Follow

Wer übrigens keine Lust auf Cookie-Consent-Banner hat, der kann sich mit uBlock Origin behelfen. Add-on installieren -> Einstellungen -> Filter lists -> Annoyances -> Häkchen bei "EasyList Cookie" setzen. Fertig.

Mehr zum mächtigen Add-on: kuketz-blog.de/firefox-ublock-

@kuketzblog Danke für den Hinweis, wollte es aktivieren, aber es war schon aktiviert. Leider kann ublock wohl noch nicht alles blocken.

@juh @kuketzblog Du kannst jederzeiit eine eigene Liste anfangen, so wie ich es getan habe. Dabei brauchst du nur unter "Eigene Filter" diese sammeln (Kommentare mit ! anfangend bitte herauswerfen) und diese in eine Textdatei kopieren. Sollte mal etwas fehlen, oder nicht mehr funktionieren, bitte alternativ die Domain freischalten (keine gute Idee generell) oder den Fehler melden (haben alle etwas davon).

@kuketzblog Würde noch gern ergänzen, dass dann natürlich einige Seiten nicht mehr korrekt funktionieren.

@kuketzblog och, das ist ja mal eine wahre Erleichterung.

Was passiert dabei (technisch)? Ich unterdrücke ja Teile der Website. Cookies werden geblockt. Damit dürfte ja ein tracking, wie es bei voller Zustimmung der Fall wäre, nicht mehr erfolgen können?! Auch ohne Ablehnen, das ja nicht mehr funktioniert.

@Danijel So ist es. Allerdings laden dann einige Seiten nicht mehr vollständig, bei denen Skripte erst nach Cookie-Einverständnis geladen werden. Da muss man dann doch kurz den Blocker abstellen, Cookies ablehnen - und ihn wieder einschalten.

@oliver @kuketzblog so wie ich das verstehe, wird durch die Liste nach Merkmalen solcher Banner gesucht und so unterdrückt. Damit störe ich ja den regulären Workflow. Theoretisch dürfte sie mir aufgrund fehlender Zustimmung nicht gezeigt werden. Oder es könnte als Ablehnung angesehen werden. Doch wie gesagt, störe ich ja damit den Workflow. Somit wird es ohne Überprüfung unklar sein, was die Seite dann tut, bspw. doch cookies setzen (sofern ich die nicht anderweitig blocke).

@Danijel @oliver Kombiniere uBlock Origin noch mit uMatrix. Das hat ja einen ganz speziellen Umgang mit Cookies. ;-)

Leider wird das Add-on nicht mehr weiterentwickelt - funktioniert aber noch.

kuketz-blog.de/firefox-umatrix

@kuketzblog @oliver ja, das habe ich. In der Kombination mit deinen DNS blocker und ASN Skripten auf meiner ipfire ist dann nochmal einer drauf gesetzt ;) dort werden dann sowieso schon google und co abgewiesen.

@kuketzblog @Danijel @oliver Oh schade um uMatrix 😢 Es gibt allerdings noch ein paar aktive Forks. Auch unter dem Namen .

github.com/geekprojects/nuTens

Hoffentlich bleibt da jemand dran!

@Danijel Lässt sich pauschal nicht beantworten. Wird von Seite zu Seite unterschiedlich sein.

@kuketzblog Bei Aktivierung erscheint bei mir der Hinweis: "veraltet". Verstehe ich das richtig, dass in der aktuellen Version dieses Häkchen dann nicht mehr notwendig ist?

@goba Die Meldung erscheint, wenn die Filterliste veraltet (out of date) ist bzw. noch nicht aktiviert war.

@kuketzblog uBlock Origin ist immer das erste wenn ein Browser installiert wird. #DigitaleSelbsverteidigung

@kuketzblog
Das Addon "I dont care about cookies" funktioniert auf den meisten Seiten besser als die Easylist-Filter. Wer das Addon nicht möchte, kann bei ublock-origin auch nur die Filterliste von importieren. Findet man auf der Homepage von "I dont.......".

@Lemmy @kuketzblog
addon "i dont care about cookies" ist relativ gesehen besser, den dieser akzeptiert automatisch alle cookies (das Wohlen die meisten von uns nicht)

@gobnik @Lemmy @kuketzblog
@Halogi

Die Einstellungen unter uBlock Origin fürhen dazu das machen Seiten nicht mehr funktionieren.

Praktischer ist das Addon "i dont care about cookies" - das aber die meisten von uns nicht wollen.

Wie verhält es sich wenn man "i dont care about cookies" addon mit "Cookie AutoDelete"

github.com/Cookie-AutoDelete/C

kombiniert?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!