Follow

Hallo liebe Crossposter!
Wie wäre es damit eure Beiträge in zu erstellen und den in ? Kostenlose Werbung für Twitter ist hier nicht nötig. 😉 Umgekehrt sieht es da schon ganz anders aus! 👍 😘

@l0calhorst Besser nicht. Denn dann verschenkt man seinen Content an Twitter inc..

@tunda Du hast völlig Recht. Mein Post ist auch nur für den völlig unwahrscheinlichen Fall, dass irgendwer überhaupt nicht dem Drang widerstehen kann, Content an Twitter zu verschenken. 😆

@l0calhorst

ja, wenn crossposten sein soll wäre das der gute™️ Weg! 👍

@l0calhorst Gibt es da ne Anleitung für? Frage für einen Freund.

@kardinaltonne Das weiß ich leider nicht. Habe noch nie genutzt. Wollte hier nur mal einen hehren Wunsch äußern. 😅

@l0calhorst @kardinaltonne Leider ist es deutlich aufwändiger, auf Twitter Zugriff zur API zu bekommen, als auf Mastodon. Man muss einen sog. Developer Acvount erstellen, dabei zwingt Twitter einen zur Angabe der eigenen Telefonnummer.
Auf Mastodon dagegen reichen wenige Klicks in den Einstellungen, um ein API token zu generieren.
Es gibt da ein python Skript für Twitter -> Mastodon, das ließe sich umschreiben:
gitlab.com/Sogolumbo/tweet-too

@l0calhorst @AnarchoFox Im Prinzip gebe ich Dir absolut Recht. Meine Erfahrung sagt aber, dass das Zwitschervolk die Links dann nicht öffnet. Sehen wohl irgendwie nichtssagend aus, wurde mir gesagt. Da ich blind bin bin ich nicht sicher, wie sich das für die Twitterer optisch darstellt.

@l0calhorst Dieser fromme Wunsch kommt mir jüngst immer öfter, wenn ein Toot wieder nur aus einer vagen Titelzeile plus Zwitscherlink besteht. Habe keinen Account dort, muss aber erschreckend oft dort durch Posting-Müllberge wühlen, wenn mich das Thema interessierte... konkrete Verweise wären oft schon grosser Fortschritt. Den Vögeln das Rauschen, die Erleuchtungen hierher...

@l0calhorst
Andererseits ist es auch recht einfach posts nach Schlagwörtern und Suchbegriffen ausblenden zu lassen. Ich mag durchaus die Mischung, kann aber verstehen, wenn man das als zu viel bzw. zu inhaltsleer erachtet :)

@blub reine twitter-crossposts werden bei mir seit einiger zeit rausgefiltert. Kein Bock mehr auf diese Einseitigkeiten. Das hat mehr Hingabe verdient, als nur dem schnöden Content-Konsumismus und Reichweite-Fetisch zu dienen.

@tobi @lauteshirn @blub
Ich blocke direkt den ganzen Account wenn er viele RTs enthält.
Wenn keiner mehr da ist der den den "scheiß lesen will, kommt ja vielleicht die Einsicht.

@l0calhorst Ich dachte das geht nur anders rum? In eurer Anleitung schreibt ihr ja auch explizit, dass Twitter -> Mastodon läuft und umgekehrt nicht :blobshrug:

@l0calhorst Beiträge die ich selber erstelle, schreibe ich fast ausschließlich auf Mastodon. Nur passiert's bei mir halt auch, das ich Sachen auf Twitter retweete - die tauchen dann auch hier auf.
Und ich habe nicht immer die Zeit/den Nerv, den Text von Twitter erst zu kopieren und dann hier einzufügen.

Ich mach dir'nen Gegenvorschlag: Leg dir'n Filter an, der alles mit Twitter ausblendet.

@l0calhorst Nervig dabei ist lediglich, dass Mastodon längere Posts erlaubt als Twitter, was (bei einem Post in diese Richtung) immer mit Links endet und die Lesbarkeit erschwert. Eigentlich will ich gar nicht, dass klar ist, wo der Post liegt oder herkommt - das ist eher lästiger technischer Nebeneffekt von walled gardens. 😟

@l0calhorst Nein 😲🙄😂 bin Extra dort weg , nicht schon wieder 😂

@l0calhorst mich nerven diese Fake.Retweets. Das interpretiere ich immer als "ich kippe den gesamten Krams hier ab und mache mir darüber keine Gedanken". Mir ist wichtig, dass jemand auch interagiert. Wenn die Person hier nur seinen Content ohne Reaktion abkippt, stört mich das gewaltig.
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!