"Ein Autofahrer, der in Frankfurt mit seinem Sport Utility Vehicle (SUV) bei Rot auf eine Kreuzung gefahren ist, muss ein höheres Bußgeld als üblich bezahlen. […] Die kastenförmige Bauweise und die wegen der größeren Bodenfreiheit erhöhte Frontpartie des Fahrzeugs erhöhen bei einem SUV das Verletzungsrisiko für andere Verkehrsteilnehmer, wie das Gericht betonte."

tagging @SheDrivesMobility

hessenschau.de/panorama/amtsge

@sml @fiee @eichkat3r Nö, SUV steht für Sch..ß Unübersichtliches Verkehrshindernis. 👆
Wobei ich schon lange dafür plädiere, SUVs in der gesamten StVO den LKWs gleichzustellen (Geschwindigkeitsbeschränkungen, Überholverbote, ...). Mit der AFDP wird das aber erstmal nichts.

@WhyNot
das müsste dann aber für alle Fahrzeuge der gleichen Größe gelten. ZB VW-Busse.
@sml @fiee @eichkat3r

@logorok @WhyNot @sml @fiee @eichkat3r

VW-Busse und andere Lieferwagen (Sprinter, Ducato...) sind deutlich übersichtlicher als klassische PKW. Man sitzt höher, hat entsprechend große (doppelte) Spiegel und Seitenfenster.

Ein SUV ist ein ein fahrender toter Winkel mit Übermotorisierung - kleine Scheiben, PKW-Spiegel, am Steuer idR Deppen, die zu cool sind für den Schulterblick und das bei der Tonnage eines Kleinlasters.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!