Bei Polizeimeldungen zu Unfällen mit Radfahrer*innen wird fast standardmäßig darauf hingewiesen, dass Fahradfahrende einen Helm tragen sollten.

Wie empfindest du diesen Hinweis?

@fedibikes
@mastobikes_de

@Erdrandbewohner @fedibikes @mastobikes_de Polizeimeldungen sind der Neutralität verpflichtet. Die wie auch immer gearteten Selbstschutzmaßnahmen tuen bei Unfallmeldungen genau nichts zur Sache.

Follow

@wolf @fedibikes @mastobikes_de @Erdrandbewohner Die Polizei macht auch Beratungen zur Einbruchsprävention. Warum soll sie nicht zur Unfallprävention beraten?

@wolf @fedibikes @mastobikes_de @Erdrandbewohner
Wie du es nennst ist mir egal. Entscheidend ist, dass mein Schädel heil bleibt.

@logorok @Erdrandbewohner Bei Unfällen haben Radfahrer in denn aller seltesten Fällen einn Vorteil wenn sie eiben Helm tragen. Auch wenn das Thema eigentlich nicht war, ob Helme sinnvoll sind, hier mal was zum lesen für dich: https://www.zukunft-mobilitaet.net/116906/analyse/wirksamkeit-radhelm-studie-thompson-rivara-kritik/

@logorok Hast du schon einmal eine Polizeimeldung zu einem Einbruch gelesen, in der darunter stand, dass die Polizei dringend einbruchssichere Fenster und Türen empfiehlt? Ich auch nicht...

@wolf @fedibikes @mastobikes_de

@Erdrandbewohner @wolf @fedibikes @mastobikes_de Klar, die müssen sich ja auch neutral gegenüber den Einbrechern verhalten ...

@logorok @Erdrandbewohner Die müssen sich IMMER neutral verhalten. Das gehört zu Ihrem Job und ist in einem Rechtsstaat so vorgesehen. (Nehmt doch die Gruppen bitte mal aus den mentions!)

@wolf @Erdrandbewohner
Die Neutralität bezieht sich darauf, dass sie zB bei der Unfallaufnahme alles objektiv aufschreiben und keinen bevorzugen.
Aber auch in einem Rechtsstaat wird ein Einbrecher anders behandelt als der Wohnungsbesitzer, bei dem eingebrochen wurde.

@logorok
Joo.. Beratung gerne an einem Beratungsstand.

Aber in einer Polizeimeldung?
Und auch so isoliert vornehmlich bei Radfahrern?

"Radfahren ist gefährlich!"
NEIN -> Autos sind gefährlich!

Um das auszugleichen müsste jede Unfallmeldung mit KFZ immer auf die Gurtpflicht und das Handyverbot hinweisen.

@wolf @fedibikes @mastobikes_de @Erdrandbewohner

@amaz1ng @wolf @Erdrandbewohner
Ok, ihr habt mich überzeugt. Die Polizei will den Radfahrern nicht diie Gesundheit erhalten, sondern sie gezielt diskriminieren und ihnen die Schuld am Unfall zuschieben.

@logorok Ach Quatsch, es nervt nur, dauernd dieses nicht wissenschaftlich haltbare Helmargument, wenn es an jeder noch so unpassenden Gelegenheit wieder rausgezerrt wird. hier noch ein Zitat aus einem weiteren Artikel:

Dass die Helmdebatte nur einen Nebenaspekt beim Alltagsradeln bilden dürfte, zeigt der Blick in die Niederlande und nach Dänemark. Dort wird so viel geradelt wie nirgends sonst auf der Welt, fast ausschließlich ohne Helm. Gleichzeitig ist das Risiko, als Radler tödlich zu verunglücken, so niedrig wie nirgends sonst auf der Welt.

Wenn Du trotzdem glaubst, Du fährst mit Helm sicherer, dann trag halt einfach einen! Ich bin jetzt aber bitte raus hier.

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/helmpflicht-debatte-der-fahrradhelm-wird-ueberschaetzt-a-961994.html

@logorok

Zumindest ging es bei der Fragestellung genau darum.

Das n Helm einen gewissen Schutz bietet, wird ja gar nicht in Frage gestellt, sondern nur diese bestimmte Präsentation in den Polizeimeldungen.

Diese Mischung zwischen "Radfahren ist gefährlich", "Unfälle sind juristisch schwierig, weil zum Auto fahren braucht man nen Führerschein, als Radfahrer biste daher gar nicht in der Lage, adäquat am Verkehr teilzunehmen".. usw. (Liste lang)

@wolf @Erdrandbewohner

@logorok
nochmal von vorne?

Naja.. ok.. sind wir uns einig, dass wir uns nicht einig werden.

@wolf @Erdrandbewohner

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!