Follow

@imke hat einiges an Feedback umgesetzt und die Fediverse-Grafik optimiert/erweitert/verbessert.

Wir bitten erneut um Feedback! 👍

@kuketzblog @imke Sehr schön, aber was die Dinger machen, muss ich mir jetzt anlesen?

@jogi @imke Ja, das leistet die Grafik nicht bzw. dafür ist sie nicht ausgelegt.

@kuketzblog @jogi @imke man könnt noch so ne kleine Fußnote dazu machen, vergleichbar zu Facebook, Youtube etc?

@kuketzblog @imke
Schon sehr viel klarer 👍. Ich plädiere noch für eine offene Stelle, um deutlich zu machen, dass wir es hier mit einem erweiterbaren System zu tun haben. Und könnren die Kreise für Hubzilla und Friendica vielleicht noch so unterbrochen werden, dass klar wird, dass man über ActivityPub zwar diese erreicht, aber nicht Diaspora?

@maikek Aus meiner Sicht ist klar, dass man von z.B. Mastodon nicht Diaspora erreichen kann, weil es keine Verbindung zwischen Mastodon und Diaspora gibt. Ich habe aber auch leider deinenVorschlag nicht verstanden. @kuketzblog @imke

@bastian Nun, man könnte den Kreis für ActivityPub bei Hubzilla und Friendica z.b. als Halbkreis anlegen und die für die anderen Protokolle ebenso, so dass sie sich gegenüberstehen, aber nicht berühren. @imke @kuketzblog

@kuketzblog @imke Super cool.
Die Protokolle stehen zwar dran, aber vielleicht wären ein zwei Zeilen zur Erklärung im Bild noch cool.
Und evtl je eine Zeile zu den Diensten.
Dann kann das Bild für sich stehend geteilt werden, auch ohne Blogpost oder sowas.
#GenerationHashtag ;)

@Room4x3 @kuketzblog @imke vielleicht dann zwei Varianten? Einmal mit und einmal ohne zusätzlichen Text?
Mit: alleinstehend
ohne: Neugier weckend

@thinkpad
Das wäre tatsächsich sehr praktisch.
Allerdings wüsste ich nicht, was dann als Info dabei stehen sollte.
Wenn man bei Masto bsp. "Microblogging-Dienst" dazu schreibt, verstehen es viele nicht.
Für die meisten wäre es am verständlichsten, wenn man die nicht-freien Alternativen dazu schreibt. Aber dann macht man in gewisser Weise auch Werbung für diese.
@Room4x3 @kuketzblog @imke

@kuketzblog @imke Na bitte, das tut den Augen doch schon viel besser! Find die Schreibschrift zwar immer noch etwas wackelig und dubios, aber manches ist halt auch Geschmackssache ... 😇

@kuketzblog @imke dank plug-in spielt Wordpress auch mit, oder?

@kuketzblog @imke Ich kenne die Vorgeschichte nicht, aber warum teilen sich Mastodon und Pleroma einen Kreis?

@encarsia @imke Beide sehr ähnlich. Böse Zungen würden auch behaupten: Twitter-Ersatz. 😉

@kuketzblog Nuja, es gibt mehrere Fedi-Surrogate, und letztlich kommt es darauf an, was man daraus macht.

Der Funktionsumfang und die Benutzung unterscheiden sich zwischen den beiden schon sehr und ich würde sie deshalb auch voneinander trennen.

@imke

@encarsia Ein Grund ist wahrscheinlich auch, dass der Platz echt begrenzt ist. Weiß aber auch nicht, ob das förderlich ist, dass beide in einem Kreis stehen. @kuketzblog @imke

@kuketzblog @imke

Wie so oft, ein Fortschritt durch breitere Diskussion!
Danke, viel besser.

@kuketzblog @imke für mich als Mensch mit Rot Grün Schwäche ist es schwierig den Unterschied zwischen den beiden Farben zu erkennen, wenn sie direkt nebeneinander in den dünnen Linien sind😅

@legrinu @kuketzblog Ach Mist, das habe ich tatsächlich vergessen zu prüfen ... Merke ich mir!

@imke

@legrinu @kuketzblog

Musste mich auch schon öfters bei der Erstellung von Abbildungen damit herumschlagen. Hier gibt es z.B. gute Infos zum Thema Farbpalette und Auswahl passender Farben:
personal.sron.nl/~pault/#sec:q

@kuketzblog @imke pleroma ist in gewisser weise eine sehr ressourcenschonende neuimplementation der mastodon-api mit ein paar tweaks.

bei pleroma kannst du sogar das mastodon-frontend verwenden.
Viele Grüße von Hubzilla! 😃👋 Der ursprüngliche Entwickler davon entwickelt auch andere, Hubzilla sehr ähnliche /darauf aufbauende Sachen:
https://zotlabs.com/
@mray @kuketzblog @imke ich kenne owncast noch nicht.

ist das so eine mischung aus peertube und soundcloud? freie software?

@jakob @kuketzblog @imke das ist twitch.tv zum selbst hosten (live streaming + chat).

@mray @kuketzblog @imke ich kenne auch twitch.tv nicht...

Das ist rein Streaming und Chat? Also sowas wie Peertube-Live-Streaming mit XMPP-Chat-Plugin?

Ist das FOSS?

@kuketzblog @imke Nachdem is mit mehr Diensten irgendwann vermutlich unübersichtlich wird: eventuell ein "ActivityPub"-Knoten zu dem die Linien der Dienste hingehen, und von dem dann zu HubZilla/Friendica verbunden wird?

