Follow

Dafuq? 😳

Gut, gibt’s halt kein Update. Drecks-Linux. 🖕

@triF5 @nerdosoph Einfach Arch hilft auch nicht 😜

Das Problem ist, dass einige der AUR-Entwickler das pacman-update noch nicht eingepflegt haben. (Was bei Antergos auch nicht mehr passieren wird - da sollte man mit pamac ohnehin schleunigst auf die AUR-Version wechseln.)

Insofern ist derzeit der einfachste Weg:

sudo pacman -Suy --ignore pacman

Die Abhängigkeitsprobleme wurden in der Vergangenheit ja in der Regel in ein paar Tagen behoben.

@dagaz @triF5 das probiere ich heute Abend dich einfach mal aus. 🙃 Danke. 👍

@nerdosoph @triF5 Bei mir ist das Abhängigkeitsproblem übrigens jeztzt behoben und ich konnte normal updaten.

@nerdosoph @triF5 Da sieht man gerade mal sehr schön, warum pamac "nicht so der Hit" ist. Mit der Fehlermeldung "tuts nicht!" kann man ja soooo viel anfangen. (Die "Details-Ansicht" würde da vermutlich mehr hergeben ;))

versuche mal:
sudo pacman -Suyy

Das sollte eine brauchbare Fehlermeldung geben.

Alternativ, falls yay installiert ist:
yay -Suyy

Da wäre dann auch AUR enthalten. (Ansonsten empfehle ich, yay zu installieren ;))

@dagaz yet another youghurt? xD
Kann ich nicht installieren, weil:
Kann Abhängigkeiten nicht erfüllen:
das Installieren von pacman (5.2.0-2) verletzt Abhängigkeit von 'pacman<5.2' benötigt von pamac

Nuja... egal. Dann bleibt's halt so. Läuft ja. :D

@dagaz @nerdosoph ah, ich hatte hier nicht realisiert, dass pamac und pacman zwei unterschiedliche Sachen sind, lag namentlich zu nah beieinander.

@triF5 @nerdosoph yay hat da im übrigen (zumindest bei mir in EndeaverOS) das selbe Problem. Das kommt aus dem EOS-Repo und ist auch noch nicht geupdated. (Der Workaround ist der selbe.)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!