Follow

?

Meine 10-j. Nichte kriegt zum Geburtstag (und wegen Wechsels an Realschule) ein von mir, damit sie erreichbar ist.

Ich hab ein gebrauchtes besorgt, weil man da am einfachsten Einschränkungen einrichten kann.

Aber welche -Karte?

Bei whatsappsim.de kann man kostenlos benutzen. Das ist leider die App, die die meisten in der Familie benutzen.

Die anderen Prepaid-Angebote (ohne feste mtl. Kosten) haben so etwas nicht inklusive.

@lauteshirn Warum sich immer wieder diesen Sachzwänge unterordnen? 10jährige brauchen kaum ein Handy und kaum Whatsapp.

@lauteshirn

@hikerus5 bitte auch dran denken, das sie erst 14 Jahre sein muss, bevor sie WA nutzen darf

@hikerus5 @lauteshirn Warum diese Technikphobie?

Wenn Kinder alleine zur Schule oder zum Sport gehen, Freund*innen treffen (dazu ist es mit 9-10 Jahren echt an der Zeit) dann hat ein eigenes Handy Sinn. Zu meiner Zeit war das alles 1-2 Jahre früher üblich - aber da gab es auch alle 300m eine Telefonzelle. Meine Empfehlung: ein altes iPhone 4. Keine Spiele, keine Messenger, aber auch keine Zensur. Telefon, SMS, Musik, Foto, Internet & Mail.

Kinder sollen (begleitet!) lernen, damit umzugehen.

@jack
Meinst du mit Zensur meine Einschränkungen?

Ich find das eigentlich toll, dass man in gewissen Apps Alterseinschränkungen einstellen kann.
@hikerus5

@lauteshirn @hikerus5 Grundsätzlich glaube ich, Eltern haben die Verantwortung, mit Kindern zu darüber zu reden, worauf man online (wie auch im richtigen Leben) so stoßen kann und sie zu fördern, eigene Medienkompetenz zu entwickeln.

Das ist ein großer zeitlicher und auch psychologischer Aufwand, aber man kommt darum nicht via technische Hilfsmittel rum... außer Du willst ihre Fähigkeiten als Penetrationtester entwickeln😉

@jack Phobie? Wenn man nicht zu allem ja und Amen sagt, hat man eine Phobie. Zur Erziehung gehört auch immer mal ein "Nein". Ein 10jäiriger braucht kein Handy und Whatsapp darf er gar noch nicht.

Und wer von den Eltern hat denn die umfassende Fähigkeit, Kinder das verantwortungsvolle Umgang mit diesen Medien zu lernen?

Eben.

@lauteshirn

@hikerus5 @lauteshirn WhatsApp braucht niemand und 10jährige schon gar nicht, da stimme ich Dir zu.

Beim Telefon aber eben nicht. Als wir(tm) Kinder waren, lernten wir ab 6-7 Telefonzellen zu benützen und hatten immer ein paar Münzen mit - und das geht halt heute nicht mehr.

Außer, die Kinder dürfen eh nie alleine raus... aber genau das sollten 10jährigen eben auch lernen.

@jack Apropos umfassende Medienziehung. Ich kenne leider zu viele Beispiele aus Familien, wo Handy und Tabletts schon für ab 3jährige als Baby-Sitter eingesetzt werden. Medienerziehung ist wohl etwas anderes.

@lauteshirn

@hikerus5 @lauteshirn Genau das meine ich! Es ist eben kein elektronischer Babysitter, sondern etwas, mit dem man gerade auch die kreative Auseinandersetzung lernen soll. Als meine Tochter 4 war, haben wir gemeinsam ein Alt-Handy demontiert und festgestellt, dass es ein kleiner Computer ist. Aber ich weiß, ich hab da viel zu sehr die Nerddaddy-Brille auf...

@hikerus5 @lauteshirn Mit "Phobie" meine ich die starke Tendenz mancher Eltern, Kinder von Internet, Handy & Computerspielen grundsätzlich zu "schützen", also fernzuhalten, bis sie es selbst oder durch Freunde entdecken, anstatt sich aktiv gemeinsam mit den Kindern damit auseinanderzusetzen.

Und das vielleicht noch von Eltern, die ständig Bilder der Kinder im WhatsApp- oder Facbook-Status teilen... 🙁

@lauteshirn du willst also WhatsApp aber sonst kein Internet dafür? 🤔

@LittleJoeMuc
Wenn meine Nichte das Internet bisher nutzt, dann für WhatsApp und YouTube.

Mobiles Internet ist daher grad noch gar nicht nötig. Vielleicht später mal.

@lauteshirn

Wenn Du Verantwortung übernehmen willst, dann kauf ihr ein FF3. Nie käme ich auf die Idee, in meiner Familie Support für Datendiebe zu leisten. Wer feiert schon sein persönliches Jubiläum mit Freunden im Fastfoodresto?

@textbook @lauteshirn Wenn ihr 4s stirbt, wird die Tochter mein #FairPhone 2 übernehmen und hol mir ein 3er. Obwohl sie sich dann wahrscheinlich das neue unter den Nagel reißen wird... 😉

Aber in jedem Fall #entgoogelt.

