Immer, wenn ich den #Raspberry manuell neustarte, mag die #Fritzbox nicht so gerne mehr mit dem Dinge kommunizieren.
Ist doof, weil da #PiHole drauf läuft.
Meine Lösung ist bisher Fritzbox neustarten und ggf. den DNS-Resolver auf PiHole neustarten…
Da ist doch was komisch…

Follow

@barning Habe dasselbe Phänomen, allerdings genau anders herum. Wenn meine Fritzbox mal neustartet (Update o.ä.), muss ich auch immer meinen Raspberry neustarten; die wollen sonst nicht miteinander. Hinweise sind willkommen ;-)

@mschuster @barning hm. Hier passiert folgendes: wenn ich die neu starte, startet der aus Solidarität gleich mit. So sieht es zumindest aus, wenn man sich LEDs so ansieht (geprüft hab ich das noch nicht).

Da die beiden sich aber quasi immer wieder - nach kurzer Zeit - zurecht fummeln, hab nie tiefer geschaut. Hier ist das aber auch ein reiner Privat-Zuhause-Surf-only-Internet-Zugang ist …

@Photor @mschuster Ich bin hier ein bisschen Abenteuerlicher unterwegs und habe den Pi an einem Switch, der an dem Meshrepeater hängt.
Ich dachte, dem Pi würde es gut tun mit in den Flur zur Box zur wandern, aber eure Berichte sind ja nicht ermutigend :D

@barning ich würde meinen Bericht jetzt nicht als ENTmutigend betrachten.

Eher im Gegenteil: Der scheint sich zwar kurzzeitig verwirren zu lassen, wenn sein Herrchen (die ) rebootet.

Aber die eigentliche Botschaft ist doch: <PIEP>-egal! Nach ein paar Minuten hat sich doch alles von ganz alleine wieder zusammen gerauft und tut einfach seinen Job. Viel robuster brauche ich es nicht.

@mschuster

@mschuster @barning Ist da womöglich gar ein DHCP Lease involviert?

@ceha @barning Statische IP bei mir. Seltsam finde ich, dass dann am Ethernet Port keine LEDs mehr leuchten. Als wenn sich der Port abschaltet oder so...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!