"Bundesregierung verlangt grundlegende Reform der Bahn"

Liebe Bundesregierung ...
die Bahn war mal staatlich und plötzlich war sie es nicht mehr und jetzt wurden, wohl aus Kostengründen, Fehlentscheidungen getroffen.

Merkt ihr selbst.
tagesschau.de/wirtschaft/deuts

@meldrian Moment...die Bahn ist immer noch zu 100% staatlich jedoch als AG?
Alsooo... beschwert sich die Bundesregierung darüber dass das Ihnen untergebene Unternehmen nicht so funktioniert wie es funktionieren könnte?

Ich weiß gerade nicht so recht was ich dazu sagen soll.

@meldrian
Die Bahn ist aber kein Teil der Verwaltung, sondern ein Unternehmen, das der öffentlichen Hand gehört. 100% der Aktien zu besitzen, ist etwas anderes als die Firmenführung zu stellen.

Follow

@kaffeeringe es ist trotzdem ein Trugschluss anzunehmen man könne die Fehlentwicklungen/-Entscheidungen der vergangenen Jahre jetzt einfach von sich weisen und sagen "wir finden das jetzt aber nicht ok". Aktionäre haben eine gewisse wenn nicht sogar weitreichende Kontrolle über AGs, vor allem dann wenn über 50% der Anteile einer Interessensvertretung zugeordnet werden können.
Das primäre Interesse scheint jedoch augenscheinlich nicht die Verbesserung der Dienstleistung zu sein.

@meldrian
Klar. Ich dachte, es ginge Dir um den Modus der Kritik und nicht um den Inhalt. Ja, politisch war das WLAN in den Zügen wichtiger als die Pünktlichkeit. Das halte ich auch für einen Fehler. Auch, dass die Bahn noch immer nicht als Ersatz für viel Verkehr gedacht wird, sondern nur als nette Ergänzung, wenn man mal nicht fliegen kann oder für Leute, die sich kein Auto leisten können.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!