@pludikovsky @kuketzblog @imke bin mir nicht ganz so sicher, ob das so die intention ist.

Das ActivityPub-Universum ist ja groß und vielfältig... und das soll die Graphik ebenfalls veranschaulichen.

@kuketzblog @imke

Finde es auch (noch) besser als vorher. Notwendigerweise muss man eine Auswahl treffen, welche Plattformen man aufnimmt, denn alle, die es gibt, wären ev. schon etwas zu viele, und es werden möglicherweise noch mehr. Deshalb könnte man ev. irgendwie andeuten, dass es noch mehr gibt. Eine "offene Stelle" wurde schon erwähnt. Es gibt wahrscheinlich viele Möglichkeiten, das umzusetzen...

@Voka @kuketzblog Über konkrete Unsetzungsideen der offenen Stelle freue ich mich. :-)

@kuketzblog @imke muss ja gestehen, dass ich die Darstellung von Mobilizon sehr ansprechend finde...

joinmobilizon.org/de/

Als Idee aufgegriffen würd ich, wenn ich graphisch irgendwie talentiert wäre, nicht nur schlichte Kreise verwenden, sondern symbolisiert die Dienste darstellen. Peertube mit einer nennen Kinoleinwand oder einem Fernseher, Funkwhale mit einem Radio, Mastodon/Pleroma mit einem Symbol für Microblogging... usw. darstellen.

Das "Wasser" in dem diese Inseln sind dann entsprechend dem Protokoll färben.

Die Dienste/Dienstegruppen kann man auch als Stege am Ufer eines Teiches ausführen. Und Friendica z.B. grenzt dann an zwei, drei Teiche an.

@kuketzblog @imke

OStatus scheint irgendie ganz besonders wichtig zu sein, weil das Rot rausspringt.

Außerdem würde ich OStatus eine Schale weiter nach innen rücken, das führt zu weniger Unterbrechungen.

@kuketzblog @imke i denke mal dass jeder kreis so mehr oder weniger die art des dienstes ist?

@kuketzblog @imke

"ActivityPub" vielleicht in die Mitte setzen? Ohne Strich?

@kuketzblog @imke mein Senf: gefält und kann ich so super in meinen Workshops verwenden 😄 Danke euch!

@kuketzblog @digitalcourage @imke Jetzt isse super. Besonders freue ich mich über die Lizenz. Bin schon in Startposition, das überall einzuarbeiten ;)

Hinweis zur Lizenz: Die nehm ich eigentlich auch immer, habe aber festgestellt, dass CC by den Vorteil hat, dass es auch Zeitungen problemlos abdrucken können. Deshalb gehe ich bei Grafiken mittlerweile auf CC by. Weil das hier ja ggf. wünschenswert wäre, dachte ich, ich erwähns mal :)

@reticuleena Was die Lizenzen angeht habe ich noch nicht den vollen Durchblick. Ein Webinar dazu wäre klasse. ;-)
Guter Einwand mit den Zeitungen. Ich fuchse mich da nochmal mehr rein. @kuketzblog @digitalcourage

@reticuleena Vielleicht gelingt da ja auch mal eine Infografik zu den Lizenzen. ;-) @kuketzblog @digitalcourage

@imke @kuketzblog @digitalcourage Überlege ich tatsächlich mal eins anzubieten. Kann dir ja bescheid geben. Ansonsten ist CC by sa tatsächlich meine liebste Wahl.

@reticuleena wie genau funktioniert das denn dann, wenn man die Grafik benutzen will?
@imke

@Tealk @imke Mit CC-by-sa-Lizenz? Du darfst sie verwenden, weiter geben und sogar ändern, wenn du das magst. Unter zwei Bedingungen:
1) Du nennst den Namen der Urheberin, möglichst in der Nähe der Grafik = by
2) Das Endprodukt steht ebenfalls unter CC by sa Lizenz = sa (share alike -> siehe auch copyleft)

@reticuleena reicht dann da der Nickname von dem Mastodon Kanal oder wie genau wird das genommen?

@Tealk Da nimmt man den Namen, den die Lizenzgeberin selbst angibt. Das kann ein Nickname sein, oder ein Klarname.
Wichtig ist auch, dass du noch zwei Links setzt:
1) Link auf die Lizenz bei Creative Commons.
2) Link auf die Lizenzgeberin (z.B. ihre Website oder ihr Flickr-Profil oder so)

Dazu ist es wichtig, dass Lizenzgeber.innen das auch immer möglichst eindeutig angeben.

@reticuleena in dem Fall sind die Angaben jetzt nicht so eindeutig :what_rm:

@Mike Kuketz :mastodon: Mir fällt spontan nur noch GNUSocial ein, das evtl. fehlen könnte. Weiß aber nicht, wie relevant das noch ist.

@0mega Da findet keine Entwicklung mehr statt, das ist praktisch tot.

@Mike Kuketz :mastodon: Ah, okay, schade. Zumindest gibt's laut the-federation.info wohl noch 47 aktive Instanzen mit 9.613 Usern. Wo wir gerade bei the-federation.info sind, @Jason Robinson 🐍🍻 arbeitet AFAIR immer noch aktiv an Socialhome.

@kuketzblog

GnuSocial ist immernoch nicht erwähnt, ist das Absicht?

@tuxifreund Da findet keine Entwicklung mehr statt, das ist praktisch tot.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!