Follow

Ich nutze jetzt seit über einem Jahr die (Meta-)Suchmaschine MetaGer. Aus meiner Sicht eine echte Empfehlung.

metager.de/

@kuketzblog find ich auch. Meines Erachtens sogar noch etwas besser als die meisten Searx-Instanzen.

@kuketzblog
Benutze ich seit einigen Jahren. Die Bildersuche ist nicht so gut, recht wenig Suchergebnisse. Anonsten bin ich sehr zufrieden.

@kuketzblog

Ich nutze sie seit mehreren Jahren und bin auch sehr zufrieden. 👍

@kuketzblog teste ich auch grade. Bisher ganz OK. Vor allem im Vergleich mit Qwant. Aber noch bin ich nicht ganz überzeugt. Werde es noch einen Monat testen, mal sehen was noch passiert.Bisher war ich bei der Ente.

@lincoln @kuketzblog
OK, man sucht in MetaGear anonym und bekommt keine Blasenergebnisse, aber wie sieht es mit den Treffern selbst aus? Ich suche z.B. viel über Bildersuche, da sah ein ester Test jetzt eher mau aus

@winkel @kuketzblog Kein Google. Kein Tracking. (Was auch den Nachteil mit sich bringt, dass die Ergebnisse nicht personalisiert sind.)

@robin @kuketzblog Das ist soweit richtig, aber entscheidend für mich ist doch die Relevanz der Treffer.
Als Beispiel: Ich nutze sehr oft die Bildersuche. Nicht für Personen, aber für Architekturdiagramme, da muss ich mich nicht durch Text wühlen, um die Relevanz zu verstehen. Die Ergebnisse von sind da leider ernüchternd. Zumindest meine ersten Versuche.

@winkel
Ja,das bestätige ich vollkommen. Bei mir ist es das Programmieren und Linux Umfeld. Spezielle Fragen beantwortet Google wesentlich lösungsorientierter. Dennoch nutze ich Metager als Einstiegssuchmaschine auf meinen Geräten. Eine andere Suchmaschine kann ich im Zweifel immer noch anfragen.
@kuketzblog

@winkel @kuketzblog Würde mich auch interessieren … DuckDuckGo vs. MetaGer?

@kuketzblog mit #Metager hatte ich um '98 oder '99 herum den ersten Kontakt. Ich meine da war die Adresse noch metager.rrzn.uni-hannover.de Bei #duckduckgo finde ich der Ergebnisse nicht so berauschend aber die ShortCuts sind Klasse. Seit einiger Zeit verwende ich #startpage. Ohh gerade gesehen, Metager bietet ja auch einen Kartendienst an 😀

@appu Die Adresse war "meta.rrzn.uni-hannover.de" und in meinen ersten Jahren bei MetaGer (ab 2013) war MetaGer noch unter beiden Adressen erreichbar.
Wir sind dann später aus dem Rechenzentrum der Uni ausgezogen. Das RRZN als solches gab es da schon länger nicht mehr.
Auf metager.de/about gibt es eine (stark verkürzte) Zeitlinie.

Tipp: Wenn man einen DDG-Bang bei MetaGer verwendet, wird man zwar nicht direkt umgeleitet, aber auf Desktop-Browsern wird rechts ein Verweis angezeigt.

@choboDOC @phoefer Phil, besten Dank für den Tipp. Den muss ich mal ausprobieren. Auch die Timeline ist interessant. choboDoc, ein DDG Bang ist ein ShortCut welches man in der Suchleiste eingibt. z.B. !w Mastodon würde eine Suche bei Wikipedia auslösen. duckduckgo.com/bang

@appu Gerne. Dass nicht direkt umgeleitet wird, ist übrigens Absicht (auch, wenn es den Komfort verringert).

Erklärung: Da wir 1-zu-1 die !Bangs von DDG übernehmen, wollen wir Nutzer nicht ohne weitere Interaktion zu ungeprüften Seiten schleusen. Deswegen machen wir das Ziel des !Bangs vor der Navigation sichtbar.
Wir haben auch überlegt das durch unseren Proxy oder durch eine Doppen-Bang-Sytax (zb. !!w ) zu lösen, aber da sind wir noch nicht weiter.

@kuketzblog Hast du dir schon mal die Brave-Suche angesehen, so aus Datenschutzsicht? Mir fehlt bei MetaGer irgendwie ein bisschen der von DuckDuckGo gewohnte Komfort, die Brave-Suche hat ihn...