@lauteshirn WhatsApp würde ich an sich nicht empfehlen; innerhalb der (Apple)Familie sollte man eh iMessege nutzen; ansonsten würde ich eher Threema, XMPP oder Twinme empfehlen; zumal man für die Registrierung keine Handynummer braucht.

Eine Simkarte mit ca. 2GB Datenvolumen sollte für eine 10 Jährige ausreichend sein. Zuhause ist ja eh wlan vorhanden. Je nach Netz gibt es allgemein gute Tarife für 2,99 - 7,50€/mtl. Tarifvergleiche gibt es bei #mydealz

Wir nutzen #congstar und können jederzeit dir kostenlose Messaging Option (auch ohne verfügbares Datenvolumen) buchen.

@Kuro
Danke für den Tipp!

Diese Messaging-Option gibt es aber nur im "Prepaid wie ich will (1. Generation)".

Der wird aber nicht mehr angeboten, sondern nur die 2. Generation.

@lauteshirn
Okay, daran hatte ich jetzt nicht gedacht. Dann haben wir halt noch die erste Generation 😅

@Kuro
Weißt du, ob von der Messaging-Option auch Signal erfasst ist?

Hab auch grad gesehen, dass man die Prepaid-Karte nicht online kaufen kann. Das heißt ich muss mal schauen, wo es hier das nächste Kaufland gibt.

@lauteshirn

Signal hab ich dahingehend nicht getestet, da wir überwiegend iMessage und threema nutzen. WhatsApp, Telegram werden unterstützt. Ich nehme an Signal wird sich dann auch als Prototyptyp einreihen.

Xmpp hab ich bei den Kids nicht getestet, da das verbinden zu umständlich war 😅

@Kuro
Ich hab grad gelesen, dass die WhatsApp-Sim auch mit anderen Messenger funktioniert!

@lauteshirn

Die WhatsApp-sim ist auch nichts anderes als die Messaging Option im bestehenden Tarif. Dennoch würde ich persönlich zu Telekom (Congstar, Kaufland) tendieren als O2 Telefonica (WhatsApp Sim)

@lauteshirn hängt natürlich aber auch stark vom Netz des Wohnortes ab.

@Kuro
Problem ist leider, dass die Eltern und der Rest der Familie WhatsApp benutzt. Ohne geht es nicht.

Aber ich sehe die Probleme!

Signal wäre mir am liebsten.

@lauteshirn Auf keinen Fall Whatsapp 👎 Gerade Kindern,die die Datenschutzprobleme selbst noch nicht verstehen,sollte man sowas nicht aufzwingen.Ist in dem Alter sowieso gegen die Nutzungsbedingungen.Nimm lieber was quelloffenes,dezentrales wie Matrix.Kinder kommen mit sowas schneller klar,als einige Erwachsene 😉

@nipos @lauteshirn prinzipiell bin ich da voll bei Dir. Allerdings sieht die Wahrheit so aus, dass dann Dein Kind isoliert ist. Praktisch alle Freunde, Klassen- und Sportkammeraden haben WhatsApp und niemand kennt oder hat Matrix oder Delta Chat. Zumindest ist das bei uns so.
Da ist erst mal ganz viel Überzeugungsarbeit bei den Eltern notwendig.
Im übrigen kenne ich keinen Messenger der ein ähnliches Feature wie den "Status" hat. Auch das wird rege genutzt und müsste irgendwie ersetzt werden.

@mirsch

trotzdem hat @nipos recht, in diesem Fall stimmen die Eltern für ihre Kinder den Nutzungsbedingungen zu und bringen sie in eine Situation, die sich selber nicht verstehen können. Das Problem sind zwar die anderen Eltern, denen das egal, aber das macht es nicht besser.

@lauteshirn

@favstarmafia @nipos @lauteshirn mit 10 Jahren stimmen die Eltern doch sowieso für alles zu, das Kind selbst kann ja noch keinen Vertrag schliessen. Also "gehört" doch auch die Telefonnummer den Eltern.
Wie gesagt, ich sage nicht, dass es gut ist. Ich sage nur, dass es so ist.

@mirsch @lauteshirn Einen Status kann man tatsaechlich sogar bei Jabber einstellen,aber bei Matrix leider nicht.Vielleicht wirds irgendwann nachgeliefert,wenn man ein Issue auf macht.Aber Ueberzeugungsarbeit sollten dann lieber die Kinder untereinander machen.Waere komisch,wenn die Eltern vorschreiben,welche Apps zu installieren sind,also wenn du jetzt von Freunden und Klassenkameraden redest.Und klar,das ist erstmal nicht einfach,aber vielleicht kann man zumindest in der Familie die Leute ueberzeugen,da kann man ja auch selbst mit den anderen aelteren Leuten reden.

