„Wie, du bist nicht bei Whatsapp?“

blog.pohlers-web.de/wie-du-bis

Guter Text, den ich nun endlich auch mal gelesen habe. Unbedingt lesen und verbreiten!

@kuketzblog Die Nutzung von WhatsApp ist NICHT rechtswidrig, denn wer als Privatperson Whatsapp auf dem privaten Handy nutzt, ist von den datenschutzrechtlichen Vorschriften der DSGVO befreit.
Die Datenverarbeitung für rein persönliche und familiäre Zwecke wird gem. Art. 2 II c) DSGVO nicht erfasst.

@marzzzello doch, weil du mit der Weitergabe u.a. gegen die AGB von WhatsApp verstößt da du mit Sicherheit kein Einverständnis aller Leute in deinem Adressbuch eingeholt hast.

@marzzzello
Die von dir zitierte Ausnahme trifft für WA nicht zu, denn WA ist nicht eure Familie sondern ein Konzern. Wenn ihr als Familie für Euch einen privaten xmpp Server betreibt oder nutzt, greift die Ausnahme wieder :-)

@nuron

Follow

@vilbi @nuron
Nach der Logik wäre auch ein XMPP-Server nicht möglich, da du ja personenbezogene Daten (XMPP-ID) an einen Dienstleister weitergibts (dein Hoster).

@marzzzello
Der Hoster kennt nur den Auftraggeber (ich sprach von einem privaten Server) @nuron

@vilbi @nuron
Ja ich meinte damit nur, dass die personenbezogenen Daten irgendwann mal durch die Leitung oder durch ein Server von einem Unternehmen fließt. Aber deswegen ist ja die ursprüngliche Nutzung nicht kommerziell geworden sondern ist immer noch privat.

@marzzzello
Das trifft ja auf alle Daten-Leitungen zu, also auch die Stromnetze, die ja auch teilweise Daten transportieren...
Man kann es mit grundsätzlichem Denken auch zu weit treiben ;-)
@nuron

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!