@kuketzblog das mit Adobe vorher kontaktieren macht die DHL app auch. Nerviger scheiß

@kuketzblog @MaSven Auf die bin ich auch gespannt. Das Sendeverhalten zu Adobe (Demdex), Google usw. ist bei denen nämlich auch gang und gäbe.

@kuketzblog Danke für die ausfühliche Analyse!

Was ist denn jetzt die beste Vorgehensweise? Das viele einzelne Nutzer sich bei der Datenshutzaufsichtsbehörde beschweren? Oder ist ein koordiniertes Vorgehen sinnvoller?

@Bubu Nein, das sich nun viele Einzelne beschweren ist nicht sinnvoll. Eine gut dargelegte/begründete Beschwerde ist der beste Weg und erspart der Behörde arbeitet.

@Bubu @kuketzblog
Wer eine Beschwerde einreichen will: Wir haben diese App-Trackern leider noch nicht. Aber man könnte mit unserem Tool ein leeres App-Anschreiben generieren, dann die von Mike beschriebenen Tracker aufführen und evtl. mit der App PCAPDroid noch belegen, dass die Datenverbindungen auf dem eigenen Handy auch rausgingen. Mit Querverweis auf den Artikel reicht das dann.
Vorher aber Frist von vier Wochen geben, das bringt bei der Bahn zwar nichts, aber wünschen sich die Behörden.

@kuketzblog ist das #Berlin zuständig wenn der Hauptsitz dort ist, oder ist es ggf. ein Sonderfall? Da kann sicher @bfdi helfen.

@Utzer @bfdi Ganz sicher bin ich mir auch nicht, aber ich glaube da wäre Berlin zuständig.

@kuketzblog @utzer Die Kolleginnen und Kollegen in Berlin sind zuständig für den Strategie-Bereich bei der DB. Für alles mit Kunden sind es die Kolleginnen und Kollegen aus Hessen. / ÖA

@kuketzblog

vielen Dank für die Anaylse. Ich hab den Link in meiner Beschwerde hinzugefügt.

@Utzer @bfdi

leider macht die Datenschutzbehörde in Hessen nichts, nur der Eingang vom August 2020 wurde bestätigt. Auf mehrfache Nachfragen nach dem Stand + auf die Erweiterungen meiner Beschwerde wurde nie reagiert.

@sfritz @bfdi @kuketzblog vielleicht ist das dann ein Fall für @digitalcourage oder so, die könnten ggf. zumindest mal feststellen wie man da mehr Druck ausüben kann.

@Utzer @kuketzblog @digitalcourage @bfdi @sfritz
ich hab jetzt einfach mal auch eine Beschwerde eingereicht, vil hilft das ja wenn da viel kommt ;)

@kuketzblog
Danke für die tolle Analyse! Bin gespannt, ob und wann sich die Deutsche Bahn bewegt.

@kuketzblog
So viel zum heiß geliebten DB Navigator ... ich nutze da lieber Öffi aus dem F-Droid-Store und drucke meine Fahrkarten weiterhin aus ... auch für den Fall, das man mal keine Netzverbindung im Zug hat ...

@HansTenner @kuketzblog ein Offline PDF mit dem QR Code reicht doch auch. (?)
Hat da jemand Erfahrung?

@radasbona

@kuketzblog
Ja, das war auch mal meine erste Idee, aber bevor man das am Handy so hingefrickelt hat, dass das der Kontrolleur das mit seinem Handheld scannen kann, hat man seinen Zielbahnhof verpasst oder der Handyakku ist alle. Zettel rausholen, herzeigen, fertig ... So kann man schneller weiter schlafen, lesen oder was auch immer.

@HansTenner
Ich empfehle
#Transportr - Open Source Public Transit (Free Public Transport Assistant without Ads or Tracking)
f-droid.org/packages/de.grobox
@kuketzblog

@7daq0 @kuketzblog
Danke für den Tipp, die werde ich mir einmal eingehender ansehen. Bis dato war Öffi ganz gut für meine Zwecke.

@kuketzblog
Vielen Dank für die Analyse! Habe jeden Tag Bauchschmerzen, wenn ich dort Fahrkarten kaufe. Früher ging das dort auch ohne Tracker!

Auch, dass die Bahn ihre Server Infrastruktur ausgelagert hat, bereitet mir große Bauchschmerzen bis hin zur Überlegung meinen Account vollständig zu löschen.

Die Bahn gehört zur Grundversorgung und muss bürgerfreundlich bleiben!

@kuketzblog Wer nicht getrackt werden will, darf nicht Bahn fahren. Die Bahn routet Reisende wie das Internet IP-Pakete routet. Man mag der Bahn also eine gewisse Notwendigkeit zugestehen. Gleichzeitig sollte aber klar sein, dass die Daten ausschließlich dafür genutzt werden dürfen, um die Leute bestmöglich an ihr Ziel zu bringen.

@genofire jepp, grummelnd. Wäre deutlich weniger ätzend, wenn NetGuard zuverlässig laufen würde. Hmm, wobei, hab ich's auf dem FP3 eigentlich schon probiert? 🤔

@kuketzblog
Danke.

Wird bei dem DBStreckenagent ähnlich sein.

Gibt es Alternativen?
Menschen die Bahn fahren, brauchen häufig Echtzeitauskünfte.

@sweber_de
Es läuft ja schon Netguard.

Ich frage mich, ob es eine floss Äpp gibt.
Mit Verspätungsalarm und Echtzeitauskunft.
@utzer @kuketzblog

@Utzer @kuketzblog @M Aber keine schöne Notlösung – eigentlich gehört die Bahn abgemahnt. Wäre das nicht ein Thema für @ulrichkelber , auch wenn er hier nur privat unterwegs ist 😉

@Utzer @kuketzblog @ulrichkelber @M Ah ok, danke! Aber witzig: Deinen Link auf Mike in squeet,de ins Suchfeld eingegeben und schwups folge ich ihm auch dort. Doppeltgemoppelt 😂 @kuketzblog lese Deine Blog schon länger: toller Job!!! (und wenns mir finanziell besser geht auf jedenfall ein Unterstützer 😉)

@vegos_f05
Stimmt. Neben Nahverkehr gibts ja auch eine gewisse Bahnanbingung.
Ich benchmarke das mal gegen die DB Daten.

Fehlt nur noch der Verspätungsalarm für Pendler.
@kuketzblog

@kuketzblog Jetzt verstehe ich auch, weshalb man für alleine reisende Kinder/Jugendliche keine Online-Tickets bei der Bahn kaufen kann...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!