@kuketzblog sehe ich auch so und ist auch bei mir im täglichen Einsatz. Die sind auch im #Fediverse vorhanden unter @MetaGer 🔎

@kubikpixel ich wechsle zwischen MetaGer und Searx wenn ich was suche
Searx als erste Anlaufstelle und wenn da nichts passendes kommt, auf MetaGer
@kuketzblog @MetaGer

@crossgolf_rebel @kubikpixel @kuketzblog @MetaGer Bei mir ist es genau andersherum :mastogrin: Insgesamt bin ich mit den Ergebnissen von Metager sehr zufrieden. Bewerbe es auch immer wo ich kann.

@kuketzblog
Ich seit 2 Monaten. Ist zwar ein ganz klein wenig langsamer und möglicherweise nicht ganz so ergiebig wie z.B. google, aber im Großen und Ganzen auf jeden Fall empfehlenswert!

@kuketzblog Diese Empfehlung freut mich (und sicher auch den Rest des Teams) sehr. Wir versuchen, MetaGer auch noch viele Jahre weiter zu betreiben (und zu verbessern).

@kuketzblog Ich habe Metager ebenfalls getestet und es schlußendlich aufgegeben. Immer wiederkehrend leitet Metager zunächst auf eine zwischengeschaltete Seite um, bevor man zur gesuchten Seite gelangt. Dies dient mutmaßlich dem zählen der Weiterleitungen und damit verbundenen Werbeeinnahmen. Bemerkt habe ich dies, weil mein Browser diese Umleitungen blockiert. In der Praxis war Metager für mich damit unbrauchbar, selbst wenn ich es hätte ignorieren wollen.
@kuketzblog Metager läuft aus meiner Sicht deutlich stabiler als die Suche über Searx. Man erhält auch glücklicherweise mal etwas andere Ergebnisse, z.B. im Vergleich zu Duckduckgo. Finde ich spannend.

@kuketzblog Was hier dran eine Alternative zu DDG sein soll ist mir schleierhaft.

@samurro Ja, das ist Teil der Finanzierung. Steht in der Datenschutzerklärung.

"Neben Spenden und Mitgliedsbeiträgen müssen wir unseren Betrieb durch nicht-personalisierte Werbung auf der Ergebnisseite finanzieren."

@kuketzblog @samurro

Solange man nicht bereit ist, für jeden Service selbst zu bezahlen (oder das vielleicht irgendwann einmal von Steuergeldern übernommen wird), sollte mMn Werbung allgemein nicht der Feind sein, sondern nur "personalisierte" Werbung.

@kuketzblog #MetaGer werde ich jetzt probieren. Seit scroogle nicht mehr lief, waren Startpage und DDG meine Favoriten.

@kuketzblog Danke Mike, für den Tipp, muss ich ausprobieren 👍

@kuketzblog
Im Biotop meiner Suchmaschinen-Lesezeichen tummelt sich auch MetaGer. Trotzdem zögere ich, es zu benutzen, weil ich denke, dass eine Metasuchmaschine viel mehr Energie verbraucht.
Ich versuche, den Suchraum immer möglichst klein zu halten (erst direkt auf einer Webseite, dann evtl. bei Wikipedia, dann in einer Suchmaschine).
Eine Metasuchmaschine hat genau den umgekehrten Ansatz, sie maximiert den Suchraum und damit auch den Energieverbrauch. 🤔 Oder?

@kuketzblog @sibylla Dein oder mein Suchverhalten wird sich direkt kaum auf den Energieverbrauch auswirken. Wenn ich mir die Logfiles meiner Webserver so ansehe, dann sind es vor allem die Suchmaschinen-Roboter, also der Aufbau des SM-Index, welche sehr viele Zugriffe ausmacht und sicherlich eine merkliche Belastung des Internet darstellen. Was sich bemerkbar machen könnte, wenn Webseitbetreiber ihre Seiten aktiv an SM melden würden. Siehe auch ingo.lantschner.name/post/2022…

#GreenInternet #IndexNow

@kuketzblog Für uns arme iOS user gibt es auch eine tolle Erweiterung für Safari um die Suchmaschine auf metager umzuschreiben. Diese ist ja standardmäßig nicht auswählbar. apps.apple.com/de/app/xsearch-

@kuketzblog Ein ganzes Jahr. ;-)
Bin da wohl a) zu alt und b) regional vorbelastet... Ich nutze metager, seit damals die Macher am RRZN erste Vorträge dazu gaben, und das war dann wohl... jedenfalls vor 2000. Die machen das schon so lange, so gut... und so unbeirrbar.
Immer weiter so !

