Follow

Guten Morgen! Tag 4 in der selbstauferlegten Corona-Quarantäne. Was haltet ihr von der Ansprache von Angela Merkel? Wie geht ihr mit der Situation um?

@nobiz Die Ansprache war gut.

Ich denke, ich werde einiges hiervon beherzigen:

aljazeera.com/indepth/features

Einfach nur deshalb, um nicht meschugge zu werden. Ansonsten habe ich gestern Kekse gebacken - ist gut für die Seele.

Ansonsten finde ich bisher immer noch genug zu Hause zu tun. *toi, toi, toi*

@Cedara Meinst du etwa, ich sollte meinen ntv Livestream mal unterbrechen und mir den nicht während der Arbeit permanent nebenbei laufen haben sollte?

Wir sind auch in er glücklichen Situation beide von zu Hause arbeiten zu können.

Die Zeit vertreiben wir uns (vor allem am Wochenende) mit aufräumen, spielen und umorganisieren. Mal sehen wie lange das gut geht.

@nobiz Du hörst dir Merkel-Ansprachen an? Ist das ein bisher unbekanntes Symptom?

@juh Ja, das mache ich.. wüsste nicht welche andere Institution zur Bevölkerung sprechen sollte, neben den vielbeschäftigten Virologen.

Und ja.. ich finde, die meisten Politiker geben aktuell ein sehr gutes Bild ab. Und damit meine ich primär die Art und Weise wie sie auftreten..

@nobiz @juh "Und damit meine ich primär die Art und Weise wie sie auftreten."

Das sind allerdings in erster Linie Worte. Ich messe Politiker daran, wofür sie gewählt wurden/werden - Taten.

Eine bedeutende davon ist, aus dem Gesundheitssystem ein Profitsystem zu machen, nur damit einige wenige sich auch daran bereichern können. Das wurde in der Vergangenheit politisch massiv forciert. Und "Studien" der Bertelsmann-Stiftung werden weiter umjubelt ,um "unrentable" Krankenhäuser zu schließen.

@nobiz @juh Bertelsmann - Mohn, Mohn - Rhön-Klinikum AG
DAS ist die reale Politik! Nicht das "Auftreten"!

@ubo
Aber man sieht doch, dass die Politiker genau das tun. Auf Wissenschaftler hören. Nicht umsonst sind die Experten, Virologen aktuell omnipräsent.

Was da jetzt irgendwelche anderen Themen mit zu tun haben, ist mir jetzt noch nicht ganz klar.

@juh

@nobiz @juh Also für mich hat der Umbau des ehemaligen Gesundheitssystems zur Befriedigung der Profitgier sehr viel damit zu tun, wie gut man mit einer Pandemie umgehen kann. Wenn Ärzte und Pflegekräfte schon im "Normalbetrieb" permanent überfordert werden (vergleiche doch bitte mal die Zahl der zu betreuenden Patienten hier und z.B. in Norwegen!), wie sollen sie dann einer Pandemie standhalten? Da geht Profitgier eindeutig zu Lasten der Gesundheit von Bevölkerung und medizinischem Personal!

@ubo @juh Ich bin mir sicher, dass solche Aspekte -sollten wir die Krise überleben, wovon auch ausgehe - zukünftig anderes betrachtet werden. Im Moment sehe ich ein Land, dass medizinisch sicherlich mit am besten auf die nahenden Probleme eingestellt ist. Das sollte man auch nicht außer Acht lassen.. die von dir benannten Probleme aber auch nicht ausblenden.

@nobiz @juh Ich würde meine Meinung zu Politik und von Politikern nur zu gern widerlegen lassen!

@nobiz @ubo Die Politik denkt auch in dieser Krise einzig und allein an die Wirtschaft. Sie macht 750 Mrd EUR für Finanzspekulanten locker. Nicht für Schutzausrüstungen für Ärzte und Pfleger. Nicht für Tests. Nicht für Obdachlose, deren Notunterkünfte geschlossen wurden.

@nobiz @juh Und das ist eine Entwicklung, die von medizinischer Privatwirtschaft gewünscht und von der Politik nur zu gern realisiert wurde und wird.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!