Follow

Ich glaube den meisten Gammelportalen, die Impftermine vermitteln, ist nicht bewusst, dass es sich bei Gesundheitsdaten um besonders schützenswerte Daten (DSGVO Art. 9) handelt. Anders sind diese dilettantisch aufgebauten Seiten mit Trackern, Google-APIs und Co. nicht erklärbar.

@kuketzblog gleiches gilt leider fuer die ganzen Testzentren..

@kuketzblog gibt ja eh keine Termine mehr diesen Monat bei mir in der Region. Da helfen auch die Portale nicht 😁

Gibt's denn Empfehlungen für BaWü?

@varni @kuketzblog
Generell kann ich empfehlen, alle persönlichen Fachärzte nach Impfangebot abzufragen, und beim Impfstoff nicht wählerisch sein. Bei mir wars spontan diese Woche unser Kinderarzt, inkl. Dinopflaster 🦕

@dakloifarwa @kuketzblog oh das klingt aber echt gut, besonders mit dem Dino Pflaster 😊👍
Muss ich echt Mal rumtelefonieren. Bin da nicht wählerisch keine sorge 😉

@kuketzblog Sind Impftermininformationen automatisch Gesundheitsdaten? Oder werden da solche abgefragt?

Den Julian von Impfterminübersicht.de habe ich schon angeschrieben.

@kuketzblog leider nutzt auch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe #kvwl captcha von google, wenn man sich für einen Impftermin im Impfzentrum registrieren möchte :(

Und leider ist das momentan eine ziemlich emotional aufgeladene Debatte, wenn man so etwas anspricht.

@kuketzblog der Name, Mail und ein Termin sind wahrscheinlich noch keine Gesundheitsdaten.

@shck @kuketzblog
Da sind aber noch die Tracker und die Tatsache, dass die Person sich für eine Impfung auf die Warteliste setzen lässt. Die Tracker arbeiten mit dem technischen Fingerabdruck des Computers, auf dem das Impfportal aufgerufen wurde, Wer weiß, vielleicht fehlte dem Tracker in seinem Puzzle der Person nur die E-Mail-Adresse.

@kuketzblog @cryptoparty_berlin und ich mache mir Gedanken, wie wir auf der Arbeit die Kollegen datenschutzkorrekt befragen, ob Interesse an einer betrieblich organisierten Impfung besteht.

@technicallypossible @kuketzblog

anonyme Umfrage per selbstgehostenen Umfragetool, z.B. LimeSurvey (sehr umfangreich, falls ihr öfters Umfragen macht, lohnt sich das)?

@cryptoparty_berlin für ne kleine Firma mit ~50 Mitarbeitern ist das wahrscheinlich overkill. Wir werden es wahrscheinlich so machen wie unser DSB es empfohlen hat: mit Stift auf Papierformularen, die jeder bei Bedarf im Personalbüro abholen und wieder abgeben kann.

@kuketzblog Leider nutzt auch die KV Nordrhein captcha von google nach Eingabe aller Daten bei der Registrierung für einen Impftermin. Aus meiner Sicht ein NoGo! Wo ist die Landesdatenschutzbeauftragte? Die KVn handeln im Auftrag der Landesgesundheitsminister. Und ich mache Handstände, um Google zu meiden. Hoffentlich kann wenigstens die geforkte F-Droid Corona-Warn-App den Impfstatus anzeigen. Ich will kein Google-Play auf meinem Handy.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!