@kuketzblog
Eben ausgiebig getestet. Leider finde ich SearX besser (bessere Ergebnisse, schönere Optik). Wobei SearXNG optisch vergleichsweise super ist.
Nachdem du ja kurzzeitig eine kuketz-suche bereitgestellt hast: könnte da @milan eventuell SearXNG versuchen bereitzustellen? Wäre super!

@kuketzblog

Zustimmung. Erhalte dort ohne weitere Suchspezifikationen mehr deutschsprachige Ergebnisse als anderswo.

@kuketzblog
Haha jetzt kommt's mir... erst dachte ich was ist das, aber ich habe tatsächlich auch schon vor Ewigkeiten mal MetaGer benutzt, da waren die Ergebnisse aber echt miserabel. Cool, das es die Suchmaschine immer noch gibt. War dann später bzw bin seit dem bei Ixquick/startpage. Werde mir auf jeden Fall MetaGer nochmal ansehen.

@kuketzblog Whoogle github.com/benbusby/whoogle-se sucht nur über Google, präsentiert aber alles ohne bullshit. Sehr einfach selbt betreibbar. Finds so genial, dass ich den Entwickler finanziell unterstütze.

@kuketzblog Bei mir funktioniert suche.honigdachse.de/ sehr zuverlässig, im Gegensatz zu anderen SearX-Instanzen. Ich hatte mir MetaGer früher mal angeschaut, hatte aber nicht den Eindruck, dass die Suchergebnisse genauso gut waren. Aber vielleicht sollte ich nochmal einen Blick darauf werfen.

@seeket Ich teste auch gerade Metager und honigdachse. "Nachteil" bei dieser SearX-Instanz: Unter "Nachrichten" erscheinen bei mir quasi nur englischsprachige News.

@JoergA Du meinst „Neuigkeiten“? Ja, das stimmt. Bieten denn da andere Searx-Instanzen mehr? Ich benutze honigdachse deshalb gern, weil es sehr zuverlässig funktioniert, während andere Instanzen häufig von Google usw blockiert werden. honigdachse scheint da irgendetwas besser zu machen.

@seeket Stimmt, "Neuigkeiten". Möglicherweise liegt es an der verwendeten SearX-Version (oder an der Verwendung von SearXNG?). Beispiel (ohne die Instanz oder den Betreiber näher zu können): searx.tiekoetter.com Da bekomme ich eher deutsche News (getestet mit den Stichwörtern "Paderborn" und "Tornado")

@JoergA Danke für den Hinweis! Sieht interessant aus. Werde ich in den nächsten Tagen ausgiebig testen.

@seeket Gerne. Man weiß leider nie, ob und was die Instanzen so mitprotokollieren... hier übrigens eine Liste von Instanzen: searx.space/

@JoergA Diese Liste kenne ich. Ich hatte früher Instanzen daraus mal getestet, aber wie gesagt, nicht alle waren ausreichend zuverlässig. Mal schauen, ob das mit dieser Instanz besser ist. Ob es Unterschiede bei der Protokollierung gibt, weiß ich nicht. searx.space/# sagt freilich: „Users are neither tracked nor profiled.“ Wollen wir hoffen, dass das stimmt.

@seeket Hoffe ich auch. Teste parallel auch Metager, aber manchmal ist die Antwortzeit schon recht lang

@kuketzblog Tja, die hat sich seit den Anfängen aber nicht nur positiv entwickelt. Die Auswahl der Suchmaschinen ist gegenüber früheren Zeiten schwer zusammengestrichen. Und dann Yandex ..., dort wird für Videos offenbar declips.net und clip-share.net (beides das Gleiche!), als Quelle abgefragt.

@kuketzblog Fortsetzung:
Es ist auf beiden Seiten kein Impressum zu finden. Man erfährt in den Terms nur, dass die Seiten unter us-amerikanischem Recht stehen (declips sugeriert da ja was anderes). Weiter erfährt man, dass für angemeldete Nutzer verboten ist etwas zu posten „that (a) is contrary to the Word of God and of Jesus Christ and His teachings, or constitutes blasphemy, or is otherwise offensive to our online Christian community, (b) ...”.
Was⁉️

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!