Follow

Datenschutz-Bedenken werden schulterzuckend in Kauf genommen: Deutsche bleiben bei WhatsApp (79%). Es folgen Signal (27%), Telegram (26%), Threema (16%) und SMS (15%).

spiegel.de/netzwelt/grosse-meh

@kuketzblog
Der Menscht ist und bleibt ein Gewohnheitstier. Habe so manchen überzeugen können zumindest Signal zu installieren. Aber selbst bei meiner Frau kriege ich mit, wie sie mit einer Freundin über Whatsapp schreibt, obwohl beide Sginal haben. Wenn ich sie dann darauf hinweise, kommt immer ein: "Ach ja, stimmt!"
Bekomme auch immer wieder zu hören, dass die Gruppen in der ich bin, die Einzigen sind in der man über Signal schreibt, da ich über Whatsapp nicht mehr zu erreichen bin. Schade!

@panzke
Ich habe Whatsapp gelöscht, habe nur meiner Freundin und Schwiegermutter Signal installiert, schreiben aber weiter mit Freundinnen über Whatsapp. 🤦🏻 Nur tut es meinen Eltern leid. Die nutzen weiter Whatsapp, vorher oft geschrieben, Nun nur noch telefonieren.🙄😣

Der deutsche ist halt ein Gewohnheitstier.
@kuketzblog

@lars @kuketzblog
Ich habe mir aus diesem Grund jetzt das Buch "Dann haben die halt meine Daten. Na und?!" gekauft. Aktuell lese ich es noch selber, aber Ziel ist es das Buch im Freunden-/Bekanntenkreis und der Familie auszuleihen, wenn es denn einer lesen möchte 😅
Die Krux an der Sache ist aber, dass ich jetzt mit so Manchem unverschlüsselt kommunzieren (E-Mail/SMS). Jemand der sich kein Signal installieren möchte, wird sich wohl kaum eine PGP-Verschlüsselung einrichten...

@panzke
So ist es leider... Schreibe teilweise auch wieder SMS. Beruflich wurde WA zum Glück verboten..Da hatte wohl auch ich meinen Anteil dran. 😅 Dort wird nun Signal/Telegram genutzt.

@kuketzblog

@kuketzblog
Was heißt eingentlich Datenschutz? Ich werde vor meinen Daten geschützt, weil ja so viele Firmen und Institutionen meine Daten besitzen. LOL

@kuketzblog Ich denke viele sind sich nicht bewusst, was sie so offenbaren. Das Thema Datenschutz sollte wie die Klimakrise ins Bewusstsein gerückt werden.

Denn in beiden Themengebieten sehe ich Parallenen: Was nicht unmittelbar spürbar ist, wird verharmlost oder das dahinterliegende Problem verdrängt bzw. Maßnahmen in dem Bereich gar als lästig empfunden.

@kuketzblog Übrigens finde ich dann das bewusste "Gegenarbeiten" dann noch erschreckend, hier am Beispiel Office-Anwendung, die datenschutzfreundlichere Variante wird als "Steinzeit" verunglimpft.

faz.net/aktuell/wirtschaft/ver

Ähnliche Argumente habe ich bei WhatsApp schon vernommen: "die Alternativen würden nicht taugen", "es fehle der Status, um Dinge zu teilen" usw. usf.

@kuketzblog Es ist genau so wie (Frisch)Wurst und Fleisch: Der Deutsche ist zu geizig und in dem Fall auch zu bequem, etwas zu verändern.
Er gruselt sich bei so manchen Nachrichten (über Gammelfleisch oder Datenkraken), vergißt schnell und macht so weiter wie zuvor.
Wer sich ernsthaft dagegenstellt und zu gewissen Dingen "nein" sagt, ist dann halt sowas wie ein Spinner, bestenfalls ein Nerd und wird weitgehend mit Unverständnis angesehen.
Scheiß drauf. Alles geht in Arsch. Jesus bleibt. ;)

@kuketzblog eine Gute Nachricht... immerhin unter 80% und Signal &Threema tauchen vor der SMS auf.
Klar ist das Ausbaufähig, aber im letzten halben Jahr gab es bei meinen Telefonbuchkontakten eine große Bewegung hin zu Signal & Threema.
Das bedeutet Kommunikation und Information in Massenmedien wirken. Nun muss das weitergehen...

@vilbi @kuketzblog
Stimmt eigentlich, auch mal das Positive sehen 🙂
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

@kuketzblog Wir nutzen in der Familie DeltaChat. Kind freut sich und wir sind beruhigt.

@kuketzblog Signal mit 27% finde ich aber dennoch einen guten Erfolg! (neu erstellt weil Zahlendreher meinerseits)

@kuketzblog ACHTUNG: Interpretationsfehler (den der Spiegel nahe legt, aber nicht wörtlich so schreibt) die 27% sind "unter den Abwanderern von WhatsApp" - über den absoluten Marktanteil wurde leider nichts ermittelt.
Original-Umfrage hier: yougov.de/news/2021/06/21/gros

@kuketzblog Oh, ich hätte echt gedacht Telegram wäre populärer. Wenn ich so auf mein Telefon schaue, kommt es vor Threema und dann Signal, was Kontakte betrifft. Wobei ich eh nicht viele habe.

@skoschi @kuketzblog

Ich dachte, Telegram kranke in Deutschland an Leuten wie Naidoo, Hildmann und den ganzen “Quer”-“Denkern”.

:wot:

@domodak @kuketzblog Eben drum dachte ich an mehr Zuspruch. Umfrage war dann wohl nur bei "geistig klaren" Leuten. 😁

@kuketzblog Das Ergebnis spiegelt auch meinen Alltag bei dem ich versuche, andere Nutzer zumindest Signal, besser Threema zu bewegen. Dank der WA Datenschutzänderung haben sogar ein paar Signal zusätzlich eingerichtet, aber ob das anhält? Jetzt noch das: Ein Kumpel arbeitet in einer großen Firma. Diese hat vor wenigen Jahren Threema Work eingeführt. Jetzt, wo sich auf Desktop-PCs etc. MS Teams breit gemacht hat und die Nutzungszahlen - 1/2

sagen: Threema nutzt eh kaum (noch) jemand sagt sich die Firma: Einsatz von Threema Work wird beendet, alle nutzen dann die MS Teams App. Damit müsste man auch keine zwei Systeme mehr supporten) Juhuuu. Monopole sind an der Macht! Aber es liegt auch an den Nutzern, die ja auch hätten ein Zeichen setzen können. @kuketzblog - 2/2

@kuketzblog
Es tut noch nicht genug weh... also wieso sollte was "geschützt" werden... vielleicht ist es auch ein Wahrnehmungs-Ding, dass die Verletzung der Privatsphäre noch nicht ausreichend wahrgenommen wird.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!