Follow

Hasst mich, verspottet mich, gebt mir Tiernamen aber ich möchte eine Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen. Das ist doch alles nicht mehr normal. Wir fahren 140 und werden von Autos überholt die wir auf gerader Strecke innerhalb weniger Sekunden nicht mehr erkennen können, so schnell vergrößert sich der Abstand zwischen uns und dem Überholer. Das müssen mindestens an die 200 Sachen sein.

Nein, das ist kein Neid.
Das ist Angst.

@meldrian Nacktmull! 😄

Geht mir ähnlich. Fahre meist um 120 oder Landstraße. Ist eh schöner und man sieht mehr

@meldrian in meiner „Glanzzeit“ bin ich auch mit 250 Sachen über die Autobahn geheizt… bei übersichtlichen Verkehrsverhältnissen, und ich konnte das. Da war es auch streckenweise kein Problem.
Heute sehe ich das völlig anders… aus diversen Gründen… und befürworte 130/140 km/h als Höchstgeschwindigkeit.

@BrauchC 250? Was hast du denn gefahren? Einen Learjet? 😳

@meldrian @BrauchC Taxis sind ja üblicherweise gut motorisierte Mercedes 😁

@fmai ja, mit Stoffsitzen, sehr gemütlich.
Und für damalige Zeiten von Hause aus gut ausgestattet.
@meldrian

@meldrian SL 500… bin dazu gekommen wie die Jungfrau zum Kind 🤷‍♀️

@meldrian das geht doch heute mit fast allem das kein Kleinwagen ist.

@BrauchC

@BrauchC
Aus technischen Gründen sollte die Vmax bei 95 km/h liegen. Da hat die Strecke die höchste Transportkapazität.
Darüber hinaus geht deutlich weniger Energie für das Luftumrühren drauf. Und das betrifft auch E-Autos.
@meldrian

@wauz is ja interessant. Ich glaubte bisher, dass 120 km/h die schonendste Art (haha) ist.
Für mich eh nicht mehr relevant, weil ich nicht mehr Auto fahre. @meldrian

@BrauchC
Viele Motor/Getriebe-Kombi sind auf 5. Gang bei maximalem Drehmoment bei 120 ausgelegt. Da gibt es dann einen Zielkonflikt.
@meldrian

@wauz @BrauchC @meldrian Naja, ich finde schon, dass die Höchstgeschwindigkeit für den Idealfall, wenn die höhere Kapazität nicht benötigt wird, schon etwas höher sein kann als für die Höchstauslastung. Aber da ich für letztere eher 60 km/h im Kopf hab wären wir uns mit ungefähr 100 km/h dann doch einig :D

@meldrian @crossgolf_rebel
Total verständlich, aus vielen Gründen wäre das sinnvoll. Ich merke auch nach Urlauben in Frankreich oder NL - wo es ja eine Maximalgeschwindigkeit gibt - immer beim Überqueren der Grenze auf der Rückfahrt, wie stressig das Autobahnfahren in Deutschland erst ist.

@schreiblehrling @meldrian geht mir auch so. Nur bin ich öfter NL und UK
Das ist so Entspannt und kaom in D geht das Hetzen los und ich schau mehr in den Rückspiegel um zu sehen ob jemand von Hinten angeblasen kommt

@crossgolf_rebel @schreiblehrling @meldrian ich bin mal ca drei Stunden in Ghana gefahren, Landstraße und Großstadt, und auf seine Art fühlt man sich selbst da sicherer als hier...

@meldrian bin auch für 130 als Limit. Und ich fahre gerne schnell. Aber dafür gibt's den Ring.

@meldrian
Jo. Bin total dafür. Wo muss ich unterschreiben?

@meldrian Hallo REGENBOGEN-EINHORN, ich hätte auch gerne eine Geschwindigkeitsbeschränkung. Und eine Führerscheinprüfung die ihren Namen verdient, sowie regelmäßige Überprüfungen zur Straßentauglichkeit, Nur um ganz grob Menschen, die es ganz und gar nicht verstehen was, wieso und warum, von der Straße zu holen. Und einen ÖPNV der Ticketfrei weitere Lücken erschließt und zwar in staatlicher Hand... oh, OK. Ich höre ja schon auf. Du Regenbogen-Einhorn. So. 😀

