Follow

Schade, ich habe es gestern schon bemerkt, taugt für Gewitterwarnungen in meinem Landkreis nicht. Vermutlich werden Wetterdaten aus entfernten Stationen genutzt. Das Problem kenne ich auch von Wetter-Apps.

Aktuell ist das Gewitter längst durchgezogen. Das Radar zeigt auch nichts mehr. Derweil überschlägt sich Nina immer noch mit Warnungen für die nächsten 1,5 Stunden.

@n8zug das kann ich so bestätigen. Hab Nina eben den Saft abgedreht, weil sie unaufhörlich Warnungen raus gehauen hat, die nicht zutreffend waren.

@S0me_1 @n8zug das liegt an den Landkreisen. Der DWD liefert Informationen zu Landkreise aber auch zu Städten/Gemeinden. Wenn eine stadt im Kreis ne Warnung hat, kommt auch für den gesamtkreis die Warnung
da ist Nina wohl zu wenig selektiv. Ich habe das Problem auch, werde es aber noch ne Weile dulden

@Tecci @S0me_1 Eventuell ist es nach der letzten Flutkatastrophe auch so gewollt. Ein grober Radius von 150 km oder mehr. So kann am Ende niemand sagen, es hätte keine Warnung gegeben, wenn ein Dorf weggepustet wird. Nur achtet aber niemand mehr darauf. Die Falschmeldungen im Minutentakt werden entnervt abgeschaltet. 🤷🏻‍♂️

@n8zug kann das die Warn-App von DWD vielleicht besser? 🤔

@gordian Letztes Jahr hatte ich Nina und WarnWetter DWD installiert. Das war identisch. Also alle Wetter-Warnungen doppelt.

@n8zug dann haben die wohl die gleiche Datenbasis. 🤷🏻‍♂️

@gordian Ich nehme es an. Gleiche Basis und gleiche Auslöser. Das wurde, glaube ich, nach dem Fehlschlag mit dem bundesweiten Warntag einheitlich geregelt. Die DWD-App war bei mir sogar noch installiert. Da Google inzwischen den Apps nach 3 Monaten die Rechte entzieht, funktionierte sie aber nicht mehr.

@n8zug Die Funktion finde ich super. So machen die App-Leichen keinen Quatsch. Und Android weist uns auch drauf hin. 👍

@gordian Warte ab, der nächste Schritt ist schon angekündigt. Apps, die nicht ständig aktualisiert werden, werden automatisch entfernt. Die Richtung ist klar, ein geschlossenes System à la Apple. Nur noch Playstore-Apps, Sideloads werden gelöscht. Das ist das Ziel. Schön verpackt als Sicherheit für den Nutzer.

@n8zug hm, wäre das dann das Ende für F-Droid? Das wäre nicht schön. Dann sollte ich mich langsam um ein Google-freies kümmern... Dabei hatte ich mich gerade für ein Pixel interessiert. 🙄

@gordian Das wird noch länger dauern. Die tasten sich ran. Wenn Google die Sideloads unnütz macht, wird es einen Aufschrei geben. Auch die Hersteller werden um ihre Umsätze fürchten. Denn bei einem geschlossenen System kann man ja gleich zu Apple greifen. Der Preisunterschied bei den Flagschiffen ist ja nicht mehr groß oder kaum noch nennenswert.

@n8zug Don't be evil ist auf jeden Fall schon lange passee. 🙄

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!