Oma sucht Bücher für unsere Tochter und findet alte He-Man Comics von mir. Nice!

Das BQ Aquarius X Pro ist angekommen. 64 GB Speicher. 4 GB RAM. Die Artikelserie "Your phone - your data" kann starten, oder was meint ihr?

Weshalb nutzen datenschutzsensible Nutzer kein Twitter? Darum: Twitter verkauft Follower-Listen an diverse Protagonisten. Im Screenshot bspw. die Follower von @webstandardat und @futurezoneat an Saturn.

Bild von Wolfie Christl

@kattascha hat mir ein Exemplar von "Die Daten, die ich rief" zugesandt.

Vielen Dank, Katharina! :-)

Über die Feiertage habe ich nun eine spannende Lektüre.

Wollt ihr mal sehen was Facebook technisch unternimmt, um die Blockierung von "Sponsered Posts" zu erschweren?

Es sind 5 Divs, 9 Span-Elemente und 30 CSS-Klassen. Wow.

Comdirect -> Twitter:
"Du nutzt die banking App und erhältst beim Öffnen der App u. g. Fehlermeldung? Keine Sorge! Hierbei handelt es sich um einen bekannten Fehler. In Kürze werden wir ein Update bereitstellen. Übrigens: Trotz Fehlermeldung kannst du die banking App wie gewohnt nutzen."

Die Meldung wurde durch ein abgelaufenes Sicherheitszertifikat erzeugt. Das sollte man NICHT einfach ignorieren. Die App sollte eine Weiterverwendung gar nicht ermöglichen, wenn ein Zertifikatsfehler auftaucht.

Welche Daten sammeln Konzerne von uns? Oder besser gesagt: Welche Daten sammeln sie offiziell von uns? Inoffiziell dürfte es noch etwas mehr sein...

Seit gut einer Woche wird einigen LineageOS-Nutzern täglich ein neues Update angeboten. Grundsätzlich genügt es, wenn ihr einmal im Monat ein Update einspielt. Am besten um den 5. eines Monats, sobald die Sicherheitsupdates integriert sind.

Tipp: Wenn ihr in der LineageOS-Updateansicht auf die drei Pünktchen tippt erreicht ihr direkt das Changelog für euer Gerät.

Mozilla überarbeitet beim Firefox 65 das "Content-Blocking". Über die Einstellungen lassen sich dann drei verschiedene Modi auswählen:
- Standard
- Strict
- Custom

Der Strict-Mode wird alle Tracker blockieren, die Firefox auf einer Seite findet.

Seit Mastodon 2.6 könnt ihr euren Account bzw. Links verifizieren - erkennbar am grünen Häkchen vor den Links (siehe Screenshot).

Ihr müsst in den Link, der bspw. von eurer Webseite auf eurer Mastodon-Konto zeigt, einfach das folgende Attribut hinzufügen: rel="me"

Cool, Mastodon!

microformats.org/wiki/rel-me#d

Ab Firefox 63: Sichtbare Einstellung zur Konfiguration von DNS over HTTPS

Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!