Follow

Lieber , liebe , damit meine und auch im ihre zeigen können, ich ein Tool zum digitalen Durchführen von (en), damit ich nich verwenden muss. habe ich schon einmal verwendet, leider keinen Zugriff mehr auf eine Instanz🤔

@gerhardbeck @Kidsdigitalgenial
Danke für eure Tipps. Nach der Durchsicht eurer Vorschläge habe ich alle Schüler in gezerrt und dort die Prüfung eingehakt.
Die Möglichkeit der Fragensammlung und Kategorisierung bei ist 👍
Bei @$ merkt man mal wieder, dass es für Firmen konzipiert ist und die "Schulfunktionen" mit heißer Nadel dazu gestrickt wurden.

@lempel Geht es um Videokonferenzen? Dann würde ich BigBlueButton empfehlen.

@lempel sorry, da hätte ich jetzt auch nur moodle empfehlen können 🤷‍♂️

@digitalcourage @lempel
Ich kenne noch "WebAssign". Das ist Open Source, aber ich kann nichts über die Qualität oder Usability sagen (nie genutzt). Außerdem gut für Wissensabfragen (allerdings nicht Mulitple-Choice) ist "Anki".

@lempel @digitalcourage @Kidsdigitalgenial

Dann kommst du über deinen #mebis Zugang, den du von deiner Schule gekriegt hast an moodle.
Sonst vielleicht noch arsnova.eu/ bzw. frag.jetzt, bin aber daran gescheitert.

Oder du nimmst H5P mit her, in Kombination mit Daten speichern

@gerhardbeck wurde in unserer Schule durch abgelöst :mastofacepalm: Die Schüler bekommen gar keinen -Account mehr.

@lempel 😩
Vielleicht gibt es bei dir Fachspezifisch was.
Bür den Religionsunterricht ja das rpi-virtuell.de

Oder moodle.de
verein.moodleschule.de/

@lempel
Hier kann man für ein paar Stunden h5p-Inhalte erstellen. Auf Anfrage auch länger: einstiegh5p.de/

@lempel
Nextcloud Forms könnte eine einfache Variante darstellen.
Anfang und Ende können getimed werden.
Zumindest im Selbsttest hat es gut funktioniert.
Nextcloud-Hosting in Deutschland ist leicht buchbar. Nur wie das mit dem Datenschutzhinweis für die Schüler:innen ist weis ich nicht.

@josterburg
Wenn ich ein bisschen Zeit hätte, würde ich gerne ausprobieren, mir irgendwo einen NC-Server/-Hosting zu holen, alle „Apps“ (also auch DAV, Files, Calendar, Contacts uss.) außer Forms zu deaktivieren/strippen/zunageln und dann die Registrierung öffentlich aufzumachen.
Vielleicht noch ein cronjob zum Löschen inaktiver Accounts/Umfragen, ein bisschen DSGVO-Prosa, ... dann ist die datenschutzfreundliche Alternative zu G$#gle Forms doch schon fertig, oder hab ich was übersehen?
@lempel

@josterburg @lempel well, ich hatte zwar keine zeit, aber lust und hab's trotzdem mal ausprobiert. DAV/files kann man scheint's nicht deaktivieren, zumindest nicht bei diesem Hoster (2,9€/Monat).
Dafür sind die Umfragen wirklich toll einfach anzulegen, die Ergebnisse rudimentär, aber ausreichend auswertbar und per CSV exportierbar.
maschinenraum.ocloud.de/index.
Wenn dir sowas vieleicht schon reicht, @lempel? Ist denkbar einfach. DM me, wenn du einen Testzugang haben möchtest.

@metaphil @josterburg danke. Kann man in auch zufällig auch:
1) ein Zeitlimit angeben
2) Zufallsfragen aus einer festgelegten Fragensammlung auswählen lassen
3) Zugriff mittels Token, dh ohne Nutzerkonto erlauben?

Ansonsten ist ja eher für Firmen konzipiert und ähnlich zu

@lempel @josterburg
nö, alles nicht. ;-) Also ohne Account teilnehmen natürlich schon!
Probier's mal aus, hab die Zugriffsrechte auf's nötigste reduziert:
maschinenraum.ocloud.de

@lempel das mit den zufallsfragen, zeitlimit und so hab ich aber (glaub ich) bei @LimeSurvey schon mal gesehen. das gibt es sowohl self-hosted als auch hosted. ist sehr leistungsfähig, aber auch ordentlich komplex.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!