Follow

≪ Es ist der Eigenart des menschlichen Wesens,
unserer unendlichen Fähigkeit zu ignorieren und zu verdrängen geschuldet,
dass wir angesichts der weltweiten Veränderungen nicht jeden Abend weinend einschlafen,
und morgens mit Tränen in den Augen wieder aufwachen. ≫

~ Memo

Namaste und Guten Morgen ihr Lieben 🙏

Ich wünsche euch einen friedvollen Tag.

@Cedara

Namasté und Guten Morgen liebe Cedara 🙏

@memo es gibt ein Benutzerkonto auf Mastodon ̈endless scream ̈ osä. Dessen Posts einfach ein endloser Schrei sind. Aaaaaaaaaaah! Das triffts ganz gut, finde ich

@reinhard

Namasté und Guten Morgen lieber Reinhard 🙏

Ich möchte diese Aussage eher unbewertet sehen.

Sie ist weder nur negativ, noch nur positiv.

Auch wenn es einem vielleicht nicht sofort in den Sinn kommt, ist es doch auch positiv, nicht ständig die Realität vor den Augen zu haben.

So kann es durchaus auch sinnvoll sein, die Gedanken weg von dem schlimmen, hin zu dem Schönen wenden zu können.

Mit Tränen in den Augen ist es schwierig, das zu erkennen.

@memo das erinnert mich an eine Zeile des Liedermachers Gerhard Schöne. ̈Ich kann nicht immer daran denken, dass unsre Welt ein Riss durchtrennt. ̈ ja, wenn ich ständig mir die Sorgen der Welt vergegenwärtigte, wäre ich wohl vor Kummer handlungsunfähig. Würde ich vielleicht nicht mehr leben wollen und könnte nicht mehr gutes tun.
Vielleicht bissle pathetisch... Na ja🤷‍♂️

Guten Morgen, lieber @memo ! 🙏

Ich halte es eher für die ewig anhaltende kindliche Unschuld, die uns dazu befähigt zu glauben, dass morgen wieder alles gut ist. Dafür hat man auch Gott, Allah und Co. "erfunden".

@betschwester

Namasté und Guten Morgen liebe Bettina 🙏

Das ist auch eine schöne Erklärung.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!