@meldrian an die existierenden tempolimits hält sich doch auch keiner

das einzige was noch helfen kann wäre die charakterliche eignung zum führen eines kraftfahrzeugs ernsthaft zu prüfen. nicht jeder kann auto fahren, und viele sind einfach nicht in der lage sich an die grundlegenden regeln des straßenverkehrs zu halten, weil sie diese nicht als kritisch für das funktionieren des gesamtsystems wahrnehmen, sondern sich dadurch persönlich angegriffen fühlen, dass man von ihnen kooperatives verhalten erwartet.

da motorsport im amateurbereich unbezahlbar geworden ist und es auch nicht mehr viele rennstrecken oder veranstaltungen gibt, auf denen kfz-enthusiasten ihr hobby betreiben können, betreiben fast alle dies im straßenverkehr, wo der rest nicht durch fangzaun und kiesbett vor ihnen geschützt ist.

all diesen charakterlich für den öffentlichen straßenverkehr ungeeigneten den führerschein zu entziehen würde aber weite teile der wirtschaft (handwerk!) lahmlegen. außerdem besteht von seiten des TÜV und der Fahrschulen auch kein interesse die fahrschüler besser auszubilden und ernsthafter zu prüfen, da ein stärkeres aussieben ja den kundenkreis drastisch verkleinern würde.

@meldrian Gut erkennbar, wie unnötig diese hohen Geschwindigkeiten sind, merkt man daran, wenn man aus unseren Nachbarländern zurückkommt.

Niederlande höchstens 120, Dänemark auch um den Dreh. Island hat meistens 90.

Man kommt trotzdem an, es gibt keinen Stress und keine Hektik.

Und es reduziert die Unfallzahlen erheblich.

130 Maximum auf den Autobahnen, absolut dafür! Aber kein Gesetz ohne Prüfung, daher bitte mehr auf den Autobahnen blitzen!

@meldrian Diese Leute verstoßen bereits gegen das Gesetz - durch nicht angepasste Fahrweise! ☝🏻

@tuxi @meldrian
Mein reden, es wird höchste Zeit fürs Beamen.

@meldrian Meine Zustimmung hast Du. Ich bin voll für eine Höchstgeschwindigkeit.

@meldrian Ja, es ist der Geschwindigkeitsunterschied zwischen den Fahrzeugen, der es überspannt und gefährlich macht. Wenn LKW 100 fahren, sollte man daran nicht mit 200 vorbeifahren dürfen.

@meldrian Sofort dafür, wichtiger noch wären mir aber robusteres Durchgreifen gegen Rücksichtslosigkeit im Straßenverkehr, das ist nicht immer *nur* eine Frage der Geschwindigkeit...

@meldrian full ack. Meine "Reisegeschwindigkeit" ist (laut Tacho) bevorzugt so 130 - 140. Mitunter fühle ich mich dabei wie ein leicht bewegliches Verkehrshindernis.
Bitte ein Tempolimit. Von mir aus zeitlich limitiert (7 - 20 Uhr oder so), aber bitte mit Nachdruck durchgesetzt.

@meldrian ich fahr gerade auf längeren, leeren Strecken auch gerne mal schneller, fände aber als Kompromiss bspw 160 okay. Wenn Platz und Sicht da ist kommt man dann auch mal etwas schneller voran, aber gerade die 200+ Drängler würde man damit (hoffentlich) reduzieren.

@meldrian @reticuleena ich fahre 110km/h und muss sagen es ist sehr entspannt. Vor mir relativ wenige Autos, ich kann sehr gleichmäßig fahren und meine Verbrauch ist bei etwa 12kW/100km.

Meine Beobachtung ist allerdings auch, dass ich mittlerweile einige Gleichgesinnte treffe, die auch bedacht fahren. Das freut mich muss ich sagen.

@pchblk @meldrian @reticuleena
Ich fände ja die Forderungen der DUH gut: Tempolimit auf Autobahnen von tagsüber 100km/h und nachts (wenn weniger los ist) von 120km/h. Dazu auf Landstraßen 80 und innerorts 30 - dann müsste man auch nicht so oft abbremsen für 30er-Abschnitte und dahinter wieder beschleunigen - spart Treibstoff und Nerven.
duh.de/tempolimit/

@meldrian Riskantes Fahren ist bereits verboten, ein Tempolimit ist in dieser Hinsicht überflüssig. Zumindest rein rechtlich. In der Praxis sollte man aber Raser aus dem Verkehr ziehen, wenn sie solche gefährlichen Manöver fahren.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!