An alle Menschen, die Verantwortung übernehmen wollen, die digitale Souveränität wertschätzen und den datengetriebenen Überwachungskapitalismus ablehnen. Bringt euer Umfeld weg von WhatsApp - noch ist Zeit!

kuketz-blog.de/datenschutzfreu

@kuketzblog Mittlerweile hat WhatsApp auch die zweite Frist aufgeweicht. Heißt es werden am 15.05. doch keine Accounts eingeschränkt. Daran klammern sich jetzt alle, die nicht wechseln wollen ("Siehst es kommt dich nicht").

Follow

@MartinWagner Es ändert sich zu 2018 auch fast nichts - außer die Widerspruchsmöglichkeit entfällt. Die Änderung der Nutzungsbedingungen ist dennoch ein Grund zu wechseln.

@kuketzblog Du meinst damit die Möglichkeit, der Verwendung der eigenen Daten zu Markeringzwecken zu widersprechen? Ist so eine Verwendung nicht durch die Behörden/Gesetze in der EU ohnehin verboten? Ich habe den Überblick verloren, was WhatsApp Stand heute mit den Kommunikationsdaten eigentlich darf (und tut). Finde es schwer, dass dann Freunden/Familie zu erklären.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!