Follow

Der Browser Microsoft Edge ist ein schwerer Datenschutzunfall. Selbst im privaten Modus wird die komplette URL in die Microsoft-Cloud übermittelt.

kuketz-blog.de/microsoft-edge-

@kuketzblog Erschreckend! Danke für die ausführliche Analyse.

@kuketzblog Danke für die Analyse!
Wir müssen leider Edge auf unseren Dienstrechnern nutzen. Suchmaschine hatte ich schon selbst gewechselt, alle anderen Einstellungen sind gesperrt. Ich werde dem Datenschutzbeauftragten mal den Link zukommen lassen.

@kuketzblog MS sollte wohl besser mitteilen: "We take your privacy and security. Seriously."

@soerengeti @fuesstest Es ist davon auszugehen, dass sich die mobile Version ganz ähnlich verhält.

@soerengeti @kuketzblog Kannst du dort nicht ebenfalls Smart Screen abschalten?
Wenn ich das richtig verstehe, findet die URL-Übertragung "nur" über dieses Einfallstor statt.

@kuketzblog
Ich kann allen nur empfehlen, die MS AGBs /Datenschutzbedingungen zu lesen. Und zwar immer die zugeklappten, versteckten Texte. Ganz schafft man kaum, 1/4 reicht schon, um jeglichen Produkten aus Redmond gegruselt den Rücken zu kehren. Es gibt ja auch keine produktsp. Texte mehr, nur einen allg. MS Text. Die verknüpfen eh alles.
Das Lesen lohnt sich. Wer minimal was von Datenwirtschaft/Big Data und KI versteht, hat einen Vorteil, weil viel zusätzliches zw. den Zeilen erkennbar ist.

@kuketzblog Ich weiß nicht, ob man das Edge anlasten kann 😆, aber offenbar hat der Artikel dazu den Feed des Kuketzblog zerschossen.

Im Absatz 2.2 [3] hat sich am Ende offenbar ein Unicodezeichen eingeschmuggelt, dass meinen Feedreader durcheinander bringt.

Es steht ganz am Ende des grauen Kastens bei:

… m Ja387cfcf60114a…

@kuketzblog
Das ist sehr Schlimm. Da merkt man wie Microsoft zum Thema "Privacy" umgeht mit denn User's

@kuketzblog Haha, 'Unfall' ist ja gut. War ja sicher keine Absicht 😆

@kuketzblog Mir ist jetzt ein bisschen schlecht. Und ich würde gerne sagen: haha, ich nutze ja kein Windows. Und dann kommt bestimmt als nächstes dein Safari-Test. 🥴

@kuketzblog @Sascha Einen Safari-Check würde ich auch gerne mal sehen! :mastodance:

@kuketzblog
Wenn ich am Dienstrechner unter Windows 10 die Wahl habe zwischen Edge, Chrome und dem Internet Explorer, was ist dann das kleinste Übel?

@kuketzblog
In der Schule meines Sohnes läuft Edge. Der Sportlehrer richtet die IT und der datenschutzbeauftragte Lehrer leitet seine dienstl. Mail auf Gmail um.
Da würde mich schon die Konfiguration der Schulbrowser, also auch die der Schulleitung interessieren.
Weiß das jemand: Habe ich da ein Auskunftrecht?

@PanTau , warum solltest Du Auskunft über die Browserkonfiguration der Schulleitung erhalten? Die Umleitung von dienstlichen eMails über gmail halte ich für eher kritisierbar.

@diritschka
Aktuell läuft alles über den Browser:
der gesamte Unterricht mit teilweise sensiblen Daten nach Art 9, das elektronische Klassenbuch mit allen Noten aller Schüler (der Dienstleister beruft sich noch auf Privacy-Act! Serverstandort unbekannt), alle Emails der Schule (OWA).
Da ist die Browserkonfiguration ein Baustein der Schul-IT, der mich durchaus interessiert.
In jedem Schulklo gibt es Standards wer welches geprüfte Teil wie einbaut.
Schuldaten sind zu sensibel für Amateure.

@PanTau , es gibt einen Unterschied zwischen "interessiert mich" und "habe ich einen Anspruch auf". Ich freue mich, wenn Du uns vom Fortschritt Deiner Bemühungen berichtest.
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!