Signal von kurz vor dem Serverupdate
blog.fefe.de/?ts=9e9221ad

@kuketzblog Bei solchen Tests ist die Antwort sehr einfach: Konto löschen, de-installieren, fertig.

@kuketzblog Ich vermute mal die wollen Whatsapp folgen, die so ein Feature auch schon in einigen Ländern eingeführt haben. Wenn Geld-via-Messenger zum Standard würde, wäre das ein Grund für viele Normaluser wieder zu WA zurückzukehren, was man wohl verhindern will.

@kuketzblog Die Sache mit der Server-Quellcode-Veröffentlichung war also nur Marketing, damit nicht überall zu dieser Ankündigung der erste Kommentar ist, dass Signal ja ohnehin nicht mehr richtig open-source ist.
Damit ist klar das Signal auch weiterhin nicht open-source "lebt" - und das ist eigentlich worum es geht.

@larma @kuketzblog
Oder sie wollten einfach nicht, dass das Signal-Payments-Feature vorher geleakt wird.
Auf jeden Fall müssen Signal-Entwickler sich dazu äußern

@wiegolf dabei haben wir viel fähigere entwickler hier im fediverse^^
@kuketzblog

@wiegolf
Wozu? Doch lieber die #Matrix beleben und erweitern. 😎 💬

@BLUW ich bin erschrocken über die Metadaten die auf meinem Matrix Server entstehen...und dass diese Daten auch in allen verbundenen Matrix Knoten anfallen und vermutlich gespeichert werden. Matrix ist nur für eine kleine technikaffine Gruppe interessant und löst leider nicht das Problem verschlüsselter globaler Kommunikation für Jedermann.

@wiegolf
Verstehe was du meinst und bin selbst großer Fan von #Threema.
Nur denke ich trotzdem, dass Matrix die Zukunft sein kann. Indem z.B. Signal, Threema & Co. sichere Clients und Server für Entgelt/Spenden zur Verfügung stellen und dafür die Matrix weiter mitentwickeln und ein transparentes und offenes Geschäftsmodel anbieten und ihren Idealismus mit einbringen.

@BLUW
@wiegolf

Das Problem mit den Metadaten wird durch bessere Clients allerdings nicht gelöst, oder?

@juleLe
Kommt wohl darauf an, inwieweit Drittparteien dann mit Einfluss auf die Entwicklung des Protokolles haben dürfen. Also Ideen und Änderungen einbringen können. Aber auch zumindest die eigenen Server und Clients von der Funktionalität her so anpassen, dass möglichst wenig Metadaten anfallen.

@wiegolf

@wiegolf @BLUW

Die Metadaten für einen konkreten Raum sind nur für Server einsehbar, wenn eine Person des konkreten Raumes auf dem Server ist.

@KitKat @BLUW also wenn sich 50 Matrix User aus jeweils ihrer eigenen Matrix-Domäne auf Matrix.org in einem Raum treffen, speichert ausschließlich Matrix.org die Metadaten?

@wiegolf @BLUW

hä nein?

Räume sind in Matrix dezentral. Wenn es 50 Leute mit jeweils einem eigenen Server in einem Raum gibt, sind die Daten von genau diesen Raum auf den 50 Servern der 50 Leute.
matrix.org ist da außen vor.

@KitKat
Also ist die Domäne nur dazu da, damit ein Raum gefunden werden kann?
Das Problem von @wiegolf ist vermutlich, dass bei Matrix viel mehr Metadaten anfallen, als bei beispielsweise Threema. Und diese dann auch noch auf dem Beispiel beruhend, 50 Servern liegen und nicht nur auf dem einen von Threema.
Zudem sind zwar alle Server angehalten, die Daten zu löschen, wenn sie ein Nutzer löscht, aber ob das passiert kann man nicht garantieren.

Oder sehe ich das falsch?

@BLUW @KitKat mein Synapse Server generiert im idle beim nichtstun stolze 10 MB an Daten in der Stunde nur durch das homeserver.log weil über die Föderation tausende SSH Loginversuche nach root und/oder irgendwelchen nichtexistierenden Usern durchgeführt werden. Das ist nur ein einziges von dutzenden Logfiles in Synapse und klar kann man das Debug Level reduzieren... das ist aber default nun mal so eingestellt

@kuketzblog
Signal möchte ein Tool für die breite Masse sein. Diese will mit Messengern bezahlen (siehe Wechat, Ali Pay und Whatsapp will das auch bald anbieten). Also macht Signal das auch, sonst heißt es: "Damit kann man ja nicht einmal bezahlen".

@Winterstar Wer möchte denn ernsthaft mit Messengern bezahlen? Vor allem die breite Masse? Die möchte mit Apple Pay, Google Pay, Paypal und co zahlen, aber Messenger? Und dazu noch Kryptowährung? Kann ich mich ehrlich gesagt nicht vorstellen dass das - außer einer Minderheit an Spielkindern - wirklich von der breiten Masse gemacht werden möchte.

@kuketzblog diese 🤬🤬🤬 amis..
telegram hatte ähnliches vor, aber wird von einem vs gericht verboten und signal als vs-basiertem unternehmen wird es gestattet..
fuck you usa🤮🤮💩💩

@kuketzblog Ohje, zum Glück kann @threemaapp bald Multi-Device, dann kann ich weg von Signal.

@kuketzblog
Na toll. Und das jetzt, wo ich gerade den wichtigsten Teil meiner Freunde und Bekannten zum Wechsel zu Signal überzeugt habe...

@moffibert
@kuketzblog

Geht mir genau so.
Echt ärgerlich. Einen weiteren Umzug werdendie meisten nicht mitmachen. Außerdem wüsste ich aktuell nicht mal, wohin.

@kuketzblog spätestens jetzt, wo wortwörtlich Geld im Spiel ist, kommen Zweifel an der Unabhängigkeit von Signal auf... Wozu das Ganze? Ich will mit Leuten schreiben und ihnen vielleicht Bilder schicken, keine digitale Geldbörse führen und Beschiss auf den Leim gehen

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!