Follow

Ungoogled Chromium hinterlässt einen äußerst datenschutzfreundlichen Eindruck. Der Browser telefoniert nicht nach Hause. Eine Eigenschaft, die man heute kaum noch vorfindet.

-chromium

kuketz-blog.de/ungoogled-chrom

@kuketzblog beim ersten Rüberschauen ist mir aufgefallen, dass im Block von Brave-Version die Rede ist... ich tippe mal auf Copy&Paste-Fehler 😅

@kuketzblog Glaub da ist ein kleiner Typo: Da steht Brave Version bei den technischen Details.

@kuketzblog
Danke für den Tipp!
Ist Chromium ungoogled besser als Firefox? Gibt es einen Leistungsvergleich der gängigen Brauser?

@derHennefer @kuketzblog also ich nutze beide. Prinzipiell ist der chromium basierte schneller und weniger umständlich. Dafür fehlt es an Individualität. Profilicon lässt sich nicht entfernen. DoH und DoT sind mager integriert. Sagen wir es mal so Chromium auch ungoogled ist wie Apple und Firefox ist wie Linux.

@kuketzblog
Wie schon im Artikel beschrieben gibt es das Problem der verzögertem Sicherheits-Updates. Aktuell ist derzeit nur das Linux AppImage - die Distro-spezifischen Builds hinken alle hinterher.

Nicht viel weniger schwer wiegt, dass die Builds von irgendwelchen unbekannten Leuten stammen ("provided by anyone who are willing to build and submit them.") und man blind diesen Personen vertrauen muss.

Persönlich finde ich diese Risiken zu schwerwiegend.

@Haydar Dann bleibt Dir nur selbst den Code zu auditieren und Deine builds selbst zu compilen.

@schm43cky Den Anspruch auf Realismus hat auch niemand erhoben.

@MacLemon @schm43cky die #flathub Version scheint up2date zu sein:

flathub.org/apps/details/com.g

Und da ist der Browser halt auch gleich drinnen gesandboxed. (weiß nicht wie die dann das Webseitensandboxing machen, weil Chrome/ium eigentlich die gleiche Technik wie flatpak dafür nutzt, was frpher zu Konflikten geführt hat), aber als Zweitbrowser ist das wohl mehr als genug.

Buildskripte sind hier: github.com/flathub/com.github.

@MacLemon
Nein, das passiert ja bei Binärpaketen von anderen Anbietern (z.B. reguläre Distro-Repos) auch nicht. Aber da gibt es eine Verifizierung z.B. mittels Signatur, so dass zumindest Integrität und Authentizität gewährleistet ist.

@Haydar Das hast Du beim Download via `https` oder einem `git clone|pull` genauso. Die Maintainerinnen der Packges kennst Du aller Wahrscheinlichkeit auch nicht alle persönlich. Aus meiner Sicht ist da also nix um.

Und wenn Du Chromium selbst compilierst wird auch sehr schnell klar warum da zwangsläufig alle hinterherhinken müssen.

Ich habe leider auch keine magische und gleichzeitig realistische Lösung dafür.
Selbst auditieren/compilen ist nicht realistisch.

@MacLemon
Nein. Bei einem https-Download wird maximal das Zertifikat des Servers geprüft.

Bei einem Bezug aus einem Distro-Repo habe ich:
- das Server-Zertifikat (sofern TLS verwendet wird)
- den durch die Distro bereit gestellten Keyring
- die Signatur des Maintainers

Dadurch, dass der Public Key des Maintainers durch die Distro in den Keyring aufgenommen wird erfolgt eine gewisse "Personenkontrolle" (setzt natürlich voraus, dass an der Stelle ordentlich kontrolliert wird)

@Haydar @kuketzblog Da bin ich voll bei dir. #Chromium 90 ist auch nach mehr als einem Monat für nahezu kein Betriebssystem verfügbar, für Debian gar noch 87, macOS auf 88! Das sind monatealte Releases und die Binaries kann jeder nach Belieben einstellen!?
Von leicht verzögert kann da kaum mehr die Rede sein, unter Sicherheitsaspekten betrachtet entspricht der Browser ja einer Runde Russisch Roulette. 😳

@kuketzblog Ich teste gerade .
1. Eindruck. Ist schnell .
2. Lieblingswebseiten funktionieren
👍

@kuketzblog Bin gespannt wie sich Firefox schlägt. Nutze ich gerade auf meinem Manjaro, ist aber wohl die letzten Jahre ziemlich unter die Räder gekommen.

@kuketzblog Vielen Dank für Deine Analyse. Das bestärkt mich in meiner damaligen Entscheidung -chromium zu nutzen.

@kuketzblog Das ist ja mal eine gute Nachricht \o/ Ich nutze #ungoogledchromium schon länger als Zweitbrowser neben #Firefox unter #linuxmint . Nutze ihn in erster Linie für Videokonferenzen und das läuft i.d.R. sehr gut (sowohl für #bbb #jitsi als auch leider #zoom #webex #teams ), während es mit Firefox teilweise Probleme gab.

@caos aus welcher Quelle installiertst Du ihn unter Mint? AppImage, oder "custom Repo" (wenn letzteres: welches)?

@IzzyOnDroid Auf einem Laptop (LM 20) läuft das AppImage, auf dem anderen (LM 19.3) aus dem Repo das Paket "com.github.Eloston.UngoogledChromium" Version 90.0.4430.93
Welche Version würdest Du empfehlen?

@caos Das war ja gerade meine Frage 🤣 Mit 3rd-party-Repos bin ich eher zurückhaltend (spätestens wenn sie auch noch eine Reihe Abhängigkeiten ausrollen wollen, die sich mit den Standard-Repos überschneiden). Bei "Einzelpaketen" sehe ich da wenig Probleme – habe zB Waterfox auch aus Hawkeyes's OBS-Repo. Wenn gut gepflegt, ist das OK. Muss nur ggf. den versehentlich installierten Chromium vorher entfernen, falls das sonst Konflikte gibt. Bin auch noch auf Mint 19 hier.

@kuketzblog
Sehe ich das richtig, dass die Android-Version (F-Droid, Vers. 90.0.4430.93) keine Add-ons unterstützt?

@kuketzblog Wird Google sicher freuen, wenn am Ende alle einen Chromium-Ableger benutzen und es nur noch einen relevanten Browser am Markt gibt. Da kann man seine Interessen (siehe aktuell FLoC) gut durchdrücken.
Für mich kommt ein Google-Browser daher nicht in Frage.

@sadmin @kuketzblog
*unterschreib*
Mein Stammbrowser bleibt doch noch ein schlechtgelaunter Firefox.
Oder curl.

@sadmin FLoC wurde doch von Microsoft und Opera eine Absage erteilt?
Nichtsdestotrotz stimmt mich die marktbeherrschende Stellung inzwischen ebenfalls besorgt.

@kuketzblog ich werde chromium jetzt unter Debian zum 3 Browser Konzept hinzufügen. Die Geschwindigkeit ist schon der Knaller. Aber bleibt neben TorBrowser, Firefox mit allen Dreckfiltern nur der Browser für alles nicht funktionierende. Unter Android ist es ähnlich nur da verrichtet Bromite diesen Dienst. Danke für die Tests, Mike! 👍

hab’ ich früher schon ausprobiert (ungoogled), ist aber leider alles andere als aktuell … wenn schon chromium-derivat, bleib ich beim brave (wird sehr häufig aktualisiert).

@kuketzblog
Danke für den Artikel!
War eine etwas schwerere Geburt bei mir, aber jetzt hab ich's endlich geschafft, er läuft unter Debian. 👍

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!