„Wie, du bist nicht bei Whatsapp?“

blog.pohlers-web.de/wie-du-bis

Guter Text, den ich nun endlich auch mal gelesen habe. Unbedingt lesen und verbreiten!

@kuketzblog Die Nutzung von WhatsApp ist NICHT rechtswidrig, denn wer als Privatperson Whatsapp auf dem privaten Handy nutzt, ist von den datenschutzrechtlichen Vorschriften der DSGVO befreit.
Die Datenverarbeitung für rein persönliche und familiäre Zwecke wird gem. Art. 2 II c) DSGVO nicht erfasst.

@marzzzello doch, weil du mit der Weitergabe u.a. gegen die AGB von WhatsApp verstößt da du mit Sicherheit kein Einverständnis aller Leute in deinem Adressbuch eingeholt hast.

Follow

@nuron ich brauche keine explizite Einverständnis dafür. Ich brauche nur die Berechtigung. Die ganzen Sachen wie Einwilligung, berechtigtes Interessw usw. gilt nur für Unternehmen. Für persönliche und fam. Nutzung braucht man das nicht.

@marzzzello jup, und die Berechtigung hast du wenn der Eigentümer sagt das du die Nummer an WhatsApp weiter geben darfst.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!