"Googles Sprachassistent: Mitarbeiter hören und bewerten Audioaufnahmen":

- Audio-Aufnahmen werden zum Teil von "Vertragsunternehmen" ausgewertet
- Über die Aufnahmen ist / war es möglich Nutzer zu identifizieren
- Teilweise ohne Aufwachwort aufgezeichnet

Ich wünsche mir ein Gesetz, das Personen verpflichtet, Besucher auf diese Wanzen hinzuweisen. Wer sich freiwillig überwachen lässt, okay. Aber als Besucher will ich das nicht.

heise.de/newsticker/meldung/Go

@kuketzblog "Wir haben erfahren, dass einer dieser Prüfer gegen unsere Datenschutzrichtlinien verstoßen hat, indem er vertrauliche Audiodaten aus den Niederlanden weitergegeben hat. Unsere Sicherheits- und Datenschutzteams sind involviert und ermitteln bereits. Wir werden entsprechende Maßnahmen ergreifen und eine umfassende Überprüfung der Sicherheitsvorkehrungen durchführen, um zu verhindern, dass sich so etwas wiederholt."

=> Wir werden den Whistleblower an die Wand stellen... 😯

Follow

@kuketzblog Klarer Fall von "Scheiße, wir sind dabei erwischt worden, wie wir die Leute ausspionieren... also müssen wir jetzt irgendwie dafür sorgen, dass nicht noch mal jemand petzt... 😯

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!