@nipos @lauteshirn natürlich entscheiden die Eltern, welche Apps installiert werden. Mein Kind darf nichts installieren ohne mein Einverständnis. Und die meisten die ich kenne handhaben das ähnlich. Und sie machen sich auch Sorgen, ob es Ok ist, was das Kind mit dem Handy macht und wie lange es es benutzt usw. aber über Datenschutz und Messenger macht sich praktisch niemand Gedanken.
Die Eltern benutzen ja selbst WhatsApp, Facebook usw.
Ich sage nicht, dass es gut ist, aber so ist es nun mal

@nipos @lauteshirn anscheinen kennst Du das Status Feature von WhatsApp nicht ;)
Dort kann man so eine Art Diashow aus Bildern und Texten erstellen.
Das hat nichts mit "bin beschäftigt" o.ä. zu tun

@mirsch @lauteshirn Frueher,als ich Whatsapp noch hatte,war da wirklich nur so ein einfacher Text wie bin beschaeftigt moeglich.Das andere klingt mehr nach Instagram.Aber scheinbar hab ich nichts wichtiges verpasst 😆

@nipos @lauteshirn ich kannte es auch nicht, bis es mir jemand gezeigt hat :D
Aber tatsächlich konnte man wohl in den Kindertagen von WhatsApp nur Statusmeldungen schicken und das Messenger Thema kam dann später erst dazu.

@mirsch@toot.chemnitz.social
Pixelfed stories sind genau das.

@nipos @lauteshirn

@mirsch
Ja, status gibt es bei #Signal auch nicht in der Form.

Zumindest meine Kinder können den #NetzwerkEffekt noch widerstehen, weil ich darauf poche. Das wird sich vermutlich irgendwann ändern.

@nipos @lauteshirn

@jedie @nipos @lauteshirn Signal ist wahrscheinlich noch am einfachsten durchzudrücken.

Bei Delta Chat kann ich schlecht einschätzen, wie Mail Provider auf das höhere Aufkommen reagieren (auch Speicher könnte knapp werden bei Audio/Video/Bilder)

Matrix halte ich für schwierig. Verschlüsselung ist viel zu kompliziert und man kann keine Sprachnachrichten schicken.

Bei Threema winken eh alle ab, weil man es ja kaufen muss.

@jedie @nipos @lauteshirn Noch ein Nachtrag dazu:
Das Ticket, dass es bei Signal unter iOS keine Möglichkeit für Backup/Restore gibt ist seit 25.11.2015 offen. Ist bis heute nicht gelöst. Kann man also auch nicht uneingeschränkt empfehlen - auch weil es von der Telefonnummer abhängig ist.

Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, für welchen Messenger ich mich stark machen sollte.
Auf meinem Handy sind eh mehrere ;) Auch WhatsApp :p

@mirsch @lauteshirn @jedie Wenns Signal aehnlich sein soll,dann kann ich noch getsession.org in die Runde werfen.Ist dezentralisiert ueber ein Onion Netzwerk und hat Zufalls IDs mit QR Code zum einfachen Scannen statt Handynummern,ist aber sehr einfach zu bedienen.Der einzige Haken: Die Entwickler haben wohl irgendwelche Verbindungen zu 8Chan,weshalb ich das auch nicht uneingeschraenkt empfehlen kann.Technisch scheint es aber einwandfrei zu sein und auch ansonsten noch um einiges besser,als Signal oder Whatsapp.

@mirsch

@mirsch@toot.chemnitz.social

nur als kurze Info zu dem Thema. Seit ein paar Tagen werden Räume bei Matrix per Default verschlüsselt und man kann als User all seine Schlüsseln für den eigenen Account verifizieren. Wenn man Matrix nur auf dem Handy verwendet, so wie WhatsApp, dann gibt es also jetzt eigentlich keine großen Unterschiede mehr.

@jedie @nipos @lauteshirn

@nipos

@lauteshirn
Sollen wir uns denn beugen vor dem Müll von #Zuckerberg? Wenn Porno für Kinder auch Mainstream wäre, würdet ihr das dann genau so durchwinken?
Zeit was zu verändern.
Geht simple mit Twinme oder Riot.
Die Kinder sollten einfach Nerds werden.

@lauteshirn Für unsere Kinder haben wir auf die Aldi Karten umgestellt da die Telekom Karten Probleme machten, zudem haben die bei Aldi gute Prepaid Angebote. Ich schlage vor Du probierst deine Familie von Whatsapp zu distanzieren und auf z.B. Signal zu wechseln. Hat hier nach viel Widerstand und fast 1 Jahr geklappt. Mittlerweile auch bei Freunden. Wenn Du der Nichte nur Signal installierst dann sind alle anderen gezwungen)

@lauteshirn
Niemand braucht WhatsApp um erreichbar zu sein!

@lauteshirn
Das inklusive ist aber IMHO auch egal: wenn die Volumen MB aufgebraucht ist, reicht die gedrosselte Verbindung ja immer noch für jeden messenger. Nicht mehr für Videos, aber das ist ja meist nicht das wichtigste...

Wir haben in der Familie #Signal. Ein paar wichtige Freunde meiner Kinder haben es deswegen extra installiert. Denn eigentlich spricht wenig gegen eine weiter APP.

@lauteshirn ich finde es ehrlich geschrieben.... nicht gut eine jungendliche direkt an wh ap p zu binden. 🤔*nachdenkt

(wusste nicht, dass es solche karten gibt)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!