Follow

"Eine einzelne Bitcoin-Transaktion benötigt rund 500 kWh. Diese Energie reicht aus, um einen deutschen Haushalt rund zwei Tage lang zu versorgen."

Und jetzt frage ich mich, was so ein Manager-Haushalt am Tag so an Strom verbratzt. Mit dem Kontingent komme ich fast zwei Monate aus... 😜

management-circle.de/blog/stro

@leftbit
Wenn ich mich recht erinnere ist 2000 kWh Monatsverbrauch ein Pi-mal-Daumen-Wert für einen Haushalt. Demnach verbraucht ein Manager-Haushalt fast viermal so viel wie ein Durchschnittshaushalt.

Exzellent geschrieben muss man sagen.

"Bitcoin verursacht zu viel Energie"

Schön wär's.

@murks @leftbit
Nicht ganz. Ca 2250kWh/Jahr ist der durchschnittlich Energiebedarf für einen Singlehaushalt.
Das sind in etwa 6kWh am Tag.

Bei 500kWh am Tag wären das 182500 kWh/Jahr, was bei einem Preis/kWh von ca. 0,33€ eine Gesamtsumme von um die 60000€ wären.

Das wird selbst für nen Managerhaushalt knapp :mastoflushed:

@ultrahacht @leftbit Hab mich da wohl ein wenig verrechnet. Im Artikel steht 500 kWh für zwei Tage, also 250 kWh/Tag. Also nur 91250 kWh/Jahr und damit € 30000 pro Jahr. Naja, vielleicht kriegt man trotzdem einen Großkundenrabatt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!