Follow

Solche Petitionen zeigen, wie weit das Brainwashing mit schon vorangeschritten ist. Ein Verzicht würde laut Aussage des Petitionsführers bedeuten: „Dieses Verbot würde uns in unserem Schulalltag in die Steinzeit zurückwerfen“. Das Gegenteil ist der Fall, wir würden eine Epoche der digitalen Unmündigkeit hinter uns lassen.

m.faz.net/aktuell/wirtschaft/v

@kuketzblog Manchmal kann man nur verzweifeln, angesichts der überragenden Inkompetenz unserer Zuständigen in Sachen Digitalisierung.

@Alighieri und dann liest man so Zeugs von wegen "sicheres digitales Zeugnis", wenn die nichtmal einfachste Sachen auf die Kette bekommen. Kopf -> Tisch
@kuketzblog

@Cyb3rrunn3r @kuketzblog Vor allem fälschungssicher. Weil man ja weiß, wie gut wir im digitalen sind und wie viele Dinge wirklich lange fälschungssicher waren.

@kuketzblog Man stelle sich vor es gäbe Office Software die Open Source ist und man selbst installieren kann. Oh, wait…

@kuketzblog
Also ich nun ja mal dafür das es ein richtig saftigen Leak von Informationen aus Schulen und Behörden gibt. Und dann müssen dir Bürger nur noch klagen. Dann und erst dann fängt es an weh zu tun...
Im Zweifel aber wohl wieder nur bei den Steuerzahlern... 😑

@cinux @kuketzblog Die Sache ist dann aber, dass dann wohl zuweilen der Ruf nach "guter, sicherer Software" laut wird und man letzten Endes wieder Geld für closed-source raushaut...

@cordialis @kuketzblog
Das ist dir Gefahr. Natürlich, aber bevor das eventuell passieren kann muss es gewissen Leuten erst weh tun und so lange das nicht passiert wird sich nichts ändern.

Was sich dann ändert ist nochmal ein Thema für sich...

@cinux @kuketzblog

#datenlecks gab es bei #WhatsApp und #Facebook zuhauf. Hat es wen gestört? Deswegen wir das beim Thema #schule genauso wenige stören. Leider 😭

@kuketzblog Manche Kommentare in dem verlinkten Artikel sich echt heftig.

@kuketzblog Damit ist das Ende der Steinzeit jetzt offiziell auf den 13.3.2020 gesetzt, dem Tag nämlich, bis zu dem Overheadprojektoren und Tafelkreide als state of the art angesehen wurden. Abgesehen davon kenne ich solche Reaktionen. Ich wurde schon der Verleumdung bezichtigt, als ich auf die datenschutzrechtlichen Bedenken bei Whatsapp hinwies. Bei Software verlaufen die Grenzen zwischen Nutzung, Fetisch und Religion fließend.

@cryptoparty @kuketzblog

Ich versteh nicht, warum ausgerechnet Leute aus dem IT-Bereich immer so vehement gegen Overhead-Projektoren wettern.

Die haben zumindest den Vorteil, dass auf ihnen kein Betriebssystem vorinstalliert ist und bislang noch kein GAFAM-Mitgliedsunternehmen ernsthaft daran gedacht haben dürfte, mittel- bis langfristig welche zu produzieren.

Oder anders gesagt: Wenigstens eine Geräteklasse im Gerätefundus einer Schule, um die man sich als Sysadmin nicht kümmern muss.

@kuketzblog
Wer kennts nicht: Die Menschen verliesen die Höhlen und wurden sesshaft also Office365 auf den Markt kam...

@kuketzblog

Öh... wie wäre es denn damit eine an Microsoft gerichtete Petition auf den Weg zu bringen die sich damit befasst das die ihre Software datenschutzfreundlicher für schulen o.ä. gestalten?

Nee, stattdessen gibt es eine Petition die sinngemäß sagt "geltendes Recht ist uns wumpe, wir wollen trotzdem"

Was läuft falsch in dieser Gesellschaft in a nutshell.

@kuketzblog Die Argumentation die mir schon oft untergekommen ist vergleicht immer die Situation mit besagtem Werkzeug mit der Situation ohne. Natürlich ist man wieder in der Steinzeit, wenn man fordern würde "zurück zum Tageslichtprojektor".
Der Punkt der Kritiker ist aber, dass man eine geeignete Alternative etablieren muss und nicht in Schockstarre so weitermachen muss wie vorher. Und es ist ja offensichtlich kein Verbot und auch nichts unerwartetes. Ein Projekt zur Ablösung wäre also drin.

@kuketzblog Erinnert mich an die Aktion von Jamie Oliver als er Kindern gezeigt hat, was in Chicken Nuggets drin ist und alle angeekelt waren. Kaum war das Zeugs fertig wollten es alle wieder essen…

@awarslex Es mehren sich die Stimmen für eine Gegenpetition 👍

@albert_magellan

@kuketzblog

Wäre immerhin ein wichtiges Signal, dass es nicht nur diese Meinung gibt. Viele meiner Kollegen sind der Ansicht, dass ohne 365 keine ordentliche Ausbildung möglich sei.

@kuketzblog
Was nervt, sind die alternativlosen Denkschemata. Wir binden gerade diverse #FOSS-Lösungen für die Schule zu einer Gesamtlösung zusammen, die durchaus das Zeug hat MS365 Paroli zu bieten.
Es ist der Service, der zur Lösung gehört und der Wille, nicht aus Bequemlichkeit eingetretenen Pfaden in die digitale Sklaverei zu folgen, sondern neue Wege in die #digitaleFreiheit zu öffnen, die mindestens so bequem begehbar sind wie die Trampelpfade in #digitaleBevormundung

@kuketzblog @Verfassungklage die Petition zeigt, wie verblendet und ahnungslos jene sind, die sie unterstützen. Wetten, dass die selben sich auch Informatiker nennen wollen oder sich schon als IT "Profis" bezeichnen? 🤦🤦

@kuketzblog @Verfassungklage die Kommentare unter dem Artikel sind genauso eine scheiße 🤦 Es wird direkt wieder die "Linux ist scheiße" schiene gefahren, obwohl es im Beitrag nicht mal um Linux geht. Und mindestens 90% der angeblichen neuen "IT-Profi" Generation hat sich sicherlich nicht einmal die Mühe gemacht, sich LibreOffice oder OnlyOffice an zu schauen, denn sonst würden die nicht so einen Bullshit von sich geben 🙄

@kuketzblog Mangelnder Datenschutz für mich nur eines der Probleme. Viel schlimmer ist der Verlust von Vielfalt. Die nächste Generation kann sich schon jetzt keine Software mehr vorstellen, die nicht von Microsoft kommt. Für Fortschritt bei UX und allgemein Innovation eine Katastrophe

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!