Follow

Nach langem Suchen endlich ein Audio-Player für Linux, wie ich mir das vorstelle:

@kuketzblog Ich vermisse diesen einen mit Plug-Ins für Streamingdienste. 😕

@kuketzblog Hu, du hast den richtigen Musikgeschmack!

@kuketzblog

Dachte dir gehts um den Player, nicht ums zeigen deines Musikgeschmacks ;-) Was ist an Sayonara deiner Vorstellung entsprechend? Ich nutze aktuell moc, habe aber auch Audacious und Clementine auf dem Plasma-Desktop. Wobei ich gerade gesehen habe letzteres unterstützt kein Deezer :-/

@kaputze Mir geht es um den Player. Für einen Eindruck habe ich eben einen Screenshot gemacht.

Ich mag das Interface. Lässt sich an die eigenen Bedürfnisse anpassen. So stelle ich mir das vor.

@kuketzblog
Wäre dann wohl einen Test wert, ist bei Arch halt leider im AUR

@kuketzblog wer es noch etwas old-schooliger mag, sollte mal Strawberry testen. stammt von Clementine ab, wurde aber um einiges an Ballast erleichtert. läuft auch gut unter Qubes OS mit i3. 🤟
@Mike Kuketz ⭐
angeblich funktioniert der Palyer auch über eine Fernbeierdung? gibt es eine Android app dafür?

@kuketzblog
Ich nutze auch schon länger #Sayonara als Audio-Player und bin sehr zufrieden damit. Hatte vor ein paar Jahren mal einige Player durchprobiert, u.a. Clementine, Banshe, Amorak, JuK, usw. U.a. Guayadeque fand ich auch noch ganz gut.

@caos @kuketzblog Was ist aus Deiner Sicht der Vorteil gegenüber anderen Playern?

@gschichten @caos Das ich die Ansicht so gestalten kann, wie ich mir das vorstelle.

@kuketzblog @gschichten
Ja, die Ansicht finde ich bei #Sayonara Player auch übersichtlicher gestaltbar als bei den meisten anderen.
🎸🎶 Und für meinen Hauptanwendungszweck (i.S.v. Jukebox mit lokaler Musiksammlung) ist es gut geeignet. 🕺Leider hat aber der entsprechende Laptop mangels Party nun schon länger Pause...

Ich hatte mich bei den Playern, die ich mir im Vergleich angesehen habe, im Wesentlichen an dieser Übersicht orientiert: wiki.ubuntuusers.de/AudioPlaye

#Linux #AudioPlayer #Jukebox

@caos @kuketzblog Vielen Dank Euch beiden. Dann werde ich mir das auch mal anschauen. Hab bisher im Rhythmbox benutzt, weil ... eigentlich habe ich keine Ahnung mehr warum. War wahrscheinlich das Nächstbeste.

@kuketzblog hast du die Cover da alle selbst eingepflegt, oder war das Sayonara?

@kuketzblog Vielen Dank für diese Anregung! Endlich ein Player, der genau meine Anforderungen abdeckt und anwenderfreundlich ist. Bin begeistert!

@heno @kuketzblog was ist das für ein player?
Hatte vor 8jahren damit aufgegeben weil alle Linux player mit den Netzwerk-Musik-Archiv Probleme hatten :(
Foobar2000 unter Windows war top

@Blackcat470 Im RAM? Interessant. Solche Werte kann ich nicht bestätigen.

@kuketzblog Nee HD, stand so in der Anwendungsverwaltung und kam mir recht viel vor. So sieht der Player ja nicht schlecht aus.

@kuketzblog Ich hab den (noch) nicht installiert. Mir fiel nur in der Anwendungsverwaltung (Mint) ein recht großer Wert für "Speicherplatz benötigt" auf.
Eben gucke ich nochmal, da sind es auf einmal 48,3 MB, häää? Vorher war das irgendwas im GB-Bereich, wie das?

@kuketzblog Kann das bitte jemand für macOS portieren? Büdde! *gaaaanztraurigdreinguck*

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!