Follow

"Interesting discovery, if you type "chrome://device-log/" in Google Chrome you get a list of all the USB devices that have been recently plugged in your computer, serial numbers and all.."

Wundert sich bei Google über sowas noch jemand?

Quelle: mobile.twitter.com/mbanzi/stat

@kuketzblog Nicht wirklich verwunderlich, aber bei MS Edge funktioniert das gleiche mit "edge://device-log/". Die Frage ist, was ist der Effekt, kann Goole/MS die Daten von Außen abrufen.

@kuketzblog Die Liste aller edge URLs erhält man übrigens per "edge://edge-urls". Da gibt es sicher noch mehr zu "entdecken".

@kuketzblog ich habe den hype um diesen Browser noch nie verstanden. Wahrscheinlich weil ich ihn nie verwendet habe 🤣

@Zoidtes
Auf jedenfall, warum sollte man sich so ein scheiß installieren wenns auch anders geht?

@lambofgod Von Anfang an wollte ich nicht mehr, sondern weniger Google in meiner Umgebung haben. Aber woah, das waren echt harte und bittere Zeiten, da wurde man als Datenschützer eher ausgelacht

@Zoidtes Geht mir noch heute so mit nem fast ent googeltem Handy. Alle lachen mich aus. Verstehen nicht warum ich das mache, aber ich bleib mir treu.😀

@kuketzblog
Das funktioniert auch unter Chromium und Brave.
Vermutlich somit auch unter allen Browsern, die den HTML-Renderer Blink nutzen.

Sarkasmus 

@kuketzblog Und unter `chrome://history/` sind alle Seiten, auf denen ich war. Alles wissen die, ALLES!

Und habt ihr als url schonmal `file://` probiert???

😱😱😱😱😱😱😱😱😱😱😱

Sorry für den Sarkasmus...

Sarkasmus 

@undefined Sorry, aber dieser Sarkasmus ist völlig unangebracht.

Sarkasmus 

@kuketzblog Kann man der Meinung sein - oder auch nicht.

Wenn eine Anwendung, die mit USB- und Bluetooth Headsets sowie USB Webcams arbeiten muss (Videokonferenzen und so) eben diese Events ausliest, ist das kein Skandal sondern eine Grundfunktion.

Nur leider bringen halt vermeintliche Skandale der üblichen Verdächtigen mehr Klicks als sachliche Einordnungen.

Peace out

Sarkasmus 

@undefined @kuketzblog
Welches berechtigtes Interesse besteht das man über die Nutzungsdauer der USB Geräte dessen Informationen vor hält?
Wieso kann der Nutzer darauf kein Einfluss haben?
Viele fragen keine Antwort... 😐

Sarkasmus 

@undefined @kuketzblog Ehrlich gesagt sehe ich erst mal auch kein so großes Problem. Solange die Daten lokal bleiben! Andererseits kann man sich fragen, wozu dieses Log existiert. Es sollte für den Browser reichen, die zum jetzigen Zeitpunkt verfügbaren USB-Devices ansprechen zu können. Eine Historie halte ich nicht für so nötig. Datensparsamkeit!

@kuketzblog Not just Chrome but in most Chromuim based browser

@kuketzblog Ich gehe mal stark davon aus, dass die Auflistung für WebUSB ist. Dafür muss der Browser nun mal die angeschlossenen USB-Geräte im Auge haben..

Mozilla implementiert den Standard übrigens nicht, weil USB im Web ein potentieller security Alptraum ist und sie auch die Gefahr sehen, dass das Feature für Tracking missbraucht werden könnte: mozilla.github.io/standards-po

@kuketzblog Ich muss aber zugeben, dass das schon praktisch sein kann. Hab hier einen RasPi Pico über den ich meinen Game Boy per Link-Kabel und WebUSB sehr einfach für online multiplayer Tetris nutzen kann :>

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!