Follow

Wechsel zu Linux :linuxmint: abgeschlossen. Erster Eindruck: Wozu habe ich jetzt nochmal :windows: gebraucht? :mastogrin: Aber Mal im Ernst: Binnen 20min war alles erledigt. Inklusive Dateitransfer. 20min - da hatte sich bei :windows: Cortana gerade mal warmgequatscht.:mastoblush: (überspitzt gesprochen) Updates liefen ohne einen einzigen Neustart im Hintergrund ab und alle benötigte Software hab es zentral zur Installation. Bin begeistert. :mastolove:

@Mikel65 Da gehe ich Mal schwer von aus. 🤗 Wenn ich es jetzt noch schaffe Riot.im zu installieren, dann ist alles super. Leider funktioniert deren offizielle Installationsanleitung bei mir nicht. :mastofacepalm: Aber das wird die nächsten Tage sicher auch noch. In jedem Fall fühlt sich die gesamte Bedienung bedeutend schneller und griffiger an. Das System wirkt irgendwie "ruhiger".

@manaherz
Riot.im kenn ich leider nicht. Kennst Du die Seite Ubunuusers.de? Ist eine sehr umfangreiche deutschsprachige Hilfeseite, alles rund um Ubuntu und da Linux Mint auf Ubuntu aufbaut auch hier sehr hilfreich!

Hier der Link zum Wiki von Ubunuusers:
wiki.ubuntuusers.de/Startseite

Ansonsten willkommen im Club und viel Spaß! 😜

@manaherz @Mikel65

Riot kannst du einfach über die Anwendungsverwaltung installieren.

alternativ von hier installieren
packages.riot.im/debian/pool/m

oder Franz verwenden
meetfranz.com/

@Regy @Mikel65 Mensch, auf die Idee mit der Anwendungsverwaltung hatte ich ja auch mal kommen können. Da finde ich schon alles Mögliche und komme nicht auf die Idee, auch Mal danach zu suchen. :mastofacepalm: Vielen herzlichen Dank! :mastolove:

@dschense Ich bin so frei und bediene mich an den Keksen. :mastojoy:

@dschense @manaherz quatsch doch, es ist die helle, superhelle Seite mit Sonne und Regenbogen! #Freedom
#Freiheit äLinux

@rugk
Man darf den Smilie auch nicht übersehen ;-) im übertragenen Sinne war das genau so gemeint. ;-)
@manaherz

@manaherz
Ist auch eine Feine Distribution.

Wenns damit mal Probleme geben sollte, wegen Grafik Treiber oder anderer Hardware ist Peppermind noch eine gute Alternatieve.
Meine Freundin hat ihre Mint Linux Distribution seit keine Ahnung wie viele Jahre am laufen, ohne jemals neu installieren zu müssen.

@MrBits Oh bitte nicht. Ich bleibe Distrowatch und Co erstmal konsequent fern. :mastoinnocent:

@manaherz
Ich nutze Linux seit Jahren. Vor kurzem habe ich mein Windows von meinem Gaming-Notebook entfernt und wollte die Lizenz auf dem gleichen Notebook wieder in einer VM betreiben, was mir aber verwehrt wurde. Seitdem bin ich vollkommen windows-frei und es ist gar kein Problem. Auf einige Spiele musste ich verzichten, aber ich spiele eh immer weniger.

Seit kurzem habe ich sogar die eingebaute Nvidia/Intel-Dualgrafik mit Optimus optimal konfiguriert bekommen.

https://wiki.archlinux.org/index.php/NVIDIA_Optimus

Ich bin froh, dass ich wieder eine Spionagewanze losgeworden bin.

#Manjaro #Optimus #NieWiederWindows

@DanTheFan Bin während des Installationsprozesses von Windows XP in eine Subraumspalte gerutscht und hab mir bei Erscheinen von Cortana das Bein abgebissen, um da wieder rauszukommen. :mastodon:mastoread:

@manaherz Cool fand ich gerade auch den Umstieg auf einen neuen Rechner: Ubuntu installiert. Festplatte mit dem alten home-Verzeichnis eingebunden: Alle Programmsettings, alle eigenen Dateien wieder da - Willkommen Zuhause!

@kaffeeringe Ja, ist irgendwie erstaunlich. Linux auf dem Desktop ist mittlerweile wirklich weit gekommen. Hatte in 2009 das letzte Mal mein Glück damit versucht, aber da war ich persönlich offensichtlich noch nicht bereit und technisch gab's zumindest für mich noch etliche Unzulänglichkeiten. Aber heute - wer braucht Windows? Dir auch viel Spas damit! :mastogrin:

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!