Follow

Es ist wirklich unfassbar, welchen PR-Bullshit Unternehmen verbreiten. Bestes Beispiel dafür ist aktuell Microsoft: "Datenschutz ist für uns bei Microsoft ein grundlegendes Menschenrecht."

Wo war der Autor die letzten 15 Jahre? Bei Microsoft wohl kaum...

news.microsoft.com/de-de/fakte

@kuketzblog und angesichts von Win10, eher ein 1 April joke anstatt auch nur eine Pikosekunde ernst zu nehmen.

@kuketzblog "Wir f****n euch digital mit schlechter Software, von der wir euch erfolgreich über Jahrzehnte durch das Aufkaufen eines ganzen Marktes abhängig gemacht haben." wäre da trefflicher.
Aber: Die Politik hat es ja so gewollt.
Und: Die wurden gewählt.
Nicht wenige glauben an solche Konzernlügen - weil sie dran glauben wollen.
Was willste da machen, außer sich digital in NIeschen zu verschanzen?

@kuketzblog Für mich zeigt sich an Micro$oft, daß Kapitalismus mit Marktwirtschaft (Wettberb) nix, aber auch gar nix zutun hat. Es ist eben eine andere Art von Planwirtschaft.
Das erleben wir nun wahrscheinlich bald auch an unsrem Essen: Derzeit geben ettliche Bauern auf, weil sie für ihre Erzeugnisse nix mehr kriegen. Und wer wird in diese Lücke springen? Wahrscheinlich Nestlé &Co. Und die scheißen auf Hygiene, so, wie es Tönnies getan hat und bis heute tut.

@kuketzblog 2008 wurden nämlich alle Metzgereien dazu per EU-Richtlinie (die wahrscheinlich Tönnies mitgeschrieben hat und die unsere brave damalige Regierung blitzschnell umgesetzt hat) verdonnert, "aus Hygienegründen" einen extra Raum zum Töten eines Tieres anzubauen - oder eben das Tier im Schlachthof schlachten zu lassen.
Und? Was haben wir heute davon?
Bei Gemüse wird es ähnlich laufen. Da mache ich mir nix mehr vor. Da wird auch noch was zur Marktbereinigung ausgeknobelt.

@kuketzblog Wieso? #Microsoft versteht sich als IT-Experte, auch für #Datenschutz. Die #Kunden sind Laien, Microsoft ist per def. informierter als die Kunden, und die Kunden vertrauen dem Unternehmen ihre Daten gern an. Diese Lesart des Datenschutzes hat MS mit anderen kommerziellen IT-Unternehmen gemeinsam. Datenschutz ist gekaufte #Dienstleistung. Die Vorstellung, dass der Kunde seine #Datensouveränität selbst ausüben will, gibt es dort einfach nicht. Microsoft schützt unsere Daten selbstverständlich vor Kriminellen. Mehr kann User.in doch nicht wollen?

Ob sie das in ihrer #Arroganz tatsächlich so sehen, oder es so darstellen, um die nicht-politische Mehrheit der User in (falscher) Sicherheit zu wiegen, ist am Ende egal.

@mupan @kuketzblog

“Microsoft schützt unsere Daten selbstverständlich vor Kriminellen. Mehr kann User doch nicht wollen?”

Das erinnert mich an den Spamfilter von United Internet (1&1, GMX, Web.de). Deren eigener Spam wird nicht geblockt.

@kuketzblog Ich denke, Microsoft glaubt das wirklich. Und die MS-gläubigen möchten das auch gerne glauben. Schließlich gibt es ja keine Mainstream-Alternative. Und die Politik möchte es auch, weil es Microsoft ja verspricht.

Bleiben noch wir Ungläubigen und die arme DSK, die wegen einer marginalen Änderung der AGB wieder neu prüfen darf. Bestimmt ist dieses Mal ja alles besser.

Warum sagt eigentlich niemand: Denen glaube ich nicht mehr! ?
Ach ja, keine Alternativen. ...

@kuketzblog

Ich finde ja, was da steht ist die Wahrheit,genau das macht Microsoft, nur halt umgekehrt.

Tools mit denen microsoft die kontrolle über die Daten hat.

Wir nutzen die Inhalte der E-mails, Chatprotokolle,Datein... (nicht)für gezielte Werbung.

Microsoft kein Partner beim Datenschutz.

Ist doch alles richtig, liest man zwischen denn zeilen.
😵😭🤥

@kuketzblog Wenn das so ist, dann sollten wir doch mal das Lieferkettengesetz anwenden - denn ofensichtlichst tritt MS dieses Menschenrecht mit Füssen :-)

@kuketzblog
Der Teufel steckt im Detail: „Wir nutzen die Inhalte der E-Mails, Chatprotokolle, Dateien oder sonstigen persönlichen Inhalte unserer Nutzer*innen von Unternehmenskunden sowie Kunden aus dem öffentlichen Sektor nicht für gezielte Werbung.“ - und was ist mit Privatkunden? Die werden in der Aufzählung nicht genannt. Leider kommt man als Angestellter um die Verwendung von MS Produkten kaum herum.

@kuketzblog Microsoft? War da nicht etwas? Ach so. Die sind Rekordhalter beim sammeln des Big Brother Award. Dabei will Microsoft doch nur unser bestes. Unsere Daten. Aber auch nur deswegen um ihren Service an unsere Bedürfnisse anzupassen. Natürlich 😂... Natürlich ist Microsoft eine furchtbare Datenkrake. Aber das schöne ist. Es gibt mit Linux eine Alternative habe ich gehört. Im übrigen auch zu vielen Google Produkten. Don't feed the data 🐙.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!