Für die Reihe "Neues aus dem #Fernsehrat" bei @netzpolitik_org mit @leah und @danimo zwei "Stimmen aus dem Fediverse" zum Interview über Potenziale, Hürden und Gefahren öffentlich-rechtlicher Angebote im Fediverse gebeten - check it out: netzpolitik.org/2022/neues-aus

„Musk liebt Twitter und er hasst Regeln. Das sind die beiden Hauptmotivationen für den Deal.“

Sehr gute Überlegungen von @mspro in der @tazgetroete zum #TwitterTakover

taz.de/!5849244

Kluges von @mspro zu Elon Musk "Er will Twitter ganz von der Börse nehmen und zu seinem Privatbesitz machen. So könnten ihm auch Werbekunden nicht mehr reinreden. Musk liebt Twitter und er hasst Regeln. Das sind die beiden Hauptmotivationen für den Deal."
taz.de/!5849244/

hallo neufollies. die meisten von euch scheine ich nicht zu kennen. wenn ihr glaubt, ich sollte euch aber kennen gebt mal laut, wie ihr auf twitter heißt.

"Die Cloud ist sicher" – so @Lilith vom souveränen Startup-Verband Deutschland im Gespräch mit @pajowu nach dem Rausfall der Daten

hi, ich wollte mal ganz kurz gucken ob es hier noch

für das waswärewenn-mag habe ich über modi und konzepte der demokratisierung von plattformen geschrieben. mastodon kommt auch drin vor.
www-mag.de/debatten/beitrag/ge

ich gebe zu, ich bin beeindruckt. so quirtlig habe ich das hier gar nicht mehr erwartet. weitermachen! :)

außerdem wollte ich diesen wahnsinnig langen, aber wichtigen text bewerben. ich beschäftige da mich mit digitalen kapitalismus und versteige mich in die kontroverse these, dass der digitale kapitalismus not so much ein kapitalismus ist. ctrl-verlust.net/fuenf-beunruh

ich schreibe gerade mal wieder was zu dezentralen netzwerken, deswegen dachte ich, ich schau mal wieder vorbei. wie ist die stimmung so?

"Alternativen? Gefällt mir! Social Media jenseits von Facebook & Co."

Mit @mspro und @tinowa

(Museum und andere Gäste sind noch nicht im #Fediverse)

#Frankfurt #Event #Museum #Kommunikation

#lebenX0

lebenx0.de/veranstaltungen/

hier dezentralisierungsfrieks! ich habe einen längeren essay über dezentralisierung und die geschichte des internets geschrieben und woran das scheitert. eigentlich wollte ich damit nur die blockchain-heinis foppen. aber auf mostodon ist das meiste ja auch anwendbar: ctrl-verlust.net/the-central-f

ey leute voll gute nachricht! ihr könnt hier alle wieder raus! hab nämlich auf twitter gelesen, dass es google+ noch gibt! glück gehabt!

habe am donnerstag einen vortrag zur amerikanischen alt-right gehalten, den kann man jetzt hier angucken: t.co/kbVdcnKik4?amp=1

Vor der Aufnahme von #wmr131 hatte ich ja so meine Bedenken, was ich in dem Podcast soll und ob am Ende nicht ohnehin alle Kritik an die Frau in der Runde geht. Umso mehr freuen mich gerade die positiven Rückmeldungen.

Ihr dürft die gerne auch in den Kommentaren hinterlassen: wir.muessenreden.de/2018/09/04 Wir hätten da nämlich noch nicht-abgehandelte Themen.

Über #Mastodon ist schon viel in Podcasts geredet worden - dennoch haben @wortkomplex , @343max , @mspro und ich hoffentlich noch genügend originelle Sichtweisen einzubringen. Einig waren wir uns schon mal nicht.
WMR war für mich thematisch immer der Schwesterpodcast der Wikigeeks - umso schöner, dass es endlich mal mit dem überfälligen Crossover geklappt hat: wir.muessenreden.de/2018/09/04

Jetzt hatte ich doch glatt vergessen zu schreiben _wo_ @wortkomplex und ich heute Abend ab ca. 20:15 zum Posdcasten eingeladen sind: bei @343max und @mspro im WMR. Hört live rein: wir.muessenreden.de/livestream

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!