@kuketzblog

Das interessiert aber die Eisenmann nicht. Und nicht nur das, dreht sie den Schulen jetzt auch noch die gut erprobten OS- Möglichkeiten ab. Zum 1. August, @digitalcourage hat da berichtet.

@Sofie @kuketzblog @digitalcourage
Ich denke doch, denn es wurde klar gesagt, dass der Einsatz vom Urteil des LfDI abhängig gemacht wird. Da gibt es kein zurück.

@D22 @kuketzblog @digitalcourage

Das hoffe und wünsche ich allen sehr. Die Frau ist im übrigen unerträglich, also finde ich.

@Sofie
Gerade nachgesehen, das Kultusministerium geht im Kabinett Kretschmann III an die Grünen, also definitiv nicht mehr Eisenmann de.wikipedia.org/wiki/Kabinett
@kuketzblog @digitalcourage

@Haydar @kuketzblog @digitalcourage

Gut, danke. Ist so viel zur Zeit los, kann man nicht alles überblicken. Das ist Hoffnung für die Schulen.

@Haydar @kuketzblog @digitalcourage

Bin ja in Bayern und da bleibt Piazolo leider erhalten. Der ist auch worst.

@kuketzblog
@lfdi
@ingaklas
Erfahrungsbericht aus NRW, wo Bildungsministerium und LDI von abraten: Wenn die Schule das trotzdem will, wirds gemacht. Keine Konsequenzen. Alle SuS werden genötigt mitzumachen. Die Datenschutzbeauftragten der Schulbehörden haben außer mahnenden Worten keine Handhabe. Richtige Entscheidung, wird aber (vermutlich) genauso nix bringen. Firmen wie AixConcept verdienen weiter viel Geld damit, das den Schulen überteuert zu verkaufen.

@curious_oecher

"Vor diesem Hintergrund [Anm.: der datenschutzrechtlichen Bewertung von durch die bundesländerübergreifende Bewertung der Datenschutzbeauftragten] musste daher von der LDI die Verarbeitung von personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten innerhalb von Microsoft 365 aktuell als datenschutzrechtlich bedenklich eingestuft werden."

schulministerium.nrw/themen/re

Das war schon weniger mild formuliert meine ich.

@kuketzblog @lfdi @ingaklas

@synonymon @curious_oecher @kuketzblog @ingaklas
Nö, das ist weniger konkret formuliert.
Was genau heißt denn „bedenklich“?
Dass man drüber nachdenken soll? Soll man eh.
Dass man „Bedenken“ hat? OK, sind Datenschützer „Bedenkenträger“? Sind Bedenken überwindbar oder nicht? Und kann man nicht immer Bedenken haben?
Ein Grund, warum beim @lfdi (hoffentlich 😜) keine „Bedenken“ geäußert werden, sondern Standpunkte und Argumente.

@lfdi

Ich meinte damit auch, dass der Beitrag auf der Seite des Schulministeriums vor ein paar Monaten anders und ausführlicher formuliert war.


@curious_oecher @kuketzblog @ingaklas

@synonymon
Ja, dort stand sehr lange wörtlich, dass von einer Nutzung abgeraten wird.
Letztlich ist die Formulierung eh nicht so entscheidend: Selbst bei einer Empfehlung geht der Einsatz nur auf Basis informierter Freiwilligkeit. Das leistet k(aum)eine Schule. Also illegal. Das LDI NRW hat vor einem Jahr sogar explizit schriftlich klargestellt, dass trotz Corona keine Lockerung gilt. Auch das Bildungsministerium hat die Freiwilligkeit betont.
@lfdi @kuketzblog @ingaklas

1/n

@synonymon @lfdi @kuketzblog @ingaklas
Was es bräuchte sind staatliche Systeme, deren Ausgestaltung so ist, dass man sie potentiell verpflichtend für die SchulerInnen einführen könnte. NRW hat mit Logineo sogar sowas.

In der Praxis wurde an tausenden Schulen aber eingeführt, durch Gewöhnung, Verträge mit Betreuungsfirmen wie AixConcept usw. schon so feat verankert, dass ich eine Umkehr nicht sehe.

2/n

@synonymon @lfdi @kuketzblog @ingaklas
Deswegen ist leider Fakt, dass "die Daten schon weg" sind, Profile schon erstellt wurden usw. Jegliche jetzt noch stattfindende Prüfung durch Behörden sind mMn eher Formalitäten, die an der Realität nicht viel ändern werden.

Ich drücke BW die Daumen, aber ich sehe das dort trotz der aktuellen Entscheidung nicht wirklich besser.

Ich lasse mich aber gerne aufklären oder korrigieren.

Quellen liefere ich bei Bedarf gerne.

3/3

@kuketzblog
@lfdi
Mit Bez. z. Podcast: Ich erkenne nicht, wieso eine datensparsame Implementation von MSs Diensten nicht realisierbar wäre. Viele Behörden würden das kaufen. Das tut man aber nicht. Das Abgreifen von Daten SOLL also integraler Bestandteil der Produkte sein, gehört zum Geschäftsmodell.
MS kann in dem ganzen Spiel off. darauf zählen, dass trotz Datensammelei gekauft wird. Sie haben es gar nicht nötig, ein geeignetes Produkt zu entwerfen. Sie bekommen am Ende Geld UND Daten.

@kuketzblog @lfdi
Hätte man die letzte Schülergeneration nicht schon so auf MS Produkte trainiert, hätte man jetzt das Problem nicht so stark, weil der Gewöhnungseffekt nicht so groß wäre.

Den Fehler macht man jetzt schön weiter.

Digitale Souveränität geht mMn anders.

@kuketzblog Inwiefern war die bewertete Version denn "speziell konfiguriert"? Und ist diese Bewertung eins zu eins auf die in Unternehmen verwendete Enterprise-Version übertragbar?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!